Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Mode am 26.09.2017



 

       23. Januar 2015

Harff trifft: Barbara Becker .. auf der Modemesse "Panorama" unter dem Berliner Funkturm

Ich erinnere noch an meine erste Begegnung mit Barbara Becker, die damals nur Babs genannt wurde und die Frau von Tennisstar Boris Becker war. Mir begegnete damals eine schüchterne Frau, die - so mein Eindruck - nur schmückendes Beiwerk ihres Mannes war.

Davon ist 2015 nichts, aber auch gar nichts mehr zu spüren. Barbara Becker, das ist eine selbstbewusste Frau. Sie hat sich längst als Modemacherin, als erfolgreiche Geschäftsfrau einen Namen gemacht. Ihre Mode, gerade in Berlin präsentiert, schmeichelt jeder Frau. Die pastellfarbenden - bis grauen Oberteile sind aus hochwertigen Materialien wie Kaschmir. Kuschelteile für jeden Anlass.

Ich hatte Glück und konnte einer unter Zeitdruck stehenden und dennoch entspannten Barbara Becker noch kurz vor ihrer Abreise einige Fragen stellen.

Frau Becker, schön, dass Sie noch Zeit für einige Fragen haben. Ich schreibe für Männer. Deshalb interessiert mich, was Sie als erstes aus dem Kleiderschrank eines Mannes verbannen würden?
Barbara Becker:
Schlechte Laune.

Die hat wirklich in keinem Kleiderschrank etwas zu suchen. Meine Frage bezog sich eher auf modische Entgleisungen.
Barbara Becker:
Ich mag in dieser Hinsicht keine Verbote. Es muss zu dem Mann passen. Es gibt Männer, die machen auch in weißen Socken eine gute Figur. Ich kenne solche Männer. Was Mann im Kleiderschrank hat, muss einfach zu ihm, zu seinem Stil passen.

Bisher entwerfen Sie nur für die Frauen. Wann wird es Barbara Becker-Mode für uns Männer geben?
Barbara Becker:
Aktuell bleibe ich den Frauen treu. Das heißt aber nicht, dass ich nicht auch einmal Mode für Männer mache. Bisher habe ich aber mit den Frauen zu tun. Das macht mir auch sehr viel Spaß.

Männer sind, so zu mindest meine Einschätzung, häufig überfordert, wenn sie für ihre Frauen ein chices Kleidungsstück kaufen wollen. Was empfehlen Sie Mann aus Ihrer Kollektion?
Barbara Becker:
Da gibt es vieles. Wie wäre es mit dem Kaschmir-Pullover, den ich an habe? Der wärmt, ist wundervoll weich und passt zu Hosen wie Röcken und zu vielen Anlässen. Ansonsten denke ich an Tücher. Wer mutiger ist und vor allem die Maße der Dame kennt, kann auch zu einem Lederkleid greifen.

Hier präsentieren Sie gerade Ihre Kollektion für den Herbst/Winter 2015/16. Woran arbeiten Sie aktuell?
Barbara Becker:
Ich bereite gerade meine Sportkollektion vor. Die kommt im März.

Da gibt es dann auch was für uns Männer?
Barbara Becker:
Tut mir leid, noch nicht.

Vielen Dank. Ich hoffe, der Flieger wartet auf Sie.

Gespräch: Helmut Harff
Fotos: Christina Borwinski (oben), Helmut Harff



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de