Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Lebenshilfe am 22.06.2017



14.09.2016

Hypnosetherapie - das Tor zur Veränderung

Hypnose ist die natürliche und älteste Heilmethode. Sie wird seit fast 4000 Jahren zu Heilzwecken eingesetzt. Mittlerweile ist die Hypnosetechnik als Heilmethode wissenschaftlich längst anerkannt. Die Münchner Pädagogin Marita Biel setzt in ihrer Pädagogischen Praxis gezielt seit Jahren diese besondere Therapietechnik ein, um das gewünschtes Veränderungsziel zu erreichen. Das ganzheitliche Konzept der vielseitigen Therapeutin sieht dabei eine ausgewogene Kombination aus Hypnose, Klängen und gezielten Bewegungsübungen vor.

„Als erster Schritt ist immer eine klare Zielsetzung wichtig, daher fordere ich meine Klienten zunächst dazu auf, sich zu überlegen, für was es sich lohnt Veränderungen anzustreben und welchen Gewinn sie daraus erzielen. Auch die eigene Visualisierungskraft des Klienten unterstützt das angestrebte Ziel. Die Hypnoseklienten stellen sich dabei vor, wie er sich anfühlt, wenn die Veränderung erreicht wurde und welche positiven Möglichkeiten sich daraus ergeben wie beispielsweise die wiedererlangte Freiheit und Unabhängigkeit“, erklärt Marita Biel ihre praktische Vorgehensweise. Nähere Informationen zum umfassenden Behandlungskonzept finden sich unter: www.freudeamlernen.de.

Angewandte Hypnosetechnik in der Pädagogischen Praxis

Der Begriff Hypnose stammt von dem griechischen Wort „Hypnos“ (Schlaf), da zu Anfang davon ausgegangen wurde, dass es sich um einen schlafähnlichen Zustand handelt. In einer Hypnose ist der Klient niemals bewusstlos oder schläft ein. Hypnose ist eine sehr tiefe Entspannungstechnik, durch die das Bewusstsein eingeschränkt, aber nicht ausgeschaltet ist. Es kann daher nichts gegen den eigenen Willen geschehen. Wenn früher mit Vorschlägen versucht wurde, eine Veränderung des unerwünschten Verhaltens zu erreichen, so wird heute gezielt das Unterbewusstsein des Klienten zur Lösung des Problems befragt.

Nur der Klient selbst weiß, wie er zu dem Problem gekommen ist und wie er es lösen kann. In einem Zustand tiefer körperlicher Entspannung ist die Ansprechbarkeit des Unbewussten auf bestimmte Gedanken, positive Vorstellungsbilder und Empfindungen erhöht. Die Worte des Therapeuten werden verstärkt wahrgenommen. Egal ob bei der Rauchentwöhnung, dem Stressabbau, Gewichtsreduktion oder zum Abbau von verschiedenen Ängsten (Prüfungs-, Schul-, Flug – und Versagungsängsten), sowie Phobien und Allergien lässt sich Hypnose einsetzen.

Der Unterschied zur Showhypnose

Während einer Hypnosesitzung werden Bereiche im Gehirn aktiviert, die für die gewünschte Zielsetzung notwendig sind. Während der Klient/Klientin im normalen Bewusstseinszustand immer mehrere Reize gleichzeitig wahrnimmt, ist die Aufmerksamkeit in einer Hypnosesitzung nur auf eine Sache gerichtet. Die Klienten lassen sich während der Hypnose jederzeit ansprechen. Die Teilnehmer können reden, sich bewegen und können sich nach der Hypnosesitzung auch an jedes Detail erinnern - es passiert also nichts gegen ihren Willen.

Hypnose auf der Bühne hat nichts mit der selbstorganisierten Hypnose zu tun. Viele Menschen sind leicht empfänglich für geschickt eingesetzte Manipulationen – dies wird für Showzwecke ausgenutzt. Sich als freiwilliger Teilnehmer für eine Demonstration zur Verfügung zu stellen, zeugt schon von einer gewissen Bereitschaft zur Selbstdarstellung. Der Hypnotiseur setzt gezielt verwirrende Sprachmuster ein, wodurch der Freiwillige seltsame Handlungen vorführt. Der Gruppendruck seitens der Zuschauer und des Showhypnotiseurs spielt außerdem eine große Rolle - niemand möchte als Spielverderber dastehen.

Die Ursachen des Problems auffinden

Problematiken können bewusst und unbewusst sein. Selbst tiefsitzende Ängste, Verletzungen und Blockaden lassen sich schnell und wirksam lösen. Die Hypnosetherapeutin wendet dazu die Methoden der Psycho-, Kinesiologie-, EMDR- (Augenfolgebewegung), Klopftechnik- und Farbtherapie an. Während der Sitzung führt der Therapeut den Klienten allmählich zur Ursache hin, das eigentliche Problem tritt ins Bewusstsein und lässt sich dadurch umwandeln und positiv besetzen – das kann zu unmittelbaren heilenden Veränderungen führen. Nach der Behandlung wird überlegt, welches Krafttier oder auch ein innerer Freund und Helfer dem Klienten im Alltag unterstützen kann, damit er sein Ziel dauerhaft erreicht. „Gleichzeitig wird aber auch der Teil angesprochen, der keine Veränderung will, die sogenannten Verhinderer. Gemeinsam entwickele ich mit dem Klienten eine Strategie, wie der Patient mit diesem Anteil in sich umgeht, wenn dieser sich wieder bemerkbar macht und alte Verhaltensmuster einschlägt. Auch eine tägliche Selbsthypnosetechnik bringe ich meinen Patienten bei, damit der Erfolg der Hypnosesitzung dauerhaft bleibt“, erläutert Marita Biel abschließend die Hypnosebehandlung.

Kontakt:
Pädagogische Praxis
Marita Biel
Rathausplatz 2
82110 Germering
Tel: 089-89409983
www.freudeamlernen.de

Praxisprofil:
Die Pädagogische Praxis Marita Biel bietet ein neues und umfassendes Therapiekonzept für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Es verbindet Pädagogik und Naturheilkunde, Lernen und Gesundheit verschmelzen zu einem Ganzen. Das Therapiekonzept setzt sich aus unterschiedlichen Methoden wie Kinesiologie, praktische Pädagogik, Hypnosetechniken, Cranio-Sakral- sowie Klang-Therapie und Entspannungstechniken zusammen. Mehr Informationen zur Pädagogischen Praxis finden sich unter: www.freudeamlernen.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de