Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Schlau » Wissenswertes am 27.03.2017



22.02.2017

Gerecht oder Ungerecht?

Die Digitalisierung schafft neue Wege bei Versicherungstarifen

Autofahrer aufgepasst: Wer viel drängelt oder überholt, könnte schon bald mehr Versicherung zahlen müssen. Vorbildliche Autofahrer hätten bei dieser neuen Regelung hingegen Glück: Sie werden dementsprechend günstiger eingestuft.

Dieser neue Versicherungsbereich war Thema beim Goslar-Diskurs Ende Januar. Ein Punkt, der uns bald alle beeinflussen könnte. Insbesondere den Auszug der Versicherung aus der Solidargemeinschaft hin zu einem individuellen Versicherungstarif haben Fachjournalisten und Versicherungsexperten jetzt besprochen. Bisher war der Versicherungstarif bei Autofahrern insbesondere vom Wohnort, vom Autotyp oder vom Alter des Fahrers abhängig. Diese Kriterien könnten in naher Zukunft nebensächlich sein.

Dank des Fortschritts in der Digitalisierung kann das Fahrverhalten der einzelnen Autofahrer genau analysiert werden. So ist es möglich, rasante Autofahrer anders einzustufen als vorbildliche.

Aber ist das gerecht? Was bedeutet das für Fahranfänger, die ganz andere Grundvoraussetzungen haben als erfahrene Autofahrer?


Unser Redakteur Felix Graf Consolati hat mit Herrn Professor Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule in Köln über mögliche Zukunftsmodelle gesprochen.

Foto: Geniesserinnen.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de