Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Ostern am 21.10.2017



10.02.2016

9. Ostdeutscher Ostermarkt im Haus der Heimat Stuttgart

Deutsche Heimatvertriebene und Spätaussiedler präsentieren Kulinarisches und Handwerkliches aus den Herkunfstländern

Zum neunten Mal öffnet am Samstag, 05. März 2016, von 10.00 bis 16.00 Uhr das Haus der Heimat in Stuttgart, Schlossstraße 92, seine Tore für den Ostdeutschen Ostermarkt. Gemeinsam präsentieren der Jugendverband DJO-Deutsche Jugend in Europa, der BdV-Bund der Vertriebenen, der Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) und die Landsmannschaften der deutschen Heimatvertriebenen und Spätaussiedler an diesem Tag kulinarische Köstlichkeiten wie Königsberger Marzipan, ostpreußischen Bärenfang, schlesischen Mohn- und Streußelkuchen, Ostpreußischen Raderkuchen und Danziger Goldwasser. Aus dem Sudetenland erfreuen Karlsbader Oblaten, Reichenberger Rejcherwürste, eine Spezialität aus Nordböhmen und aus dem Kuhländchen der „Bratlekuche“ die Gaumen.

Darüber hinaus bieten die Aussteller an ihren Ständen Literatur ihrer Heimatlandschaften und musikalische Raritäten an. Eine begleitende Ausstellung zeigt Bunzlauer Tippel und weitere handwerkliche Kunst der deutschen Heimatvertriebenen. Im Kuhländchen war die Weißstickerei beheimatet, eine besondere Form der Stickerei. Mitglieder des Vereins „Alte Heimat Kuhländchen“ zeigen ihre Fertigkeiten am Stand. Die hohe Kunst des Klöppels demonstrieren Frauen um die Landesfrauenreferentin der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Frau Ilse von Freyburg. Für die Besucher des Ostdeutschen Ostermarktes wartet in diesem Jahr wieder eine Tombola mit vielen Preisen. Zu Eröffnung wird Alfred Kipplinger erwartet. Der Bezirksobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft Unterfranken wird die Eröffnung musikalisch auf seiner Ziehharmonika begleiten.

Das Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg ist auch in diesem Jahr Kooperationspartner und beteiligt sich am Programm. Die Ausstellungen „hauptmann-bruch-stücke“ und „Der Dichter der Menschlichkeit“ kann von 11.00 bis 14.00 Uhr besucht werden. In der Zeit von 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr liest Toni Marie Leisz Auszüge aus den Jugenderinnerungen von Gerhart Hauptmann „Das Abenteuer meiner Jugend“. Die Lesung findet in der Bibliothek im 4. Stock des Hauses statt.

„Die deutschen Heimatvertriebenen und Spätaussiedler brachten aus ihren Herkunftsgebieten auch ihre Bräuche mit nach Baden-Württemberg. Diese pflegen Sie bis heute. Der Ostdeutsche Ostermarkt zeigt einen Ausschnitt aus der Vielfalt von Brauchtum und Kunsthandwerk“, freut sich Klaus Hoffmann, Landesobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft über die Veranstaltung am 5. März.

Für alle aktiven Trachtenträger und Volkstanzgruppenteilnehmer bietet der Stand von Helga Fink die Möglichkeit, Hemden, Blusen, Strümpfe, Schuhe und anderes Trachtenzubehör käuflich zu erwerben.

Eine kleine Cafeteria rundet das Angebot ab, und bietet Möglichkeit zum Ausruhen und Plaudern.

Weitere Informationen bekommen Sie von: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Ansprechpartner ist Herr Hartmut Liebscher, Telefon 0711-625138, Telefax 0711-62 51 68, e-mail: hartmut@djobw.de

Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V
Schloßstr. 92
D-70176 Stuttgart
+49 (711) 625411
www.sudeten-bw.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de