Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 24.10.2017



 

       31. Dezember 2012

„Winter Moments“ in Shanghai: PenCities präsentiert die Highlights der „Perle des Orients“

An kaum einem anderen Ort der Welt liegen Tradition und Moderne so dicht beieinander wie in Shanghai. Als eines der weltweit größten Wirtschafts- und Handelszentren gilt die Mega- City auch als Geburtsstätte des "Neuen China": dynamisch, modern und kosmopolitisch. Mittelpunkt von Shanghai ist der historische Bund, an dessen nördlichem Ende der Suzhou Creek in den Huangpu mündet. Hier residiert das The Peninsula Shanghai.

Das 5-Sterne-Hotel bietet einen beeindruckenden Blick auf die prächtige Uferpromenade und auf die sich am anderen Flussufer auftürmende futuristische Skyline von Pudong. Rund um das Hotel ist Shanghais einzigartige Synthese aus Alt und Neu allgegenwärtig. Kunst- und Architekturliebhaber kommen ebenso wie Kauffreudige und Gourmets auf ihre Kosten. Bester Reiseführer durch die  faszinierende 20-Millionen-Metropole ist der neue Online-Lifestyle-Guide der Peninsula Hotels (über www.peninsula.com): „PenCities“ hält mit seinen topaktuellen Insider-Empfehlungen, Neuentdeckungen und Must-see-Events das Beste aus Sightseeing, Gastronomie, Unterhaltung und Shopping bereit.

Glanzvolle Banken-Architektur & Tempel der Stadtgötter  
Trotz des rasanten Wachstums ist Shanghai architektonisch vielerorts noch vom Art-Déco-Stil der Zwanziger- und Dreißigerjahre geprägt - eine Tatsache, die der Millionenmetropole den Beinamen "Paris des Ostens" bescherte. In unmittelbarer Nachbarschaft des Peninsula kann man entlang der prächtigsten Bauwerke am Bund flanieren. Zu den Highlights zählen die Banque de l’Indochine, die 1914 im Stil der französischen Klassik errichtet wurde, sowie die neun Prachtbauten, die zwischen 1916 und 1927 vom Architektenbüro Palmer & Turner realisiert wurden. Darunter das Glanzstück, die Hongkong and Shanghai Bank, deren Marmorsäulen und das komplett erhaltene Kuppelmosaik noch heute mit ihrer Opulenz bestechen. The Peninsula Shanghai organisiert exklusive vier-stündige Touren entlang des Bunds unter der kundigen Führung von Architekturexperten mit anschließendem Lunch im Hotelrestaurant Sir Elly’s. Minimum zwei Personen. 3.800 RMB (zzgl Steuern) pro Person (ca. 450 €). Buchungen über: conciergepsh@peninsula.com

Einen Einblick in das historische China bietet Shanghais Altstadt mit dem im 15. Jahrhundert erbauten Cheng Huang Miao-Tempel, dem Tempel der Stadtgötter. Rund um die Gebetsstätte hat sich ein geschäftiger Markt für traditionelles Kunsthandwerk etabliert. Mit mehr als 100 kleinen Läden und Restaurants ist die Gegend ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen. Eine wahre Oase der Ruhe finden Besucher im nahegelegenen Yu-Garten. Erbaut im Jahr 1559, ist die zwei Hektar umfassende Anlage auch heute noch eines der schönsten Beispiele für chinesische Gartenkunst.

Im alten Central District lassen sich rund um die Sichuan Zhonglu Werke deutscher Architekten entdecken: Hier befindet sich die Kaiserlich-Deutsche Post von Heinrich Becker aus dem Jahre 1905, das 1898 erbaute Geschäftshaus Carlowitz & Co und mit dem Firmenhaus von Arnold Karberg & Co der erste Stahlskelettbau Shanghais, der 1908 errichtet wurde.

Kunst: Moderne Kraftwerke & filigrane Porzellankunst
Shanghais florierende Kunstszene bietet ein umfangreiches Angebot. Die neu errichtete Power Station of Art beheimatet mit der 9. Shanghai Biennale Chinas größte und wichtigste Ausstellung zeitgenössischer internationaler Kunst. Besonderes Highlight der bis zum 31. März 2013 andauernden Veranstaltung sind über Shanghais Stadtgebiet verstreute City Pavillons, die Kunstwerke aus Ländern rund um den Globus vorstellen (Power Station of Art / Lane 20 / Huayuangang Lu; www.shanghaibiennale.org).

Für Liebhaber zeitgenössischer Werke lohnt sich ein Besuch des kürzlich restaurierten Rockbund Art Museum. Herausragende Ausstellungen und Workshops machten das im Jahr 1932 erbaute Gebäude seit seiner Wiedereröffnung 2010 zur Top-Adresse der modernen Kunstszene (20 Huqiu Road; www.rockbundartmuseum.org).

Ein Muss für Sammler von Antiquitäten ist die private Galerie der Kunsthistorikerin Pia Pierre. Beheimatet in einer idyllischen Villa der Dreißigerjahre ist Hong Merchant gleichzeitig Wohn- und Ausstellungsraum. Die epochenübergreifenden Stücke umfassen zeitgenössische Gemälde, antike Möbel und Textilien sowie Bronze-Statuen und Skulpturen (3 Lane 372 / Xing Guo Lu; www.hongmerchant.com).
Die jahrhundertealte Tradition der chinesischen Porzellanherstellung hält Asianera lebendig. Elegante Illustrationen auf Teekannen, Tassen, Tellern, Schalen und Vasen spiegeln Asiens Kultur und Symbolik wider. Jedes Stück der in minutiöser Handarbeit gefertigten Kollektion wird vor Ort entworfen, gegossen, gebrannt und handbemalt (1933 / 10/29 Shanjing Lu; www.asianera.biz).

Gastronomie: Löwenköpfe & Klangaromen
Le Sheng ist das neueste Etablissement des griechisch-australischen Kochgenies David Laris, der im stilvollen Ambiente Shanghais überlieferte Kochtraditionen zelebriert mit köstlichen Spezialitäten wie Lion’s head meatballs, Spicy Jellyfish oder Hairy Crab (322 Anfu Lu, Xuhui; www.leshengsh.com).

Ein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse bietet nach 15-jähriger Planungszeit das Ultraviolet. Erfinder und Küchenchef Paul Pairet vereint hier Gourmetküche mit multisensorischen Technologien und lässt seine Gäste in ein perfektes Zusammenspiel aus Bildern, Klängen und Aromen eintauchen (www.uvbypp.cc).
Exzellente lateinamerikanische Küche serviert der argentinische Michelin-Sternekoch Mauro Colagreco in seiner Cocktail & Tapas Lounge Unico. Die nach geographischen Koordinaten unterteilte Speisekarte führt Feinschmecker auf eine kulinarische Reise von Pampas (Peru) bis nach Patagonien. (Three on the Bund, 3 Zhong Shan Dong Yi Road; www.unico.cn.com).

Mode: Antike Puppen & angesagte Kultlabels

Eine Hommage an die Mode vergangener Tage ist das Lolo Love Vintage. Die in Shanghais Modekreisen wohlbekannte Make-up-Künstlerin und Stylisten Lolo präsentiert hier eine ausgefallene Ansammlung internationaler Vintage-Stücke: altertümliche Puppen, antike Truhen, Kristallkronleuchter und traditionelle Brautmoden. (2 Yongfu / Xuhui).
Auf der Suche nach zeitgenössischer Mode aus China werden stilbewusste Besucher im Dong Liang Studio fündig. Über drei Stockwerke verteilt, finden sich dort das Who is Who der lokalen Modeszene sowie Kollektionen vielversprechender Nachwuchstalente (184 Fumin Lu / Jingan).

Nur einen Steinwurf entfernt lässt Project AEGIS die Herzen trendbewusster Männer höher schlagen. Im Jahr 2010 gegründet, lag das Hauptaugenmerk der Besitzer Winston Chow und Deager Kao zunächst auf unabhängigen US-Marken, die ihren ersten Vorstoß nach China wagten. Noch heute ist Project AEGIS Shanghais einziger Anbieter von Kollektionen des New Yorker Kultlabels Rag & Bone sowie von luxuriösen Lederwaren des in L.A. ansässigen Billy Kirk (777 Julu Lu; www.projectaegis.com).

The Peninsula’s „Winter Moments“ locken mit attraktiven Extras

Nach all den Eindrücken der Stadt bietet das Peninsula Shanghai einen luxuriösen Ort der Erholung. Noch bis 15. März 2013 erhalten Gäste mit dem Arrangement „Winter Moments“ eine Gutschrift von bis zu 150 US$ pro Aufenthalt. Diese kann in allen Peninsula Hotels weltweit für attraktive Sonderleistungen eingelöst werden – wie etwa Flughafentransfers mit dem Rolls-Royce oder Verwöhnbehandlungen in den Peninsula Spas. „Winter Moments“ beinhaltet zudem tägliches Frühstück für Zwei sowie garantiertes Upgrade in die nächsthöhere Zimmerkategorie. Wer vor Ort seine Unternehmungen online planen möchte, kann kostenfrei W-Lan und High Speed-Internet im Gästezimmer nutzen und ohne Aufpreis innerhalb der Stadt telefonieren.

Reservierungen:
Über die gebührenfreie Telefonnummer des Peninsula Servicecenters: 00 800 3046 5111 (für Deutschland und die Schweiz) oder unter der Telefonnummer: 00852 – 2926 2888, Email: reservationgcsc@peninsula.com und unter www.peninsula.com

 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de