Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 20.07.2017



 

       5. Mrz 2015

Genießen Sie Bergweltromantik in einer Wohlfühlumgebung

Alle Sinne werden bei diesem Aufenthalt befriedigt.

Den Urlaub für die Sinne einer Genießerin bietet das Almdorf St. Johann: Panoramablick, Ruhe und dazu hoher Komfort... das sorgt für einen unvergesslichen Wohlfühlurlaub in der wunderschönen Bergwelt Österreichs.

Gerade erst hat das Almdorf Sankt Johann im Pongau seine Pforten geöffnet, schon zählt es zu den Geheimtipps Österreichs. Auf 800 m Höhe, natürlich eingebettet in die wunderschöne Bergwelt über dem Salzachtal, stehen Urlaubern elf unterschiedlich große Chalets für zwei bis maximal acht Personen zur Verfügung. In den urig anmutenden Chalets sind ausschließlich reine Naturmaterialen wie Holz, Loden und Stein verarbeitet – mit viel Liebe zum Detail und jeder Menge Luxus. Neben einer modernen Almküche, Kamin, Schuhtrockner und Internet ist jede Hütte zudem mit einer Sauna sowie einem Outdoor-Jacuzzi mit Talblick ausgestattet. Unvergleichlich auch ist der Panoramablick aus den Infinity-Betten, den man beim Einschlafen und Aufwachen ungestört genießen kann. Oder der Fernseher, der bei Bedarf aus dem Boden hochgefahren und wieder versenkt werden kann. Autostellplätze, Bettwäsche, Bademäntel sowie Handtücher für Spa und Fitness gehören ebenfalls zum Standard.

„Die Idee für dieses Projekt entstand vor ungefähr fünf Jahren“, sagt Betreiber Gerhard Unterkofler, der zuvor acht Jahre bei seinen beiden Brüdern als Geschäftsführer im Almdorf „Reiteralm“ in der Steiermark reichlich Erfahrung gesammelt hat. „Auf diesem besonders schönen Grundstück wollten wir nun keinen alles dominierenden Betonklotz in die Berge setzen, sondern wünschten uns eine schonende, an die Natur angepasste Bebauung – ein kleines, aber exklusives Urlaubsresort mit dem Charakter der früheren Almdörfer und dem Luxus von heute.“ Im Mai letzten Jahres rollten die Bagger an, zwei Tage vor Weihnachten feierte das Almdorf Eröffnung.

„Wir haben in unserem Almdorf alles umgesetzt, was uns selbst im Urlaub wichtig ist“, verrät der 34jährige Hotelier. Er und seine acht Jahre jüngere Ehefrau Cornelia leben selbst im Almdorf. Vom Betreiberhaus aus, in dem zusätzlich die Rezeption und eine gut 50 qm große Fitnessanlage mit Hantelbank, Sprossenwand, Crunchbank, Flexibar sowie modernen Cardiogeräten inklusive Duschen und Panoramascheibe untergebracht sind, sorgen die Unterkoflers unaufdringlich für eine absolute Wohlfühlatmosphäre. „Wir wollen unseren Gästen eine Mischung aus Individualität und den Vorzügen eines perfekten Service bieten“, erklärt Unterkofler sein Konzept. Wer will, kann seinen Urlaub als Selbstversorger unabhängig und ungestört genießen. Wer sich jedoch verwöhnen lassen will, kann diverse Annehmlichkeiten dazu buchen. „Wir decken morgens im Chalet den Frühstückstisch mit einem Berg-Vitalfrühstückskorb bestehend aus regionalen Produkten nach Wahl des Gastes. Wir füllen vor Anreise wunschgemäß den Kühlschrank auf oder übernehmen tägliche Reinigungs- und Aufräumarbeiten. So, wie es der Gast für seine Erholung am liebsten hat.“ Wer nicht selber kochen möchte, findet im zirka fünf Minuten Fußmarsch entfernten Alpendorf St. Johann jede Menge Restaurants. Von der rustikalen Bergküche bis hin zur absoluten Spitzengastronomie ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Für die nötige Abwechslung während des Tages stehen ausreichend Freizeitangebote zur Verfügung. Im Winter profitiert das Almdorf mit direktem Zugang zu den Skipisten von seiner zentralen Lage inmitten von Österreichs größtem Skigebiet. „Salzburger Sportwelten, Schladming-Dachstein, Großarltal, Gastein und Region Hochkönig – das sind 760 erlebnisreiche Pistenkilometer mit 270 modernen Seilbahnen bei nur einem Skipass“, schwärmt Gerhard Unterkofler. Doch auch im Sommer wird es nicht langweilig: „Biken, Golfen, Wasserski oder Baden im glasklaren Almensee, ein Besuch in der größten Eishöhle der Welt und Wanderungen in der Lichtensteinklamm oder zum Wildpark an der Großglockner Hochalpenstraße sorgen für jede Menge Abwechslung“, verspricht der engagierte Almdorfbetreiber seinen Gästen.

Buchen kann man die gemütlichen Chalets während der Hochsaison wochenweise bei Anreise am Samstag oder Sonntag, in der Nebensaison sind Buchungen ab drei Tagen bei beliebiger Anreise möglich. Eine Winter-Aktiv-Woche mit sieben Übernachtungen und einigen Extras wie eine nächtliche Skitourenwanderung und einem Dorfumtrunk mit Glühpunsch und Maronen, kostet pro Person 480 €. Das Pauschalangebot für drei Romantiktage in den Zwei-Personen-Kuschelchalets (65 qm²) „Sissi“ oder „Franz“ liegt bei 420 € pro Person.

Der Urlaub im Almdorf St. Johann bei Familie Unterkofler ist nur direkt buchbar. Informationen zu Chalets und Preisen findet man unter: www.almdorf-sanktjohann.at

Text: Patricia Leßnerkraus, Bilder: Almdorf St. Johann



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de