Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Gesunde Ernährung am 24.05.2017



12.01.2016

Entspannt und gut drauf: Detoxkur mit Matcha



Stress, Hektik, Termindruck: irgendwann fordert der Körper sein Recht auf Ruhe und Entschleunigung. Damit nicht erst Beschwerden wie beispielsweise Rückenschmerzen, Herzrasen oder Erkältungen dazu zwingen, ein paar Gänge runter zu schalten, empfiehlt es sich ab und zu ein paar Detoxtage einzulegen.

 
Bewusst verzichten – Wellness pur
Abschalten, runterkommen, ausgiebig Schlafen, Ruhe genießen – Wohlfühlelemente, um Batterien wieder aufzuladen. Ganz gleich ob an einem Wochenende oder einem festen Tag pro Woche: wer in dieser Zeit bewusst auf übersäuernde Lebensmittel wie Fertigprodukte, Fleisch, Käse, Weißmehl, Süßigkeiten, Snacks, Alkohol, Nikotin und Kaffee verzichtet, tut Körper und Geist etwas Gutes. Stattdessen gibt es Obst und Gemüse, kombiniert mit frisch zubereiteten Säften, Green Smoothies, Wasser, grünem und Kräutertee.
 
Matcha gibt Schwung
Wer jetzt auf Kaffee verzichtet, kann sich freuen: eine wunderbar anregende Wirkung bietet der grüne, sehr fein gemahlene Emcur Bio Matcha Tee. Sein Koffein entfaltet sich im Körper langsamer, als aus Kaffee, dafür hält es länger an. Der Vorteil: man fühlt sich innerlich nicht nervös, wie es nach Kaffeegenuss der Fall sein kann. Das besonders feine Matchapulver wird dazu in 80 Grad warmem Wasser aufgelöst. Mit einem speziellen Chasenbesen aufgeschlagen, bildet sich eine luftig-fluffige Schaumkrone. Das erste Extra des Tages. Matcha bietet einen wertvollen Vitalstoffmix, bereits in kleiner Menge. Wer zwei Gramm Matcha (Inhalt eines Emcur Bio Matcha Sticks) in 80 ml Wasser zubereitet, nimmt die gleiche Menge wertvoller Vitalstoffe zu sich, wie in zwei Litern herkömmlichem Grüntee.      
 
Trendgetränk: Green Smoothies 
   
Nicht nur an Detoxtagen, auch als tägliches Highlight schwören Stars wie Gwyneth Paltrow, Anne Hathaway, Miranda Kerr oder Colin Farell auf die Power aus grünen Smoothies. Einfach und schnell klappt auch die heimische Zubereitung: Dazu Gemüse wie Blattspinat oder Feldsalat, eine halbe Gurke und eine Selleriestange putzen und waschen. Zusammen mit einem halben Apfel, geschältem Ingwer und frischen Kräutern in einen Smoothie-Saftmixer geben und zerkleinern. Wer mag verdünnt mit etwas Wasser. Für den Hallo-wach-Kick einen Teelöffel Matcha einrühren. Praktisch und einfach zu dosieren sind die Emcur Bio Matcha Sticks, die seit Oktober bei dm Drogeriemarkt erhältlich sind.   
 
Emcur Bio Matcha Tee gibt es als praktischen 2 Gramm-Dosierstick. Fünf Stück kosten 6,99 Euro, 12 Stück kosten 12,99 Euro. Erhältlich in dm Drogeriemärkten.

Rezeptidee: Grüner Matcha-Smoothie
Zutaten für 2 große Gläser:
4 cm     Ingwer
60 g     Feldsalat
1     mittlere Banane
1      Kiwi
Saft     einer 1/2 Zitrone oder Limette
300 ml     Wasser
2 Sticks     Emcur Bio Matcha (4 g)

Zubereitung:
Ingwer schälen und fein hacken. Feldsalat putzen, waschen, auf einem Sieb abtropfen lassen. Banane schälen, in mittlere Stücke schneiden. Kiwi schälen und vierteln. Zitrone oder Limette halbieren, Saft auspressen. Zuerst Früchte, dann Feldsalat und Ingwer in eine Küchen- oder Mix-Maschine geben. Zitronensaft, Wasser und Emcur Bio Matcha dazu, pürieren, bis alles eine sämige Konsistenz hat und frisch genießen.

Tipp: Wer es etwas süßlicher mag, schmeckt mit einem Teelöffel Agavendicksaft oder Honig ab.

Nährwerte pro Portion, ca.: 2 g Eiweiß, 0 g Fett, 14 g Kohlenhydrate, 3 g Ballaststoffe, 0 mg Cholesterin, 64 Kilokalorien, 256 Kilojoule

Fotos: EMKUR



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de