Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau am Steuer am 26.09.2017



 

       4. Juni 2015

Bequemlichkeit vor Frischluftliebe

Deutsche sind am Wochenende am liebsten im Kombi unterwegs

Wenn die Sonne lacht, zieht es die Deutschen auf einen Wochenendtrip. Nahezu jeder Befragte möchte in diesem Sommer auf große Fahrt gehen. Nur über das Fortbewegungsmittel herrscht keine Einigkeit. Jeder dritte Deutsche wählt einen Kombi, damit auch Badetasche und Schlauchboot hinein passen. Jeder vierte liebt dagegen den Wind im Haar und möchte Cabrio fahren. Das ergibt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der AachenMünchener Versicherung unter 1.000 Bundesbürgern.

Nordsee, Hartz oder Eifel - viele Orte in Deutschland bieten sich bestens für einen Wochenendtrip an. Und genauso so groß wie die Vielfalt der Reiseziele ist auch die Anzahl an Fortbewegungsmitteln:

Coupé, Oldtimer oder Cabrio. Doch auch bei freier Auswahlmöglichkeit entscheiden sich 30 Prozent für den klassischen Kombi. Das geräumige Fahrzeug bietet genügend Platz für die ganze Familie, Freunde und sperriges Gebäck. Ob Kitesurfen an der Nordsee oder mit der ganzen Familie in die Berge - der Kombi ist flexibel einsetzbar. Doch auch eine Spritztour mit dem Cabrio reizt die Deutschen. 26 Prozent bevorzugen eine luftige Fahrt zum Reiseziel. Vor allem wenn die Sonne scheint und das Verdeck geöffnet ist, lässt sich der Sommer in vollen Zügen genießen.

Höher, weiter, schneller - für 20 Prozent der Deutschen sind Action und Geschwindigkeit wichtige Faktoren auf einem Wochenendtrip. Sie würden sich am liebsten hinter das Steuer eines Coupé setzen oder mit einem SUV abseits fester Wege Gas geben. Eine schnelle und intensive Fahrt lässt sich auch auf zwei Rädern erleben. Vier Prozent der Befragten favorisieren eine Tour mit dem Motorrad.
 
So aufregend rasant muss es aber nicht immer sein. Sechs Prozent der Deutschen fahren am liebsten mit einem Oldtimer in den Wochenendausflug. Hier reist sich nach dem Motto "der Weg ist das Ziel": in den alten Gefährten fährt es sich zwar langsam - dafür aber stilvoll und sicherlich mit einigen Blicken anderer Verkehrsteilnehmer.

Für acht Prozent der Deutschen kommt es nicht in Frage sich auf den Pferdestärken eines Kraftfahrzeugs auszuruhen. Die Sportfans schwingen sie für die Fahrt zum Wochenendziel auf ihr Fahrrad, um sich so richtig auszupowern. Die umweltschonende Form des Autos kommt dagegen nur für wenige in Frage. Lediglich ein Prozent der Deutschen ist bereit sich auf das Abenteuer Elektroauto einzulassen. Bei einem Anteil der Stromer am Neuwagenmarkt von nur 0,28 Prozent überrascht das Ergebnis jedoch kaum.

Für welches Fahrzeug man sich am auch Ende entscheidet - vor jeder Reise sollte der  Versicherungsschutz überprüft werden. "Auch auf einem kurzen Wochenendtrip mit zwei oder vier Rädern kann etwas passieren", sagt Stefan Köhlbach von der AachenMünchener. "Besonders in fremder Umgebung kann ein Unfall oder eine Panne schnell die ganze Reise verderben." Der Versicherungsexperte rät deshalb einen Schutzbrief abzuschließen, der im Notfall schnelle Hilfe garantiert und den Wagen in die nächstgelegene Werkstatt bringt. Je nach Versicherungsbedingungen besteht dann oft die Möglichkeit die Reise mit einem Mietwagen fortzusetzen.
 
Hntergrundinformationen:
Die Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung "Mobil in das Sommerwochenende" im Auftrag der AachenMünchener Versicherung AG sind auf ganze Zahlen gerundet. Untersuchungsdesign: Online-Befragung unter 1.000 Teilnehmern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentative Hochrechnung. Befragungszeitraum: Januar 2015 Grafik: Aachener Münchner Versicherung



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de