Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart am 26.06.2017



24.04.2017

Abschied nehmen

Sprüche zur Teilnahme an der Trauer

Abbildung-Beispielmotiv(c) Trauerkarten-Druck.de

Manchmal kommt es vor, dass uns ein geliebter Mensch im Leben verlassen muss. Sei es das Ende eines langen und erfüllten Lebens oder ein unerwarteter Schlag, der uns wie aus dem Nichts trifft und uns erschüttert. In beiden Fällen gilt es dem Verstorbenen einen würdigen und feierlichen Abschied zu bereiten.

Hierzu zählen die Bereitung einer Grabesstätte, die Vorbereitung einer Abschiedsmesse und eventuell die Planung einer Trauergesellschaft, die im Zusammensein am Tage der Beerdigung dem Toten gedenkt und ihn würdigt. All diese Punkte der  Rahmenplanung zur Bereitung des letzten Weges erfordern viel Einsatz, und können die Angehörigen stark belasten, da einerseits viel Organisatorisches auf sie zukommt, sie andererseits aber auch nicht zur Ruhe kommen können. Sprüche zur Teilnahme an der Trauer können da wie Balsam auf die aufgewühlten Seelen wirken und den Abschied erleichtern.

Trauerkarten als Brücke
Auf den ersten Blick erscheinen Trauerkarten als soziale Konvention, die schon vor langer Zeit getroffen wurde, doch sind sie viel mehr. Die zum Ausdruck gebrachten Worte können auch als eine Art Brücke zu den Erinnerungen an den Verstorbenen dienen und holen ihn in Gedanken zurück in das Hier und Jetzt. Sei es als Stütze in schweren Zeiten oder nur der schönen Zeit wegen, die zusammen verbracht wurde. Dies ist durch eine passende und ausdrucksstarke Trauerkarte immer wieder erlebbar und kann das Leben der Zurückgebliebenen auf eine ganz persönliche Art bereichern.

Die richtigen Worte finden
Sowohl im Internet, als auch im fachkundigen Schreibwarengeschäft ist die Auswahl an Trauerkarten schier unbegrenzt. Von einzelnen Trauerversen und Trauergedichten über Beileids- und Kondolenztexte bis hin zu einfachen, aber nicht minder ausdrucksstarken; Trauerbekundungen und Abschiedsworten. Dazu kommen Wahlmöglichkeiten eines Bildes oder Zeichnungen, sowie die Art und Farbe des Papiers. Doch wie können Sie ihre Anteilnahme am besten ausdrücken? Wie schaffen Sie es ihre Trauer zu überwinden und zurück in einen geregelten Tagesablauf zu finden? Denn auch Sie müssen neben den Angehörigen mit Wegfall einer Stütze in ihrem Leben zurechtkommen und alles neu ordnen.

Die richtige Balance zwischen zum Ausdruck gebrachtem Mitgefühl und persönlichem Abschied kann es ihnen ermöglichen zeitnah mit dem Rückschlag abzuschließen und sich wieder auf die angenehmen Dinge des Lebens zu konzentrieren. Doch wie kommt man dazu? Hier hilft es häufig den Rat eines erfahrenen Ansprechpartners in Anspruch zu nehmen. Häufige Konfrontationen mit persönlichen Schicksalen bilden eine Quelle an Möglichkeiten zur Bewältigung des Verlustes, an die Sie vielleicht nicht gedacht hätten. Denn letztendlich sollen die Trauerkarten überdauern und immer wieder an eine schöne und erfüllte Zeit erinnern.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de