Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau am Steuer am 23.06.2017



 

       2. Mai 2014

Fahrbericht: Audi A6 Ultra

Zwei Highlights durfte die Geniesserinnen Redaktion beim Saison Opening im Hartl Resort Bad Griesbach erleben. Mit dem Testwagen des BHG Autohauses Albstadt, einem Audi A6 Avant Ultra, war die Wochenende Golfreise ein absoluter Genuss. Mit dem 2L Motor und 190 PS bietet der A6 Komfort, flottes Vorwärtskommen und einen sparsamen Verbrauch.

Das BHG Autohaus in Albstadt stellte der Redaktion den A6 Avant für einen ausführlichen Business Tauglichkeitstest zur Verfügung. Audi baut seine ultra-Strategie mit neuen Modellen aus. Der  A6 ultra mit dem neuen, kraftvollen Zweiliter-TDI mit 140 kW (190 PS) Leistung; je nach Modell emittiert er pro Kilometer nur zwischen 104 und 119 Gramm CO2 und trägt damit natürlich sehr für den Umweltschutz bei. Daher genau das Richtige um die  Einladung des Hartl Resorts in Bad Griesbach zum Golf Opening wahr zu nehmen und mit dem A6 anzureisen.

AUDI ULTRA
Die Marke Audi baut eine weitere Kernkompetenz aus – den ultra-Leichtbau. Bei vielen Modellen senkt Aluminium, nach dem ASF-Prinzip (ASF = Audi Space Frame) eingesetzt, schon heute das Gewicht der Karosserien um etwa 40 Prozent. Das Material verbessert die Umweltbilanz – mit der Kraftstoffersparnis, die es bringt, macht es den energetischen Mehraufwand bei ihrer Produktion mehr als wett.

Der intensive Leichtbau beim Audi A6 zahlt sich bereits nach etwa 5.000 Kilometern aus.

Künftig wird jedes neue Audi-Modell leichter sein als sein Vorgänger, einige sogar viel leichter. In den Karosserien werden die Entwickler die neuen Materialien, darunter auch Kohlenstofffaser-verstärkten Kunststoff (CFK), intelligent miteinander kombinieren. Leichtbau bedeutet für Audi den flexiblen Umgang mit verschiedenen Werkstoffen – stets mit dem Ziel, den richtigen Werkstoff am richtigen Ort in der geringsten Menge einzusetzen. Bei der intelligenten Mischbauweise spielt die Auswahl und der Einsatz der Materialien und deren Einfluss auf die Gesamtenergiebilanz eine wesentliche Rolle. Ein intelligenter Mix verschiedener Werkstoffe berücksichtigt bei Audi immer auch die Auswirkungen auf Umwelt und Ressourcen.

Serienmäßig gibt es die ultra-Modelle mit einem manuellen Getriebe, bei dem die Übersetzung in den oberen Gängen etwas verlängert wurde. Das uns zur Verfügung gestellte Fahrzeug der BHG Albstadt war ausgestattet mit dem innovativen Siebengang S tronic, der durchschnittliche Verbrauch wird bei dieser Avant Variante noch weiter reduziert. Das neu entwickelte Doppelkupplungsgetriebe fuhr sich mehr als komfortabel. Saubere, schnelle und sanfte Gangwechsel, egal ob Stadt, Bundestraße oder Autobahn. Insgesamt war es bei allen Geschwindigkeiten ein Fahren mit sehr niedrigen Motordrehzahlen und einem geringen Geräuschpegel. Foto 1 + 2: Geniesserinnen.de/BEckert; Foto 3: Audi AG
 
Ein exzellentes Business Fahrzeug, der A6 Avant TDI Ultra.
Das serienmäßige Start-Stop-System mit Rekuperation (s. Zusatzbox) fuhr sich hervorragend. Drückt man das Bremspedal etwas stärker geht das Fahrzeug aus, mit leichtem Druck läuft der Motor weiter. Zusammen mit der S-Tronic ein angenehmes Fahren in der Stadt.
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de