Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Aktiv am 24.07.2017



17. July 2017

Hansaplast bringt Erste Hilfe nach Hause

First Aid@Home – für mehr Erste- Hilfe-Wissen im Alltag

Stolpern, Stürze, Schnittwunden – die unterschätzte Gefahr lauert gerade dort, wo wir uns am sichersten fühlen: in den eigenen vier Wänden. Jährlich verletzen sich rund drei Millionen Menschen in Deutschland bei einem Haushaltsunfall. Am häufigsten sind es Stürze, die im Alltag passieren – mit steigender Tendenz.1 Besonders oft ist die Küche Schauplatz häuslicher Missgeschicke: Hier sind bei zahllosen, gängigen Handgriffen kleinere Schnittwunden, Verbrennungen und Verbrühungen fast schon an der Tagesordnung. Meist sind die kleinen Unglücke, die zwischen Arbeitsfläche und Herd geschehen, der eigenen Unachtsamkeit und Unkonzentriertheit geschuldet.

Weiterlesen…


11. July 2017

Faktencheck Rückenschmerz – welche Tipps helfen wirklich?

Juli Tipp

Wie bleibt der Rücken gesund und was hilft bei Schmerzen: Ratschläge zum Thema Rückengesundheit findet man zuhauf. Viele davon sind nützlich, andere hingegen gehören ins Reich der Vorurteile und Mythen. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. nimmt fünf verbreitete Annahmen und Tipps rund um das Thema Rückenschmerzen einmal genau unter die Lupe.


 

Weiterlesen…


28. June 2017

Blasenschwäche: Das Ende eines Tabuthemas

Blasenschwäche - ein peinliches Thema für Betroffene, ein unbekanntes in der Gesellschaft. Blaseninkontinenz heißt die Krankheit in der Fachsprache, das bedeutet: Wer betroffen ist, hat andauernd das Gefühl, auf die Toilette zu müssen - und schafft es in vielen Fällen nicht mehr rechtzeitig. Gesprochen wird darüber kaum, die Inkontinenz gilt beinahe als Tabuthema.

Weiterlesen…


26. June 2017

Vorbräunen im Solarium

Gefährliche Vorbereitung auf den Sommerurlaub

Nach einem durchwachsenen Frühjahr steht für viele jetzt nahtlos der lang ersehnte Sommerurlaub bevor. Um nichtweiß, sondern bereits vorgebräunt am Strand anzukommen, ist für einige Urlauber der Gang ins heimische Sonnenstudio verlockend.

Weiterlesen…


19. June 2017

Kapitulation von Körper und Seele

Wenn Burn-out die Lebensqualität beeinflusst

Oftmals kommt ein Burn-out still und schleichend. Daher verkennen viele die Gefahr und unterschätzen erste Anzeichen. Ignorieren Betroffene Stress sowie Dauerüberlastung und verlieren darüber hinaus die Fähigkeit zu entspannen, kann dies im schlimmsten Fall zu einem Zusammenbruch führen.

Weiterlesen…


19. June 2017

Hören Sie auf Ihre Füße - Die Gefahr rechtzeitig erkennen

Nach dem deutschen Gesundheitsbericht stirbt fast alle 6Sekunden ein Mensch an Diabetes und etwas 2 Mio Menschen leiden an Diabetes, ohne es zu wissen. Neben typischen Merkmalen wie trockene Haut, vermehrter Durst und häufiges Wasserlassen, sind es vor allem die Füße die uns bei einer Erkrankung warnen.

Weiterlesen…


7. June 2017

Fünf häufige Rück(en)fragen beim Arzt

Was Patienten über Beschwerden im Kreuz wissen wollen

Rückenschmerzen treten in allen Altersgruppen auf und führen bei Betroffenen oft zu einem Verlust der Lebensqualität. Allein in Deutschland leiden rund 11 Millionen Menschen unter einem schmerzenden Rückgrat.

Weiterlesen…


28. May 2017

Gänseblümchenöl selber machen –

hilft bei kleinen Wunden, Quetschungen, Schwangerschaftsstreifen und mehr

Jeder kennt die kleine Blume, doch kaum einer weiß um die vielen möglichen Anwendungen des Gänseblümchens. Mit Vitamin A und C, vielen Gerb-, Bitter- und Schleimstoffen und den Mineralien Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium bietet es eine Reihe von wichtigen Inhaltsstoffen, die innerlich und äußerlich angewandt bei kleinen Verletzungen genauso wie bei Ausschlägen und Hautunreinheiten helfen können. Als Wund- und Heilmittel steht es Arnika und Ringelblume in nichts nach. Nicht umsonst wird das Gänseblümchen auch “Arnika des Nordens” genannt.

Weiterlesen…


24. May 2017

Tour auf den Vulkan! TV zeigt Bericht über spektakuläre E-Bike-Expedition

• Canesten® Extra war in der Reiseapotheke als unverzichtbares Antimykotikum dabei

Am Ende hatten sie den Höhenrekord geschafft, doch der eigentlich avisierte Gipfel blieb im undurchdringlichen Schneegestöber verborgen: Der spektakuläre Plan von drei deutschen Abenteurern, den höchsten aktiven Vulkan der Welt, den knapp 7000 Meter hohen Ojos del Salado in Chile mit E-Bikes zu bezwingen, musste zwar wegen eines Unwetters 600 Meter unter dem Gipfel abgebrochen werden, dennoch gelang dem Team um den Berliner Fotografen Mike Fuchs eine neue Bestleistung – nie zuvor waren E-Bikes in größerer Höhe unterwegs!

Weiterlesen…


21. May 2017

Knackpunkt Knie

Wie das wichtige Körpergelenk in Form gehalten werden kann

Unser Körper wird durch viele Gelenke beweglich gehalten. Das Kniegelenk ist eines der wichtigsten davon. Es wird täglich unzählige Male bewegt und tut in der Regel klaglos seine Arbeit, ohne dass der Kniebesitzer etwas davon merkt. Das kann sich ändern, sobald sich die täglichen Belastungen des Knies durch schmerzhaften Verschleiß bemerkbar machen. Was kann man dagegen tun und wie kann das Kniegelenk fit gehalten werden. Ganz oben auf der Maßnahmenliste steht Bewegung und nochmals Bewegung. Aber auch die direkte Unterstützung des Gelenkknorpels ist entscheidend.

Weiterlesen…


10. May 2017

Me at my best - „Ich mach mein Ding, trotz Parkinson“

Eine Kampagne startet durch

Um Millionen von Menschen, die weltweit mit Parkinson leben, zu unterstützen und zu inspirieren, startete Bial zum Welt-Parkinson-Tag eine bewegende Kampagne, die zeigt, dass man als Betroffener ein normales Leben führen und alltägliche Aufgaben meistern kann.

Weiterlesen…


5. May 2017

Anti-Diät Tag: Alternative Fett-Weg-Methoden und Spezialisten geben Tipps

Eigentlich weiß jeder, dass es ungesund ist, zu wenig zu essen. Und doch tun es zu viele: diäten. Am 6. Mai allerdings soll weltweit ein Zeichen gesetzt werden – und zwar durch den Anti-Diät-Tag. Die Ziele sind die Würdigung der Vielfalt von natürlichen Größen- und Gewichtsunterschieden, die Aufklärungsarbeit bezüglich der Gesundheitsgefahren von Diäten und die Ineffizienz kommerzieller Diäten und Diätprodukte.

Weiterlesen…


4. May 2017

Die Deutschen sind Lachmuffel

Drei von Zehn lachen weniger als fünf Mal am Tag

Den Deutschen vergeht zunehmend die Fröhlichkeit. 29 Prozent lachen gefühlt nur noch null bis fünf Mal am Tag. Verglichen mit den 50er Jahren ist das ein sehr geringer Wert: Damals haben die Bundesbürger im Schnitt noch drei Mal so oft ihren Humor bewiesen. Und wenn heute in Deutschland gelacht wird, dann oft über die Missgeschicke anderer Menschen. Das sind Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage der Schwenninger Krankenkasse zum Weltlachtag am 7. Mai, für die 1.000 Bundesbürger befragt wurden.

Weiterlesen…


1. May 2017

MediDate und DGÄPC klären auf: Wissenswertes zu Brust OPs und Implantaten

Die Health MediDate GmbH hat bei den Herstellern nachgefragt, Statistiken und Studien ausgewertet und die wichtigsten Fakten zusammengefasst. Der renommierte Facharzt Dr. Atila beantwortet Fragen zu Brust-OPs und Implantaten.

Weiterlesen…


24. April 2017

Schmerz raus – Bewegung rein

Mit Doloplant dem Schmerz entgegen wirken

Durch die zunehmende Veralterung unserer Gesellschaft und die „Unbeweglichkeit“ der jungen Generation sind Erkrankungen des Bewegungsapparates und degenerative Veränderungen unserer Skelettmuskulatur vorprogrammiert. Diese schmerzhaften Veränderungen gab es in früheren Zeiten genauso, aber man schob es auf die schwere körperliche Arbeit, die zu leisten war. Des weiteren wurden diese Veränderungen nicht so wahr genommen, da die Menschen nicht so alt geworden sind.

Weiterlesen…


24. April 2017

Kennen Indianer wirklich keinen Schmerz?

Bekannte Schmerzphänomene unter der Lupe

„Ein Indianer kennt keinen Schmerz“ – dieses bekannte Sprichwort hat wohl jeder in seiner Kindheit schon mal zu hören bekommen. Handelt es sich dabei nur um einen lockeren Spruch, oder steckt mehr dahinter? Und was sagt die Wissenschaft zu diesem und anderen Schmerzphänomenen?

Weiterlesen…


13. April 2017

Tantrayana Buddhismus hilft gegen einen überhitzten Lebensstil und macht glücklich

Für die Tibeter bilden Körper und Geist eine Einheit. Ein Leben in Glück und Gesundheit ist daher nur möglich, wenn sich beide im Einklang befinden. Das mehr als zweieinhalb Jahrtausende alte Wissen aus der Tibetischen Konstitutionslehre lässt sich durchaus auf die moderne Gesellschaft übertragen. Durch den überhitzten Lebensstil, permanenten Stress, Unsicherheit und Angst, geraten Körper und Geist immer öfter aus dem natürlichen Gleichgewicht. Der buddhistische Meister Tulku Lobsang hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Weisheiten und Lehren Tibets weiterzugeben und so zu mehr Gesundheit und Glück auf der Welt beizutragen.

Weiterlesen…


31. March 2017

Keine Mittagspause?

Gründe sind Bequemlichkeit, Zeitdruck und fehlende Angebote

Immer mehr Büroangestellte haben keinen Zugang zu einer firmeneigenen Kantine. Wie wirkt sich das fehlende Angebot für Mitarbeiter auf die Mittagspause und Essensgewohnheiten am Arbeitsplatz aus?

Weiterlesen…


22. March 2017

Dauermüdigkeit bei Jugendlichen

eine Folge der nächtlichen Handystrahlung?

Die „Taschenlampe unter der Bettdecke“ der Jugendlichen von heute ist das Smartphone. Diese Entwicklung ruft Schlafforscher auf den Plan, die Alarm schlagen: Waren es früher vielleicht die spannenden Geschichten der nächtlichen Lektüre, die uns vom Schlafen abgehalten haben, so sind es heute Handys – und nicht zuletzt die von ihnen ausgehenden Strahlen beziehungsweise der von ihnen ausgehende Elektrosmog. Sind sie daran schuld, wenn Jugendliche tagsüber nicht mehr in die Gänge kommen? Gegen die nächtliche Smartphone-Sucht hilft vor allem Selbstdisziplin – und als Schutz vor der damit einhergehenden Elektrosmogbelastung kann die memon Technologie Hilfe leisten.

Weiterlesen…


21. March 2017

Zum Tag gegen den Schlaganfall:

Kann eine Stammzelltherapie bei Langzeitschäden helfen?

Allein in Deutschland ereignet sich alle drei Minuten ein Schlaganfall: Etwa 15 % der deutschen Patienten überleben den sog. Apoplex nicht. Bei den Überlebenden  kommt es oftmals zu Gefühls- oder Sprachstörungen, Lähmungserscheinungen sowie einer Einschränkung der motorischen Fähigkeiten. Wissenschaftlern der Stanford University ist es gelungen, eine experimentelle Stammzelltherapie zu entwickeln, die die verlorenen Fähigkeiten wieder herstellen soll.

Weiterlesen…



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de