Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Bücherregal » Literatur am 22.11.2017



 

       28. Juli 2014

Das Haus hinter dem Spiegel

Frank Schuster legt mit dem fantastischen Roman „Das Haus hinter dem Spiegel“ eine Hommage an Lewis Carroll für kleine und große Leser vor. Manche meinen, rechts und links kann man nicht verwechseln? Von wegen – fragt mal Eliza! Ist sie wirklich nur noch ein Spiegelbild oder erzählt sie bloß wieder eine ihrer Unsinnsgeschichten? Sie ist ohnehin ziemlich aufmüpfig in letzter Zeit, findet Papa. Dabei ist sie doch erst zehn und noch gar nicht in der Pubertät. An allem ist bestimmt dieses Buch aus der Schulbibliothek schuld: „Alice hinter den Spiegeln“, die Fortsetzung des berühmten Romans „Alice im Wunderland“.

Das Haus hinter dem Spiegel ist ein fantastischer Roman für Jung und Alt. Gespickt mit allerlei literarischen Anspielungen auf Lewis Carrolls Alice-Bücher erzählt er auf spannende Art die Geschichte eines Mädchens, das aufbegehrt. „Es geht um den Widerstand, den das Kind von Natur aus immer jenen entgegenstellen wird, die es formen, das heißt, in ihre Gewalt bringen wollen, indem sie ihm mehr oder weniger willkürlich sein wundervolles Feld der Erfahrung begrenzen“, bemerkte der Surrealist André Breton einmal zu den Büchern von Lewis Carroll. An Aktualität hat das kaum etwas verloren; was auf das viktorianische England vor über hundert Jahren zutraf, gilt umso mehr für den heutigen durchfunktionalisierten Alltag.

„All jene, die sich den Sinn für Auflehnung bewahren, werden in Lewis Carroll ihren ersten Lehrer im Schuleschwänzen sehen“, so Breton weiter. Wer einmal „Das Haus hinter dem Spiegel“ betreten hat, für den besteht die Gefahr, mit den seltsamen Abenteuern Elizas zum (Arbeit- und) Schulschwänzer zu werden …

Frank Schuster, Jahrgang 1969, lebt in Darmstadt. Er ist ehemaliger Redakteur der Frankfurter Rundschau, zurzeit Fraktionsreferent. Bisherige literarische Veröffentlichungen: „If 6 Was 9“ (Roman, Oldenburg 2003) sowie Kurzgeschichten in diversen Literaturzeitschriften und Anthologien.

Das Buch (ISBN978394412478) erscheint am 5. August im Frankfurter mainbook Verlag und kostet als Taschenbuch 10,50 Euro und als E-Book 7,99 Euro.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de