Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart am 20.10.2017



 

       24. September 2013

Harald Glööckler „hängt“ wieder an der Wand

Stardesigner Harald Glööckler und die Marburger Tapetenfabrik verwandeln mit ihrer neuen Tapeten-Kollektion „Glööckler Children’s Paradise“ jedes Kinderzimmer in ein glamouröses Wunderland. Beide Partner bringen jetzt nach eineinhalb Jahren ihre zweite Version heraus. Die neue Kollektion wurde im MACHmit! Museum für Kinder in Berlin vorgestellt.

Sie soll ab Herbst weltweit in 82 Ländern erhältlich sein. Mit einer Scheckübergabe über 5.000 Euro unterstützt Glööckler zudem die Arbeit des Kindermuseums.

Kinderparadies


Glööckler macht Kinder frööhlich! Und das nicht nur am Weltkindertag. Ob als langjähriger Botschafter des Deutschen Kinderhilfswerkes, Schirmherr des Kindernothilfefonds oder mit seiner jüngsten Baby- und Kleinkind-Kollektion – die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern sind ihm immer eine große Herzensangelegenheit. Die neue Tapeten-Kollektion „Glööckler Children’s Paradise“ verzaubert nun jedes Kinderzimmer, getreu ihrem Namen, in ein märchenhaftes Kinderparadies. In der bunten Welt des MACHmit!-Museums für Kinder übergab Glööckler der Leiterin des Kindermuseums, Marie Lorbeer, einen Scheck über 5.000 Euro für ihre Arbeit und die kulturellen Bildungsaktivitäten für Fünf- bis Zwölfjährige.

Glööckler bekräftigte dabei, dass das Geld vor allem den Kindern zugute kommen müsse, sie müssten davon profitieren. Damit dürften keine Strukturen oder Organisationen finanziert werden. „Nur für die Kinder!“ Glööckler unterstützt Charities und sammelt Geld für unterschiedliche Kinderprojekte, er verteilt Schulranzen und Weihnachtsgeschenke und stiftet dem Kinderhilfswerk einen Teil des Umsatzes seiner Liliput-Babykollektion Princess for a day.

Kinderzimmer als Königreich

„Mein Kinderzimmer war für mich früher wie ein eigenes kleines Königreich. Dort konnte ich in Ruhe spielen, malen, lesen und auch mal für mich sein, wenn ich wollte. Ich denke, für alle Kinder ist ihr Zimmer etwas ganz Besonderes, eine kleine Oase, an die sie sich noch ihr ganzes Leben erinnern werden. Dort bewahren sie alle Dinge auf, die ihnen wichtig sind: Puppen, Autos, Bücher, Spiele, vielleicht sogar ein Haustier. Ich fand es wahnsinnig spannend, für die kleinen Prinzessinnen und Prinzen da draußen eine kleine, bunte Welt zu entwerfen, in der sie die vielleicht schönste und unbeschwerteste Zeit ihres Lebens genießen können, bis sie der Ernst des Lebens erwartet. Zusammen mit der Marburger Tapetenfabrik ist am Ende eine wundervolle Kollektion entstanden, die die Kleinen mit Sicherheit begeistern wird“, so der Stardesigner über seine neue Kollektion.

Marburger Tapetenfabrik

Mit der Marburger Tapetenfabrik, einem der ältesten Tapetenhersteller Europas, verbindet Harald Glööckler eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit. Im April 2012 wurde in Moskau seine Kollektion „Glööckler by marburg“ vorgestellt: Eine hochwertige, vom russischen Zarenreich inspirierte Tapeten-Kollektion, die mittlerweile Menschen in über 80 Ländern begeistert. „Harald Glööckler hat mit seiner ersten, wahnsinnig erfolgreichen Tapeten-Kollektion gezeigt, dass er ein unglaubliches Gespür dafür hat, was die Menschen inspiriert und begeistert und wie sie sich ihr Zuhause verschönern möchten“, betont Dieter Langer, Kreativchef der Marburger Tapetenfabrik.

Es war faszinierend, zu beobachten, wie es Glööckler gelang, die Welt aus den Augen eines Kindes zu betrachten und ihre Träume und Wünsche in die Kollektion mit einzubringen. Sein Talent und vor allem auch sein karitatives Engagement seien bewundernswert. Die Marburger seien stolz, den Stardesigner für diese wirklich tolle Tapeten-Kollektion erneut gewinnen.

Tapeten für Kinder


Die Marburger Tapetenfabrik und Glööckler hatten die Idee, eine Tapetenkollektion für Kinder zu entwickeln. Im Märchen heißt es „Gesagt, getan“, und so entstand die Kollektion Glööckler Children’s Paradise. Märchenhaft und voller Leichtigkeit sind die fünf Hauptmotive der Kollektion. Sie entführen in eine behütete, unbeschwert fröhliche Kindheit. Es begegnet ein liebevoll gezeichneter Froschkönig, der sein Märchen „once upon a time“ im Reich der Kinder zu erzählen scheint. In einer zweiten Version sitzt er königlich und ganz in Gold vor Blütenornamenten und dem bekannten Glööckler-Krönchen und wartet geduldig, wie sich die Geschichte mit der Prinzessin entwickelt. Bunte Piepmätze mit Krönchen und Perlen stolzieren keck auf zarten Blütenranken oder fliegen voller Freude am luftig blauen Himmel.

Mädchen schaukeln durch ihre Fantasiewelt und sind umgeben von schnurrend weißen Katzen, Girlanden, Krönchen, Pantoffeln und Kleidchen und einem mit blauer Schleife geschmückten Eiffelturm. Goldene Kronen schmücken große Harlekinrauten in abwechselnd warmen und blassen Farbtönen. Die darauf abgestimmte Tapete mit einer kleinen Raute ohne Krone ist in der Anmutung so modern, dass man sie allzu gerne auch außerhalb des Kinderzimmers sehen möchte.

Ergänzt werden die Motive mit einem feinen Pünktchendekor oder kleinen Herzen, zart romantischen Arabesken und einem leicht glänzenden Dessin, das an glasierte Schokoladenkugeln erinnert. Überbreite Digitaldruckpanels gehören zur Kollektion. Großzügig variieren die Hauptmotive auf den 1,04 x 2,50 Meter großen Flächen.

Für seine Fans hat sich Harald Glööckler etwas Besonderes ausgedacht: 18 cm breite Bordüren mit dem Glööckler-Schriftzug mit Kronen und farbig abgesetztem Krönchenband vermitteln den Wänden Spannung, sorgen für Halt und vor allem für eine Prise Glööckler-Glamour. Riesensticker zeigen in goldenem Barockrahmen seinen liebevoll in Szene gesetzten Hund Billy King. Nicht fehlen darf die dreidimensionale Krone, die beliebig angebracht werden kann. Sie schmückt die Kollektion in Gold, in Silber, in Schwarz oder als i-Tüpfelchen, in einer neutralen Version für die selbstbestimmte Farbgebung.

Bleiben noch die Farben: Sie sind aktuell, frisch und lebendig. Melone oder Passionsfrucht, Himbeer oder Pampelmuse. Raffiniert kommen die Geschichten erzählenden Hauptmotive durch ergänzende Dessins in zarten Farbkombinationen langsam zur Ruhe. Da und dort haben sie etwas Glanz, manchmal eine leichte Haptik und erfreuen in ihrer ganzen Vielfalt Auge und Herz.

Preise

Die Kollektion enthält 56 Tapeten, Rollenmaß 10,05 x 0,53 Meter (zwischen 24,95 Euro und 29,95 Euro) und 13 Digitaldruckpanels, Rollenmaß 1,04 x 2,50 Meter (um 99,95 Euro).

Die passenden Bordüren in den Maßen 5 x 0,18 Meter kosten um 19,95 Euro.

Zwei Riesensticker (Größen 0,32 x 0,31; 0,29 x 0,41 oder 0,24 x 0,40 Meter) kosten um 19,95 Euro, die dreidimensionalen Kronen in Silber, Gold und Schwarz um 39,95 Euro und farbneutral um 24,95 Euro.

Der Preis der Rahmen liegt bei 49,95 Euro.

Text: BG
Fotos: /Marburger Tapetenfabrik/BG



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de