Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Aktiv am 24.05.2017



 

       8. Februar 2014

Die besten Entspannungstipps für zuhause

Der Alltag fordert immer mehr von uns. Umso wichtiger ist es daher, dass man zuhause die dringend benötigte Entspannung findet. Denn Stress belastet nicht nur die Seele, sondern schlägt sich auch auf die Gesundheit nieder. Durch die Dauerbelastung kann es unter anderem zu Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Rückenproblemen und Herzerkrankungen kommen. Nicht selten endet dieser Zustand auch in einem Burn Out, der die Betroffenen zu einer Auszeit zwingt. Mit den nachfolgenden Entspannungstipps kann man auch in den eigenen vier Wänden relaxen und die Energiereserven für den Alltag auftanken.

Schaumbad – Entspannung für Körper und Seele

Ein warmes Bad hilft nicht nur bei seelischer Anspannung, sondern lockert darüber hinaus auch die Muskulatur. Durch die Wärme wird die Durchblutung gefördert, verkrampfte Muskeln sanft gelockert und Schmerzen im Rückenbereich gelindert. Unterstützen kann man die entspannende Wirkung durch die Zugabe eines Badezusatzes. Nicht nur entspannend, sondern gleichzeitig auch kreislaufstärkend wirkt Lavendel. Melisse hingegen hilft bei Nervosität und kann auch bei Schlafstörungen eingesetzt werden. Ebenfalls ein gutes Mittel gegen Stress ist ein Bad in Hopfenblüten.

Entspannen mit Musik – Ruhige Klänge gegen Stress

Musik dient nicht nur der Unterhaltung, sondern kann auch Stress abbauen. Grund hierfür ist das musikalische Gedächtnis, das emotional mit unseren Erinnerungen verbunden ist. So reicht schon ein kurzer Ausschnitt eines Liedes aus, um vergangene Zeiten wieder aufleben zu lassen und die Erinnerung an schöne Momente zurückzubringen. Hierbei wird das Wohlfühlhormon Dopamin ausgeschüttet, das wiederum bewirkt, dass weniger Stresshormone produziert werden. Zur Entspannung muss es daher nicht immer ruhige, klassische Musik sein. Auch Pop- oder Rockmusik kann die gewünschte Entspannung bringen, wenn diese uns emotional bewegt.

Füße hochlegen – Entspannung auf dem Sofa


Viele Menschen möchten ihre Freizeit sinnvoll nutzen und absolvieren daher nach der Arbeit ein intensives Sportprogramm oder widmen sich verschiedenen Freizeitbeschäftigungen mit der Familie. Nach einem anstrengenden Arbeitstag sollte man allerdings auch manchmal einfach die Füße hochlegen und das „süße Nichtstun“ genießen. Ob man hierbei den Lieblingsfilm auf DVD anschaut oder den neusten Bestseller vom Lieblingsautor liest, spielt keine Rolle. Hauptsache ist, dass man Abstand vom Alltag gewinnt und Stress abbauen kann. Um sich rundherum wohlzufühlen, sollte man auch in puncto Bekleidung den Alltag ablegen und in bequeme Homewear schlüpfen. Denn in gemütlicher Kleidung lässt es sich noch besser entspannen, als in Jeans und Pullover.Foto: SchmuckYogi via Wikimedia Commens

Homepage: www.die-reine-wohlfuehlkunst.de
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de