Neu auf geniesserinnen.de:


             Webseite durchsuchen

             

 

Werbung

 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schönheit am 16.06.2019


Werbung


 

       29. Mai 2010

Do´s und Don´ts bei der Intimrasur

Eitrige Hauterscheinungen nach der Intim-Rasur lassen sich vermeiden und richtig behandeln. Denn wer will schon statt der gewünschten ästheti schen, zarten Haut – Irritationen, Pickelchen & Co.. Intim-Rasuren sind nicht nur etwas für Freaks. Die delikate Zone wird schon seit Hunderten von Jahren enthaart und die komplett von Haaren befreite Scham findet aktuell immer mehr Anhänger. Laut einer Studie rasieren 88 Prozent aller deutschen jungen Frauen und 67 Prozent der jungen Männer ihren Intimbereich.

Risikozone: Schambereich

Wenn auch weit verbreitet - die Region um die Scham ist ein Risikogebiet für “scharfe” Rasuren. Die Haut ist hier aber besonders zart und schmerzempfindlich. Durch kleinste Verletzungen während der Rasur können schnell Eintrittsstellen für Krankheitserreger entstehen. Häufig sind dann leichtere Irritationen wie Rötungen, Pickelchen die Folge oder aber es entwickeln sich richtige Haut-, Haarbalgentzündungen oder sogar Hautabszesse. Wer einige kleine Regeln beachtet, kann diese ungewollten Ergebnisse vermeiden, beziehungsweise selbst sofort richtig behandeln.

Intimes Rasurset: Milder Schaum, scharfer Rasierer und grüne Salbe

Für eine Intimrasur sollte man sich einen milden Rasierschaum für empfindliche Haut, einen scharfen Rasierer mit Sicherheitsklingen und vorsorglich mit einem bewährten pflanzlichen Arzneimittel ausstatten. Der Rasierschaum weicht die Haare auf und erleichtert das Gleiten des Rasierers, was für weniger Widerstand also weniger Hautreizung führt.

Vorbeugend oder im Falle von Hautveränderungen im Intimbereich bietet eine grüne Salbe mit einer natürlichen Wirkstoffkombination aus Lärchenterpentin und ätherischen Ölen (ilon®Abszess-Salbe aus der Apotheke) gleich mehrere Vorteile: Die grüne Zugsalbe ist einfach in der Anwendung, angenehm im Geruch, gut verträglich und führt zu einer schnellen Linderung der Schmerzen sowie einer beschleunigten Abheilung der Entzündungen. Außerdem ermöglicht die transparente Salbe eine optische Behandlungskontrolle und hinterlässt keine bleibenden Flecken. Der angenehme Duft erleichtert die Anwendung in intimen Bereichen, und die Tatsache, dass die Salbe die Kleidung nicht verschmutzt ist sicher ein positiver Nebenaspekt.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


Werbung


 

 
 
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
genussmaenner.de
go for baby
instock.de - der börsendienst
marketingmensch
fotomensch berlin
Secret Whisper
Unter der Lupe
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2019 - geniesserinnen.de