Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schlemmen am 23.09.2017



 

       20. August 2015

Brauerei Zwönitz: Neues Craftbier

Die Bierschmiede aus dem Erzgebirge startet mit „Zwönitzer Stout“

 

Dominik Naumann, der rührige Inhaber und Braumeister der sächsischen Brauerei Zwönitz, hat sich mal wieder an die Arbeit gemacht, um sein Craftbier-Sortiment um eine neue Kreation zu ergänzen.

Nach dem „Zwönitzer Rauchbier“ und dem „Zwönitzer India Pale Ale“, die sich beide inzwischen sehr erfolgreich bei den Liebhabern individueller Bierstile etabliert haben, bringt Naumann jetzt mit dem „Zwönitzer Stout“ sein drittes Craftbier an den Start.

Intensive Röstmalznoten und eine tiefschwarze Farbe charakterisieren dieses obergärige Spezialbier. Der Einsatz von speziellem Chocolate Malz aus Belgien betont dabei seinen malzigen Charakter und verleiht ihm zudem Anklänge von nussigen und schokoladigen Aromen. Trotz seines ausgeprägten Körpers verfügt das „Zwönitzer Stout“ mit seinen 5,1 %-vol. dabei über einen moderaten Alkoholgehalt. 

„Mit unserem neuen Stout setzen wir die Serie von aroma- und ausdrucksstarken Bieren fort, die wir mit viel Handarbeit und Hingabe in unserem Brauhaus produzieren. Mich reizte es enorm, diesen typisch irischen Bierstil einmal im Sinne unserer sächsischen Heimat zu interpretieren, und ich denke, das ist uns gut gelungen“, betont Dominik Naumann nicht ohne Stolz. Und er hat auch gleich noch eine Empfehlung parat: „Probiert dieses Bier einmal zum Dessert in Kombination mit Schokoladenkuchen, das harmoniert perfekt.“

Foto: Dominik Naumann, Inhaber und Braumeister aus Zwönitz



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de