Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Männerecke am 21.08.2017



 

       4. Dezember 2013

Allpresan: „Fußpflege ist natürlich auch Männersache!“

Interview mit Ex-Fußballprofi Christoph Metzelder

Während seiner gesamten Karriere gehörte er stets zu der Sorte Profi-Kicker, die mit beiden Füßen fest auf dem Boden geblieben ist. 178 Bundesligaspiele, 47 Partien im Trikot der deutschen Nationalmannschaft und drei Jahre im Lager von Real Madrid: Christoph Metzelder weiß was es bedeutet, auf ganzer Linie ein Profi zu sein.

Das gilt bei ihm definitiv auch für das Thema „Fußpflege“. Das Yupik-Team sprach mit dem smarten Fußballer über dieses besondere Thema und weiß nun, warum er nie wieder auf ungepflegten Füßen durchs Leben gehen will.

Alle reden darüber, nur wenige beherzigen es: Warum gibt es bei Männern einen so großen Nachholbedarf in Sachen Fußpflege?
CM: Ich glaube, die meisten Männer sehen im Alltag einfach keine größere Notwendigkeit darin, sich neben dem Duschen, einem ordentlichen Haarschnitt und einer regelmäßigen Rasur auch noch um ihre Füße zu kümmern.

Ist Fußpflege also doch nur ein Thema für Profi-Sportler?
CM: Nein, das sehe ich heute anders. Bei mir war es natürlich so, dass ich vor allem in den letzten Jahren meines Profi-Daseins sehr dafür sensibilisiert worden bin, wie wichtig es ist, sich ausreichend um seine „Gehwerkzeuge“ zu kümmern. Ich gehe seit sieben Jahren regelmäßig zur Fußpflege. Hätte ich früher gewusst, wie positiv sich das auf mein gesundheitliches Wohlbefinden auswirkt, hätte ich auch definitiv viel früher damit angefangen. Auf gepflegten Füßen läuft es sich wirklich um einiges besser mal abgesehen davon sieht es auch noch besser aus.

Womit haben Ihre Füße am meisten zu kämpfen?

CM: Blasen sind immer wieder ein Thema. Die entstehen vor allem beim Tragen neuer Fußballschuhe oder wenn Socken oder Stutzen einfach nicht richtig sitzen. Dagegen hilft mir dann oft das Auftragen von Vaseline als Flächenschutz an den Zehen und den Fersen. Ansonsten schwitzen meine Füße leider auch sehr schnell. Das ist dann nicht nur unangenehm, sondern wirkt sich auch schnell auf den Allgemeinzustand der Haut aus.

Was machen Sie, um Ihre Füße bei Laune zu halten?
CM: Neben speziellem Krafttraining für Waden und Füße mache ich nach dem Sport Wechselbäder in kaltem und heißem Wasser. Die Zehen und die Fuß-Haut werden in engen Fußballschuhen besonders beansprucht. Neben der regelmäßigen Profi-Fußpflege kommen bei mir im privaten Gebrauch nach dem Baden oder Duschen spezielle Pflegeprodukte für die Füße zum Einsatz.

Klingt alles in allem sehr zeitaufwändig für den Alltag, oder?

CM: Habe ich am Anfang auch gedacht. Man muss halt einfach mal damit anfangen. Mittlerweile gibt es im Handel sehr moderne Schaum-Cremes speziell für die Füße. Die lassen sich nach dem Baden oder Duschen einfach auftragen und ziehen schnell in die Haut ein. Damit fühlen sich die Füße weich an, ohne dass sich ein nerviger Fettfilm bildet. Außerdem schwitzen die Füße dann nicht mehr so schnell.

Wie wird denn die professionelle Fußpflege bei Ihrem Heimat- und jetzt wieder Verein TuS Haltern gehandhabt?

CM: Der TuS Haltern arbeitet seit einem Jahr eng mit einem Hersteller von Schaum-Cremes zusammen, der auch Hauptsponsor des Vereins ist. Dort sollen die Pflegeprodukte zukünftig allen Spielern zugänglich gemacht werden. Auch die Kooperation mit einem lokalen Podologen ist angedacht.

Sportschuh, Flip-Flop oder der schicke Lederschuh – Hand aufs Herz: Welcher ist Ihr Favorit?

CM: Ich bin seit meiner Kindheit Fußballer und liebe diesen Sport. Deswegen sind mir die Fußballschuhe schon am nächsten. Nach dem Training freuen sich meine Füße über Flip Flops und nach meiner Profikarriere werden in Zukunft die Lederschuhe vermehrt zum Einsatz kommen.

Wenn wir schon mal beim Thema Männerkosmetik sind: Was gehört bei Ihnen auf jeden Fall noch in das Badezimmer-Regal?
CM: Ich bin vor einiger Zeit auf das Thema Bio- und Naturkosmetik aufmerksam geworden. Neben einem schönen Männerduft und Deo gehört natürlich eine Gesichtscreme für die reife Haut ab 30 in das Badezimmer-Regal :-)



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de