Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Rezepte am 18.10.2017



 

       15. Oktober 2014

Die Plätzchensaison ist eröffnet

Konfitürenplätzchen bringen nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich Abwechslung auf den bunten Weihnachtsteller. „Der fruchtige Ge-schmack von Konfitüre, Gelee oder Mus peppt jedes Weihnachtsgebäck auf und macht Plätzchen herrlich fruchtig“ erklärt Konditorweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber. Mit den raffinierten und leckeren Sorten von Mühlhäuser stehen der kreativen Weihnachtsbäckerei alle Türen offen.

Ein Klassiker unter den Konfitürenplätzchen sind die „Linzer Augen“ oder „Spitzbuben“. Dazu werden zwei feine Mürbe-teig Plätzchen mit Gelee oder Konfitüre zusammengesetzt. SAT.1-Jurorin und Mutter Andrea Schirmaier-Huber weiß, wie man auch kleine Nachwuchsbäcker bei Laune hält: „aus einer Hälfte der leckeren Doppeldecker-Kekse können lustige und weihnachtliche Motive ausgestanzt werden. Ob ein Herz, Stern oder eine kreative Eigenkreation, da können sich die Kleinen richtig austoben“. Auch Ochsenaugen sind ein echter Klassiker unter den Konfitürenplätzchen. Im Gegen-satz zu den Spitzbuben wird die Konfitüre nicht zum Zusam-menkleben, sondern als Füllung der Plätzchen benutzt. „Da-mit die Konfitüre noch fester und länger haltbar wird, muss die Konfitüre kurz in einem Topf eingekocht werden, bevor sie in die Plätzchen gefüllt wird“, weiß die Backexpertin An-drea Schirmaier-Huber. Ein Rezept für bunte Ochsenaugen mit den ausgefallenen Sorten der Mühlhäuser Traditions-marke gibt es hier:

Rezept: Farbenfrohe Ochsenaugen (etwa 40 Stück)
Knetteig:
200 g Weizenmehl
½ gestr. TL Backpulver
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Geriebene Zitronenschale
1 Pr. Salz
125 g weiche Butter oder Margarine
3 Eigelb (Größe M)
Belag „Kränzchen“:
300 g Marzipan-Rohmasse
3 Eiweiß (Größe M)
1 Pck. Vanillezucker
Außerdem:
100 g Erdbeerkonfitüre von Mühlhäuser
100 g Aprikosenkonfitüre von Mühlhäuser
100 g Original Thüringer Pflaumenmus von Mühlhäuser

Für den Teig zunächst alle trockenen Zutaten, wie Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Anschließend die Eigelbe und die Butter hinzugeben und das ganze mit einem Mixer (Knethaken) auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Kreise ausstechen.

Marzipan klein schneiden, Eiweiß und Vanillezucker hinzufügen und alles mit einem Mixer (Rührstäbe) zu einer Masse verrühren. Nun auf jeden Teigkreis mit dem Spritzbeutel ei-nen Kranz aus Marzipan spritzen. Die Plätzchen kommen so für 13 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen.

Vorsicht heiß! Die fertigen Plätzchen abkühlen lassen und die Konfitüren nach Farbe sortiert in Töpfen kurz einkochen lassen. Nun die Plätzchenkränze befüllen und erkalten las-sen.
Weitere Informationen über das Unternehmen Mühlhäuser sowie zu dem fruchtigen Produktsortiment auf www.muehlhaeuser.biz. Leckere Rezeptideen und alles, was es zum Thema Frühstück zu wissen gibt, auf www.diefruehstuecker.de.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de