Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schlemmen am 20.11.2017



 

       8. Mrz 2014

Frühling zum Frühstück

Die Natur erwacht, morgens wird es immer heller und die Sonne gewinnt an Kraft. Eine schöne Möglichkeit, diese Aufbruchstimmung der Natur in die eigenen vier Wände zu holen, ist ein leckeres Frühlingsfrühstück mit blumiger Dekoration. Das Genuss-Portal www.diefruehstuecker.de zeigt, wie mit wenigen Dekorationstricks und fruchtigen Bestandteilen im Handumdrehen ein leckeres Frühlingsfrühstück gezaubert werden kann.

Der Frühling zeichnet sich dadurch aus, dass die Natur wieder bunter wird. Diese unterschiedlichen Farben kann man mit einfachen Mitteln beim Frühstück aufgreifen“, erklärt Bea Schulz (36), Food-Coach aus Hamburg. „Eine Möglichkeit ist beispielsweise Tomate-Mozzarella mit frischem Basilikum. Es ist super schnell zuzubereiten und die schöne Farbkombination macht direkt morgens gute Laune“, so die Expertin weiter.

Eine weitere Möglichkeit, Farbe in den Morgen zu bringen, ist ein Müsli: „Das Müsli einfach mit ein paar Stücken unterschiedlicher Obstarten verfeinern, beispielsweise Banane, Apfel, Orange, Feige, Trauben oder Erdbeeren. Das ist gesund, schmeckt gut und sieht toll aus“, empfiehlt der Food-Coach.

Wer morgens keinen Appetit verspürt, kann seine Portion Vitamine in Form von Smoothies oder frischen Säften zu sich nehmen. „Man sollte schon darauf achten, morgens ein bis zwei Stücken Obst oder Gemüse zu essen“, erklärt Bea Schulz. „Alternativ bietet sich auch ein Smoothie oder frisch gepresster Saft an“, so Schulz. „Einen echten Energie-Kick gibt ein frischer Saft aus Apfel, Orange, Karotte und Ingwer. Der Saft schmeckt frisch, ist richtig gesund und vertreibt die Müdigkeit garantiert. Damit die Vitamine aufgenommen werden können, sollten dem Saft ein paar Tropfen Olivenöl hinzugefügt werden“, rät Bea Schulz.

„Doch nicht nur die Nahrungsmittel machen ein gutes Frühstück aus“, erklärt die Ernährungsexpertin. „Das Frühstück ist mehr als reine Nahrungsaufnahme. Beim Frühstück werden die Weichen für den restlichen Tag gestellt. Daher darf beim Frühstück ruhig auf die Dekoration geachtet werden“, so Schulz weiter. Frühjahrsblüher wie Narzissen, Traubenhyazinthen oder Primeln haben eine positive Wirkung und holen den Frühling auf den Frühstückstisch. Sie blühen lange und brauchen außer etwas Wasser keine Pflege. „So kann man mit wenig Aufwand eine langlebige Dekoration zaubern“, schwärmt Schulz. „Da schmeckt das Frühlingsfrühstück gleich doppelt so gut! Ein Energie-Frühstück mit Frühlingsboten als Dekoration macht gute Laune und Lust auf einen Frühlingstag.“

Weitere Informationen, Tipps und Rezepte rund um das Thema Frühstück gibt das Genuss-Portal www.diefruehstuecker.de.

 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de