Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Bücherregal » Literatur am 26.09.2017



 

       4. August 2013

Arbeit, die Spaß macht, nennen wir Freizeitvergnügen

Körperliche und geistige Belastung an sich ist dem menschlichen Körper durchaus zuträglich; er braucht sie sogar in bestimmten Ausmaß und Umfang. Zur Strapaze kann sie allerdings werden, wenn sie als unangenehm erlebt wird. So kommt es, daß Streß einmal als wohltuend erlebt und gesucht, das andere Mal als belastend erlebt und gescheut wird.

„Zwei Gesichter des Streß
Arbeitender Mensch
klagt über Lärm und Hektik
im Berufsalltag
und sucht Freizeitstreß.“

Diesen Umstand drückt dieses kleine Gedicht von Prof. Querulix aus (Am Abgrund hat man den besten Überblick, eBook, 124 S., ISBN 978-3-943788-16-7, 9,95 Euro, eVerlag, READ – Rüdenauer Edition Autor Digital).

Nun sucht nicht jeder Mensch Streß in seiner Freizeit, obwohl viele es tatsächlich tun, wenn man sich die Freizeitbeschäftigungen so ansieht. Es gibt aber auch genügend Menschen, die es in ihrer Freizeit eher ruhig und besinnlich angehen lassen, wenn auch geistig unter Umständen durchaus anspruchsvoll. Diese werden sich vielleicht für schöne, seltene, kuriose Gegenstände interessieren wie sie vom Sammlerfreund gezeigt werden.

Die WebSite www.sammlerfreund.de ist die private WebSite eines Sammlers und seit 14 Jahren am Netz. Gleichgesinnte, die ihre Sammlungen erweitern oder komplettieren oder aus Spaß an der Freude schöne, interessante oder wertvolle Stücke erwerben möchten, treffen hier auf eine reiche Fundgrube. Auch denen, die ein Geschenk für Sammlerfreunde suchen, die aus Forscherdrang an bestimmten Stücken interessiert sind, oder einfach etwas Schönes oder Kurioses für dekorative Zwecke suchen bieten sich hier viele Gelegenheiten, fündig zu werden.

Was so alles gesammelt wird, sehen Sie an zahlreichen Beispielen. Da geht es um Absenderfreistempel, antiquarische Technik, Aphorismen, Automodelle, Briefmarken, Bierdeckel, Bilder, Bücher, Fotoapparate, Geldscheine, Grafik, Kofferradios, Münzen, Notgeld, Poststempel, Telefonkarten, Weinflaschenetiketten, zeitgeschichtliche Dokumente, Zigarettenbilderalben, Zitate, Zuckerstückchen, Zündholzschachteln . . . um nur einige wenige Beispiele dessen zu nennen, was Menschen begehren. Darunter sind auch viele Pretiosen, wie zum Beispiel die Kassette mit den Kursmünzen der 12 Gründerstaaten der Europäischen Währungsunion, die 2002 in einer Auflage von 2002 Exemplaren anläßlich der Verleihung des Karlspreises an den Euro herausgegeben wurde.

Bilder können in diesem Fall oft mehr sagen als Worte. Deshalb wartet der Sammlerfreund auch mit vielen Abbildungen auf. Ein Besuch ist sicherlich interessant und hilft vielleicht auch, sich einen langgehegten Wunsch zu erfüllen. Was der Sammlerfreund selbst sammelt, nimmt er auch gern im Tausch.

„Wer schöne Dinge sammelt, findet sein Glück, indem er auf harmlose Weise dem natürlichen Beutetrieb des Menschen folgt.“ (Prof. Querulix, Volksmund tut Weis- und Wahrheit kund, ISBN 978-3-943788-20-4, 393 S., 24,95 Euro, erhältlich in jeder guten (Internet-)Buchhandlung oder beim Verlag READ – Rüdenauer Edition Autor Digital unter www.read.ruedenauer.de)


 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de