Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Aktiv am 30.03.2017



 

       23. September 2016

Gewusst wie: Tipps vom Augenarzt zur richtigen Anwendung von Augentropfen

Hyaluron-ratiopharm® Augentropfen bei Trockenen Augen

Bei Trockenen Augen, unter denen in Deutschland mehr als zehn Millionen Menschen leiden1, können sogenannte „künstliche Tränen“ den Tränenfilm stabilisieren und das Auge befeuchten. Das Eintröpfeln ins Auge ist manchmal allerdings kniffliger, als man denkt: Nicht selten gehen die Tropfen beim motorischen Balanceakt über dem Augapfel daneben, werden weggeblinzelt, bevor sie die Augenoberfläche erreichen oder sofort wieder ausgeschwemmt. Mit spitz zulaufenden Pumpflaschen können sich Anwender zudem leicht ins Auge pieken.

Um das zu vermeiden, bieten sich Augentropfen in sogenannten Quetschflaschen an (z. B. Hyaluron-ratiopharm® Augentropfen). Wirkstoff der Wahl ist dabei Hyaluronsäure, die natürlicherweise im Körper vorkommt und die Augenoberfläche intensiv befeuchtet. Die konservierungsmittelfreien Hyaluron-ratiopharm® Augentropfen sind zudem in einer kleinen, handlichen Quetschflasche erhältlich, die in jede Tasche passt. So haben Betroffene sie im Bedarfsfall schnell zur Hand. Damit die Augentropfen auch ihr Ziel – das Auge – erreichen, gibt der Augenarzt Dr. med. Markus Hacker hilfreiche Tipps zur Anwendung von Augentropfen.

1. Vorbereitung und Grundsätzliches

1) Waschen Sie Ihre Hände gründlich.

2) „Um die Flasche besser führen und den Tropfen leichter herausdrücken zu können, nehmen Rechtshänder/innen die Quetschflasche in die rechte Hand, Linkshänder/innen sie in die linke Hand. In der ‚aktiven‘ Hand haben Sie mehr Kraft und Feingefühl“, empfiehlt Dr. med. Markus Hacker.

3) Ziehen Sie die Kappe ab.
1 Bulgen, Meral, Osmolarität des Tränenfilms bei Augengesunden und Patienten mit Trockenem Auge, München 2013, S. 9

4) Neigen Sie den Kopf leicht in den Nacken und ziehen Sie das Augenlid mit dem Zeigefinger der freien Hand etwas nach unten bis eine "Unterlidtasche" entsteht.

5) Halten Sie das Augentropfen-Fläschchen senkrecht und möglichst dicht über das Auge, ohne das Auge dabei zu berühren. Lassen Sie einen Tropfen in die durch das Herunterziehen des Augenlids entstandene Unterlidtasche fallen.

6) Es sollte nur ein Tropfen ins Auge getröpfelt werden. „Beim Applizieren von weiteren Tropfen fließt die überschüssige Flüssigkeit über die Lider ab, verbessert aber nicht die Wirkung“, erklärt Dr. Markus Hacker.

7) Wenn Sie zwei oder mehrere verschiedene Augentropfen verwenden, sollten die Tropfen in einem zeitlichen Abstand von mindestens zehn Minuten eingeträufelt werden

2. So lassen sich zittrige Hände ruhig stellen
Um die Hand ruhigzustellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1) Sie können das Handgelenk auf den Fingerknöcheln der Hand ablegen, die das Augenlid herunterzieht.

2) Genauso stabil halten Sie die Hand mit der Flasche, wenn Sie sie auf dem Nasenrücken ablegen. Auf diese Weise kommen Sie mit der Flasche auch noch näher an das Auge heran.

3) „Älteren Patienten bzw. Patienten, die nicht mehr genügend Kraft in den Fingern haben, empfehle ich, die Flasche zwischen Daumen und Zeigefinger zu halten. So kann genügend Druck aufgebracht werden, um einen Tropfen hervorzubringen“, erläutert Dr. Hacker. Um die Hand dabei ruhigzustellen, kann sie auf der Stirn abgelegt werden.

3. Blinzeln vermeiden

1) Um ein Blinzeln des Auges zu unterdrücken, schauen Sie nach oben und richten Sie Ihren Blick auf einen festen Punkt an der Zimmerdecke.

2) Falls das nicht klappt, kann ein anderer Tipp helfen. „Stellen Sie sich vor einen Spiegel und schauen Sie sich in die Augen. Der Blinzelreflex kann so ausgetrickst werden“, weiß Dr. Markus Hacker.

4. So bleiben Augentropfen im Auge


1) Wenn Sie einen Tropfen appliziert haben, schließen Sie für ca. 30 Sekunden die Augen und rollen Sie dabei leicht mit den Augäpfeln. Kneifen Sie die Augen dabei nicht zu und vermeiden Sie zu blinzeln.

2) „Sie können, während die Augen geschlossen sind, mit dem Zeigefinger auf den inneren Augenwinkel drücken. Dadurch verhindern Sie, dass die Augentropfen über den Tränen-Nasen-Kanal abfließen“, rät Dr. Markus Hacker.

Experte: Augenarzt Dr. med. Markus Hacker
Dr. med Markus Hacker ist praktizierender Augenarzt in einer Gemeinschaftspraxis in Frankfurt am Main. Bevor er sich niedergelassen hat, arbeitete er in der Augenklinik des Bürgerhospitals Frankfurt/ Main sowie an der Universitäts-Augenklinik Frankfurt/ Main.
Fotos: Copyrights: © ratiopharm



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de