Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schlemmen am 23.11.2017



 

       19. Juni 2014

Bewusst salzen: Den Körper optimal mit Natrium versorgen

Wer frisch kocht, bestimmt selbst, was auf den Teller kommt. Besonders Gewürze sind bei der Zubereitung von Mahlzeiten wichtig, denn sie verfeinern jedes selbstgemachte Gericht. Salz überzeugt gleich mit doppelter Wirkung: Es macht unsere Nahrung nicht nur schmackhafter, sondern ist auch für wichtige Stoffwechselprozesse im Körper verantwortlich.
 
Die von der deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Salzaufnahme liegt bei einem Erwachsenen bei circa sechs Gramm am Tag. „Der individuelle Bedarf richtet sich aber nach Alter und körperlicher Tätigkeit“, erklärt Dr. Petra Forster, Ernährungstherapeutin in Stuttgart. Körperlich aktive Menschen benötigen zum Beispiel eine größere Menge an Speisesalz, das chemisch als Natriumchlorid bezeichnet wird. Da Natrium vom Körper nicht selbst gebildet werden kann, muss der  Mineralstoff über die Nahrung aufgenommen werden.

Natrium ist für den Körper unverzichtbar
Natrium hat für den Stoffwechsel große Bedeutung: Es ist unverzichtbar bei der Regulation des Flüssigkeitshaushalts des Körpers. Auch für die Nervenleitfähigkeit und für die Muskelfunktion ist es wichtig. Auf Salz verzichten sollte man daher nicht, rät Dr. Forster: „Ein Natriummangel macht sich durch Schwindel, körperliche Schwäche oder Muskelkrämpfe bemerkbar.“ Sie empfiehlt eine ausgewogene Ernährung, die den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Zu dieser gehören täglich frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Eier sowie Milchprodukte.

Das tägliche Salz
Salz ist ein fester Bestandteil unserer Ernährung. Ein Teil unseres täglichen Bedarfs konsumieren wir über Lebensmittel wie Wurst, Brot und Käse. Bei deren Herstellung spielt Salz eine besondere Rolle und hat wichtige Aufgaben zu erfüllen, wie Dr. Forster erläutert: „Es sorgt etwa dafür, dass die Waren nicht so schnell austrocknen und haltbar sind.“ Wer ansonsten vor allem frische, unverarbeitete Lebensmittel nutzt, kann beim Kochen den natürlichen Geschmack seiner Gerichte bedenkenlos mit Salz hervorheben – zum Beispiel mit einem der hochwertigen
Bad Reichenhaller MarkenSalze.

Gut zu wissen: Salz – wertvoll für den Körper
Im Sinne einer ausgewogenen Ernährung gibt es die Bad Reichenhaller MarkenSalze auch mit lebenswichtigen Zusätzen wie Jod, Fluorid und Folsäure. Sie versorgen den Körper nicht nur mit Natrium und Chlorid, sondern auch mit weiteren Spurenelementen und Vitaminen, die der Körper selbst nicht herstellen kann. Jod ist ein Baustein, den der Körper zur Produktion von Schilddrüsenhormonen braucht, aber nicht selbst herstellen kann. Fluorid trägt zum Erhalt der Zahnmineralisierung bei und das B-Vitamin Folsäure ist für die Zellteilung und Blutbildung von Bedeutung.

Mehr zum Thema Salz finden Sie auch auf der Website von
Bad Reichenhaller unter www.bad-reichenhaller.de.
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de