Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau am Steuer am 12.12.2017



04.01.2016

Aggression am Steuer



Die Aggression am Steuer macht uns blind und hinterlässt eine emotionale Taubheit. Es gibt unzählige Gründe, weshalb wir unsere gute Laune verlieren. Ein schlechter Tag bei der Arbeit, ein unangenehmes Telefonat oder ein misslungenes Unterfangen. Zack! Die Laune ist im Keller und schon fahren wir mit den Ellbogen voran, anstatt mit beiden Händen am Lenkrad.


Wenn die Emotionen dominieren, weicht der Verstand. Die Aggression wirft uns in den emotionalen Abgrund und die Verliebtheit trägt uns in den siebten Himmel. Tatsächlich macht es erst mal keinen gravierenden Unterschied ob wir von Wut oder Liebe sprechen. Beide Emotionen nehmen uns den Boden unter den Füßen, indem sie den Verstand in den fernen Hintergrund versetzen.

Hast du schon mal versucht eine verliebte oder vor Wut schäumende Person, mit logischen Fakten zu begegnen? Ja! Tut mir echt Leid um die verlorene Lebenszeit. Logik sucht Verstand und in diesem Fall, kann sie sehr lange suchen. Deshalb prallen hier oft Welten aufeinander. An sich ist nichts Schlimmes daran wütend zu sein, es ist menschlich. Doch als Fahrer hinterm Steuer wirkt die geistige Umnachtung als unkalkulierbares Risiko.

Aggression am Steuer und deren Folgen

Was wenn:
- Die Überlegung - dem Drang der Überlegenheit weichen muss?
- Sich die Voraussicht - dem Faustrecht beugen soll?
- Die Aufmerksamkeit - in einem Tunnelblick gefesselt wird?
- Die Verantwortung nichts mehr sieht - weil der Fahrer blind vor Wut ist?

Was daraus entsteht, kannst du dir selbst schnell beantworten – ein großes Risiko. Nicht nur für den wütenden Fahrer, sondern für alle in seiner mittelbaren und unmittelbaren Nähe. Der wütende Fahrer sieht sich plötzlich von allen Seiten provoziert:

- Die Ampel schaltet absichtlich so spät und die nächste wird auch wieder auf Rot stehen.
- Die Beiden im Auto hinter ihm grinsen nur so dämlich, weil sie sich über ihn lustig machen.
- Der LKW-Fahrer fährt aus purer Absicht vor ihm.

So befördert sich der Fahrer eigenständig in einen Strudel der Wut. Die Strömung wird immer schneller und zieht ihn immer weiter runter. Dabei erhitzt sich das Gemüt oder der Fahrer kocht bald über vor Wut. Jetzt wirkt ein: „Hey, reg dich doch nicht so auf“, als würdest du einen glühenden Stahl in einen Eimer Wasser tauchen.

Was hilft bei Aggression am Steuer

Es mag plump klingen, aber es wäre wohl jedem am meisten geholfen, wenn sich der Fahrer erst gar nicht hinters Steuer setzt. Der Verstand weicht zwar in den Hintergrund aber er ist trotzdem noch vorhanden. Es kann helfen, an einer geeigneten Stelle zu parken, auszusteigen und wieder frei durchzuatmen. Auch Bewegung kann die festgesetzten Gedanken wieder lösen. Sollte keine Parkbucht zu finden sein, kann manchmal auch ein bisschen Frischluft oder die Klimaanlage den Gemütszustand buchstäblich abkühlen.

Eine gute Unterstützung liefern auch Beifahrer, die nicht auf die Thematik eingehen. Du kennst sicherlich eine Situation, in der du stinksauer warst und nur eine dämliche Bemerkung oder ein Versprecher deines Streitpartners, die Wogen glättete. Was war geschehen? Du wurdest aus deinem Muster herausgerissen und verwirrt. Du hast auf eine Reaktion oder Äußerung gelauert, wie die Raubkatze auf ihre Beute. Doch alles kam anders. Der Zusammenhang hätte nicht unpassender sein können und statt der nächsten Beleidigung – schallendes Gelächter.

Es geht darum, das Muster zu durchbrechen und durch Verwirrung, den Verstand wieder in den Vordergrund zu zwingen. Der muss die Situation neu bewerten und diese Lücke kann genutzt werden. Oft kann es aber auch schon helfen, eine Kleinigkeit zu essen, denn unser Aggressionspotenzial steigt auch schnell parallel zum Hunger.

Hinter dem Steuer brauchen wir einen wachen Verstand und scharfe Sinne. Emotionen sind ärgerlich, wunderschön, hilfreich, riskant und vor allem ein wichtiger Teil von uns allen. Du kannst Gefühle nicht verhindern aber weitestgehend deine Emotionen kontrollieren. Eine Emotion entsteht durch deine Bewertung. Bei einer gewissen Person, kann sich dir der Magen zusammenziehen. Deine Bewertung aber erst entscheidet darüber, ob der Grund dafür in der Liebe oder Abneigung liegt.

Viel Spaß beim erfahren

www.verstand-hat-vorfahrt.de

Verstand hat Vorfahrt informiert, amüsiert und integriert junge Fahranfänger und erfahrene Fahrer gleichermaßen. Das Risiko liegt nicht auf den Straßen, sondern in einer falschen Einstellung als Fahrer. Foto: Verstand hat Vorfahrt



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de