Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Go For Baby am 20.09.2017



 

       17. Juni 2014

Held der Straße des Monats Juni: Jan Hartmann

Fotograf aus Helmsgrün hilft Motorradfahrer nach Crash mit PKW

Es ist Mittwoch, der 21. Mai 2014. Jan Hartmann aus Helmsgrün bei Bad Lobenstein ist zwischen Ziegenrück und Crispendorf bei Schleiz mit seinem Auto unterwegs. Als er nachmittags von einem Waldweg auf die Landstraße Richtung Crispendorf abbiegt, passiert es. Er wird von einem Motorradfahrer überholt, der einen Atemzug später in einer Rechtskurve zu weit auf die linke Fahrspur gerät und frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstößt. Jan Hartmann setzt sofort den Notruf ab und eilt dem Verletzten zur Hilfe. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Jan Hartmann nun zum „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt.
 
Für Jan Hartmann soll es eigentlich ein schöner Maitag werden. Der passionierte Fotograf fährt raus, um seiner Leidenschaft nachzugehen, die er nebenberuflich betreibt. Dabei verlässt er gegen 16.30 Uhr einen Feldweg in Richtung Crispendorf. Die Straße ist wenig befahren, nur ein Motorradfahrer taucht hinter ihm auf und überholt ihn. Plötzlich geht alles ganz schnell: In einer Rechtskurve gerät der Kradfahrer zu weit auf die linke Fahrspur und kollidiert frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Durch den Aufprall wird der Fahrer des Motorrads fast fünf Meter zurückgeschleudert, rutscht anschließend über den Asphalt und bleibt regungslos liegen.
 
Der 29-jährige Jan Hartmann hat die Szene beobachtet und ist geschockt: „Ich habe so etwas noch nie gesehen. Aber ich wusste, ich darf jetzt nicht denken, sondern muss sofort handeln und helfen.“ Und genau das macht der junge Mann aus Thüringen auch. Lehrbuchgerecht setzt er als Erstes den Notruf ab. Danach eilt er zum Verunglückten, der mittlerweile zwar wieder zu sich kommt und langsam bewegt, aber vor Schmerzen laut aufschreit. Um einen weiteren Unfall zu verhindern, stützt der Ersthelfer den Kradfahrer und bringt ihn langsam zum Fahrbahnrand. Der 35-jährige Motorradfahrer nimmt sich seinen Helm ab und setzt sich darauf. Währenddessen holt der Helmsgrüner schnell etwas Wasser für den Verletzten aus seinem Auto. Dieser klagt über Atembeschwerden und starke Schmerzen im Bauch- und Thoraxbereich. Jan Hartmann, ein ausgebildeter Heilerziehungspfleger, hat durch seinen Beruf medizinische Grundkenntnisse und fragt den Verunfallten, ob er noch alle Gliedmaßen bewegen könne.

Als das der Fall ist, entscheidet sich der Unfallzeuge, den Verletzten von seinem „Schutzpanzer“ zu befreien. Anschließend beruhigt er sowohl den Verunglückten als auch den geschockten Fahrer des Unfallautos bis die Rettungskräfte eintreffen.
 
Auf Grund seines vorbildlichen Verhaltens wurde Jan Hartmann nun zum Held der Straße des Monats Juni gekürt. Neben der Auszeichnung erhält er vom Automobilpartner Hyundai, der in Deutschland zu den drei größten Importeuren zählt, vier Eintrittskarten für das Legoland sowie ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear. Die Preise werden vom ortsansässigen Hyundai Autohaus Auto Müller GmbH & Co. KG in Coburg/Dörfles übergeben. Neben einem Pokal, der Jan Hartmann als Held der Straße auszeichnet, erhält er zudem eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de