Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Powerfrauen » Andrea's Kolumne am 20.09.2017



07.04.2016

Heute ist Weltgesundheitstag

Hohe Dunkelziffer bei nicht erkannter Diabetes

Gerade heute sollten wir alle etwas mehr an unsere Gesundheit denken. Warum heute? Heute am 7. April, ist der Weltgesundheitstag. Damit will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedes Jahr an ihre Gründung erinnern und gleichzeitig ein weltweites Gesundheitsproblem in den Fokus stellen.

Im Fokus dieses Jahr steht die Diabetes. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Diabetes. Ein Vergleich der Ergebnisse aus der DEGS1-Studie (2008-2011) mit dem Bundesgesundheitssurvey (1998) belegt einen Anstieg der Prävalenz des bekannten Diabetes von 5,2 auf 7,2 Prozent. Die  Dunkelziffer, sprich die unerkannten Fälle, beläuft sich auf über 2 Millionen Menschen.

Einer der Gründe für die hohe Dunkelziffer ist, dass Diabetes Typ 2 häufig sehr lange unerkannt verläuft – Diabetes „tut nicht weh“. Zudem gibt es in Deutschland nach wie vor keine strukturierte Diagnostik. Der Umfang der im Rahmen der hausärztlichen Versorgung angebotenen Untersuchung „Check-up 35“ reicht nach Ansicht vieler Diabetologen und Hausärzte zur Frühdiagnostik nicht aus. Bis zur Feststellung eines Diabetes Typ 2 können bis zu zehn Jahre vergehen.

Wie die WHO meldet, wird Diabetes bis zum Jahr 2030 zu den sieben weltweit führenden Todesursachen zählen. Doch man muss nicht zu den Betroffenen gehören. Bereits täglich 30 Minuten moderat körperliche Aktivität und eine gesunde Ernährung können dazu beitragen, das Risiko für die Entwicklung eines Typ 2-Diabetes drastisch zu reduzieren, so die UNO-Organisation.

Bewegung und gesunde Ernährung, weniger negativen Stress und ab und an eine Vorsorgeuntersuchung, das sind die Dinge, die für niedrigere Krankenkassenbeiträge und nicht so volle Ärzte-Wartezimmer sorgen. Das klingt einfach und ist es ehrlich gesagt auch. Man muss sich deshalb nicht kasteien, nicht immer Kalorien zählen, auf (fast) nichts verzichten und auch noch Spaß dabei haben.

Wer sich gesund ernährt, der wird weniger Probleme mit seiner Verdauung haben  und auch eher sein Gewicht halten können. Wer schon mal so richtig zugelegt hat, der weiß wie teuer so etwas ist. Teuer? Ja teuer, denn außer den Socken und den Schuhen passt dann nichts mehr. Der gesamte Kleiderschrankinhalt muss ausgetauscht werden. Da ist das Geld für das Fitnessstudio, die Laufschuhe, das Fahrrad oder den Hometrainer sicherlich sehr gut angelegt.

Laufen? Rad fahren? Sich auf den Hometrainer quälen? Ja, warum nicht – wenn es nicht zur Qual wird. Spaß ist auch hier das Zauberwort. Niemand soll zum Marathonläufer oder zum Triathlet werden – so er das nicht will. Und kasteien mit hungern ist genauso unsinnig. Hungerhaken sind nicht schön und der Jo-Jo Effekt bleibt nicht aus.

Ich bin Journalistin und habe durch meinen Redaktionsjob eine sitzende Tätigkeit. Dadurch blieb es bei mir nicht aus, dass ich mich selbst nicht mehr im Griff hatte, was und vor allem wie ungesund ich mich ernährte.

Bei einer verschleppten Grippe letztes Jahr kam dann heraus, wie schlecht es um meine Gesundheit stand. HbA1c Wert (Langzeitblutzuckerwert) über 7,5 und die Blutwerte samt Leberwerten (ich trinke keinen Alkohol wohlgemerkt) ganz schlecht.

Also musste ich dringend etwas für mich tun. Und das habe ich. Ernährung umgestellt – wieder mehr Bewegung hineingebracht, langsam aufgebaut aber dafür regelmäßig. Nicht mehr nur die Arbeit war wichtig, sondern auch meine Lebensqualität.

Heute war ich zur Blutzuckerkontrolle und zum Gesundheitscheck – SUPER HbA1c Wert bei 5.6 , die anderen Werte auch alle super – Lob vom Arzt bekommen.

Das hat was – ich bin sehr stolz auf mich und das was ich in einem Jahr erreicht habe.

Mein Tipp:
Gehen Sie regelmäßig zur Vorsorge und ernähren Sie sich gesund. Schokolade darf es trotzdem sein, aber eben mit Genuss.
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de