Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schlemmen am 17.11.2017



 

       1. April 2015

Gemeinsam glutenfrei genießen

Geht das?

Essen verbindet, das sieht man an der Vielseitigkeit der „deutschen Küche“, zu welcher heute selbstverständlich auch Pizza, Pasta oder Fladenbrot gehören. Leider können nicht alle Menschen diese Gerichte genießen. Zum Beispiel diejenigen, welche von einer Gluten-Unverträglichkeit betroffen sind, denn dann kann das Klebereiweiß Gluten, welches sich in Pizza, Pasta und vielen weiteren unerwarteten Lebensmitteln befindet, schnell unangenehme Beschwerden auslösen.

Was ist Gluten und in welchen Lebensmitteln ist es enthalten?

Das Klebereiweiß Gluten ist in zahlreichen Getreidesorten enthalten, unter anderem in Weizen, Roggen, Gerste und Dinkel. Produkte, welche Spuren dieser Zutaten beinhalten, wie zum Beispiel Brot und Nudeln enthalten Gluten. Aber auch Babynahrung oder industriell verarbeitete Produkte wie Saucen, Fertiggerichte, Fruchtjoghurts, Schokolade oder Wurst können Gluten enthalten. Glutenfrei sind natürliche Produkte, wie Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch, welche nicht weiter verarbeitet wurden. Oder eben Produkte welche als glutenfrei gekennzeichnet sind.
   
Was ist eine Gluten-Unverträglichkeit?

Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Durchfall, Migräne und Völlegefühl – Gluten löst bei vielen Menschen Beschwerden aus und das oft sehr unspezifisch. Es gibt die Weizenallergie, aber auch die Zöliakie und Glutensensitivität (auch Gluten Sensitivity genannt). Eine konkrete Diagnoseerstellung der Glutensensitivität ist bislang noch nicht möglich, Zöliakie und Weizenallergie müssen aber zunächst medizinisch ausgeschlossen werden, um auf eine Glutensensitivität zu schließen. Es sind zwar nur circa 60.000 Menschen in Deutschland diagnostiziert, man rechnet aber mit rund 400.000 Menschen, die von der Gluten-Unverträglichkeit Zöliakie betroffen sind, ohne es zu wissen. Bei Menschen mit Zöliakie lösen bereits geringste Mengen Gluten eine chronische Entzündung der Dünndarmschleimhaut aus, mit zum Teil schwer wiegenden Symptomen. Die einzig mögliche Therapie der Zöliakie besteht in einer lebenslangen streng glutenfreien Ernährung.
 
Gemeinsam glutenfrei genießen – geht das?

Ja, Dank der Vielfalt an sicheren und leckeren Produkte von Schär, können auch Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit wieder Gerichte wie Brot, Nudeln, Pizza, Kuchen und süße Snacks in vollen Zügen genießen. Die Marke Schär hat ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum und arbeitet eng mit Ernährungsexperten zusammen, um Betroffenen neben einem breiten Sortiment an hochwertigen, glutenfreien Produkten auch umfangreiche Beratungs- und Servicedienstleistungen zu bieten. So kann die ganze Familie wieder gemeinsam genießen.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de