Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Aktiv am 14.12.2017



02.06.2016

Gesundes Gehen mit Gütesiegel

Unsere Füße bringen täglich Höchstleistungen, denn sie tragen unser gesamtes Gewicht. Kein Wunder, dass uns nach einem langen Tag häufig die Füße schmerzen. Oft werden Fußbeschwerden und auch damit einhergehende Rückenschmerzen nicht durch langes Stehen und Gehen verursacht, sondern durch ungeeignetes Schuhwerk. Schuhe, die keine aktive, natürliche Bewegung des Fußes ermöglichen, tragen zur Verkümmerung der Muskulatur bei, was wiederum zu Beschwerden am Bewegungsapparat führen kann. Schuhe mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. dagegen, reduzieren Druck- und Stoßbelastungen, verbessern die Körperhaltung und aktivieren die Rückenmuskulatur.

Das Gehen auf harten Untergründen ist für den menschlichen Körper mit großen Belastungen verbunden. Mit dem falschen Schuhwerk wird der Druck nicht optimal verteilt und Knie- und Hüftgelenke müssen erhebliche Stoßbewegungen abfedern. Das kann auf Dauer zu Verschleißerscheinungen der Gelenke und Rückenbeschwerden führen. Eine weiche, elastische Sohle dagegen sorgt für eine optimale Druckverteilung und strapaziert Rücken und Gelenke nicht. Schuhe aus flexiblem und weichem PU-Material (Polyurethan) verhindern deshalb unangenehme Belastungen und reduzieren Stöße auf die Wirbelsäule. Beim Aufsetzen der Ferse entstehen zahlreiche Mikrobewegungen, wodurch die Fuß-, Hüft- und Rückenmuskulatur aktiviert wird. Zudem werden Gelenke und Bandscheiben durch die starke Dämpfung entlastet. Die Schuhe der Firma Joya wurden von einem unabhängigen Prüfungsgremium getestet und mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Das bewährte Qualitätsmerkmal wird ausschließlich an Produkte vergeben, die den strengen ergonomischen Anforderung der Prüfkommission entsprechen. Das Besondere: Nicht nur einzelne Modelle, sondern das gesamte Sortiment des Schweizer Herstellers wurden zertifiziert.

Schuhe mit Konzept
Das Konzept für die Schuhe von Joya entstand aus der Kombination von langjähriger Erfahrung im Funktionsschuhbereich und dem ständigem Dialog mit Ärzten, Physiotherapeuten und auch Kunden. Entscheidend sind die positiven Effekte der weich-elastischen Sohle, die sich aus einer aktiven Abroll- und Beckenbewegung sowie einer schonenden Wirkung zusammensetzen. „Bei normaler Bewegung, wird das Kniegelenk mit dem doppelten Körpergewicht belastet. Kann dieser Schlag abgefedert werden, so wird nicht nur das Kniegelenk entlastet, sondern auch die anderen Gelenke. Eine weiche elastische Sohle federt den Schlag beim Gehen ab. Ein Aktivschuh wirkt nicht nur prophylaktisch, sondern kann auch Schmerzen lindern.“, sagt PD Dr. med. Andreas L. Oberholzer von der Klinik Pyramide aus Zürich.

Joya Schuhe tragen nicht nur im Freizeitbereich das AGR-Gütesiegel. Im Arbeitsbereich bietet Joya durch zusätzlich rutschfeste und antistatische Außensohlen auch an langen Tagen im Stehen optimale Entlastung für Füße und Rücken. Fotos:AGR



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de