Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Mode am 19.11.2018


Jule - Hellsehen & Wahrsagen - Liebe & Partnerschaft - Tarot & Kartenlegen - Medium & Channeling - Beruf & Arbeitsleben

16.06.2018

Die Beliebtheit von Athleisure Kleidung nimmt immer weiter zu

Als Athleisure wird Kleidung beschreiben, die den sportlichen Look mit eleganten Schnitten oder Mustern verbindet. So sind Leggings, Jogginghose und Co. nun modisch und alltagstauglich geworden und werden immer häufiger von den Bundesbürgern getragen.

Der Trend, der kaum noch als Trend bezeichnet werden kann, da er sich schon sehr lange hält und somit zur Normalität geworden ist, kann überall beobachtet werden. Die Kleidung wird ins Fitnessstudio, ins Büro oder zu Events mit Freunden und der Familie getragen. Die Kleidung ist dabei nicht nur sehr modisch, sondern auch sehr gemütlich.

Alle großen Modemarken haben dabei Klamotten im Stile des Athleisure in ihrer Kollektion. Von Zara über H&M bis hin zu Louis Vuitton – alle Bekleidungsmarken wollen von Athleisure profitieren. Natürlich sind hier die Sportartikelhersteller in einer sehr guten Position, da sie schon immer Sportbekleidung herstellen und diese nur durch bestimmte Schnitte und Muster zu Athleisure-Kleidung machen können. So haben Puma, Adidas, Nike und Under Amour als größte Sportartikelhersteller schon sehr viel Kleidung in diesem Stil verkauft. Aktuell werden die großen Hersteller mit bekannten Stars, die teilweise die Mode mitdesignen, um noch mehr Umsatz zu generieren. Als bekannteste Beispiele sind Rihanna für Puma und Kanye West für Adidas zu nennen.

Neue reine Athleisure Marken kämpfen um Marktanteile

Aber auch neue Marken versuchen, von diesem Trend zu profitieren. So hat der schwedische Fußballstar Zlatan Ibrahimovic zusammen mit dem belgischen Chef der Varner-Gruppen, einem großen Textilunternehmen, die Marke A-Z gegründet. A-Z steht dabei für „Amateur bis Zlatan“ und soll das Credo der Marke vermitteln. Der Fußballer, der häufig etwas überheblich wirkt, sagt, dass seine Kleidung für jeden Sportler jeder Sportart und Leistungsklasse gut geeignet ist. Der Erfolg der Marke gibt ihm recht. Viele seiner Produkte sind im Onlineshop ausverkauft und durch seinen Wechsel in die MLS, die amerikanische Fußballprofiliga, nimmt der Umsatz in den USA auch deutlich zu. So kann die Gründung der Marke in die lange Liste der Erfolge des extrovertierten Profis eingereiht werden.

Die Entwicklung von Athleisure-Kleidung befindet sich auch noch immer in den Kinderschuhen. Zwar forschen die großen Sportartikelhersteller schon seit Jahren an Kunstfasern, Sensoren und Computerchips für ihre Kleidung, allerdings wird die aktuell sehr rasch fortschreitende technische Entwicklung dazu führen, dass wir früher oder Später Athleisure Kleidung beim Sport und im Alltag tragen, die unsere Körperfunktionen überwacht und dafür sorgt, dass der Körper besser arbeitet. Leistungssteigerung durch Kleidung oder durch die Rückgewinnung der Körperwärme als Energie sind hier zwei zu nennende Schwerpunkte, an denen aktuell sehr stark geforscht wird. Fotos: A-Z.com
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2018 - geniesserinnen.de