Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Lust und Liebe am 25.09.2018


Jule - Hellsehen & Wahrsagen - Liebe & Partnerschaft - Tarot & Kartenlegen - Medium & Channeling - Beruf & Arbeitsleben

05.03.2018

Die Tops und Flops beim Bettgeflüster :

Was Frauen beim Sex hören wollen ‒ und was nicht:

Am 8. März ist Weltfrauentag. Und weil jede Frau gern Komplimente bekommt, hat sich das Casual Dating Portal C-Date mal unter seinen Userinnen umgehört und gefragt: Was sind die schönsten Komplimente, die sie im Bett bekommen können? Und was die schlimmsten? Dabei ist im Schlafzimmer einiges erlaubt, was außerhalb gar nicht geht. Sogar ein bisschen Flunkern, findet die Sexualforscherin Andrea Burri vom European Institute for Sexual Health in Hamburg.

Jede Frau liebt es, im richtigen Moment das richtige Kompliment zu bekommen. Egal wie emanzipiert sie ist. “Frauen scheinen tatsächlich empfänglicher für Komplimente zu sein als Männer. Und welche Komplimente ein Mann macht und die Art und Weise, wie er es tut, könnte sogar eine evolutionäre Bedeutung bei der Partnerwahl haben”, sagt die bekannte Schweizer Sexualforscherin Andrea Burri vom European Institute for Sexual Health in Hamburg.

Dabei dürfen zwischen den Laken durchaus auch mal Sätze und Worte fallen, bei denen außerhalb des intimen Rahmens jede Frau Reißaus nehmen würde. Andrea Burri: “Sex ist ein Moment großer Intimität, da wagt man sich eher an ‘Komplimentsgrenzen’. Gleichzeitig spielt hier die Macht der Hormone eine Rolle. In der Hitze des Gefechts können einige Hirnareale desensibilisiert werden, man verliert im wahrsten Sinne des Wortes den Verstand.” Dabei dürfe beim Bettgeflüster durchaus auch ein bisschen geflunkert werden, findet die Sexualforscherin: “Ein wenig übertreiben ist im Schlafzimmer erlaubt. Meist handelt es sich ja auch eher um eine von Endorphinen und Glückshormonen gefärbte Wahrheit.”

Aber Achtung: Auch wenn beim Austausch von Körperflüssigkeiten verbal mehr erlaubt ist, als sonst, kommen nicht alle – gut gemeinten – Komplimente gleich gut bei Frauen an. Das Casual Dating Portal C-Date hat seine Userinnen gebeten, ihre Erfahrungen zu teilen, und sie nach den schönsten und den schlimmsten Komplimenten gefragt, die sie beim Liebesspiel zu hören bekommen. Hier sind ihre Tops und Flops in Sachen Bettgeflüster:

Die fünf Tops

“Ich liebe deine Beine/Brüste/deinen Hintern./Du bist wunderschön.”
Das beste Beispiel dafür, dass im Bett wirklich alles etwas anders ist. “Einen Typen, der bei einem Date in einer Bar meine Kehrseite kommentiert, würde ich auf der Stelle stehen lassen”, sagt C-Date-Userin Fabienne, 25. “Schließlich soll er sich beim Gespräch für mich interessieren, nicht für meinen Arsch.” Hinter geschlossener Schlafzimmertür sieht das allerdings anders aus: “Wenn er mir da sagt, wie schön er meinen Po findet, fühle ich mich total geschmeichelt.”

“Du riechst so gut.”
Und damit ist nicht das Lieblingsparfüm gemeint. Studien haben längst bewiesen, dass der Körpergeruch bei der Wahl der (Sexual-)partner eine viel größere Rolle spielt als vieles andere. “Ein größeres Kompliment, als dass er mich trotz Schweiß gut riechen kann, gibt es kaum, oder?”, findet C-Date-Userin Anita, 33.

“Du küsst toll.”

“Küssen ist etwas vom Intimsten überhaupt – intimer als Sex”, sagt Userin Corinne, 49. “Wenn mir ein Mann sagt, es gefällt mir, wie ich das mache, bin ich definitiv bereit für mehr.” Hier ist allerdings vom Flunkern eher abzuraten – außer man möchte auch bei künftigen intimen Momenten abgeschlabbert werden.

“Hör nicht auf.”
Heißt übersetzt: “Du machst das großartig, ich will mehr davon.” “Gesagt zu bekommen, dass man etwas toll macht, ist doch super”, kommentiert Nadia, 26. “Aber direkt gesagt klingt das beim Liebesspiel etwas seltsam, so als wärs ein Wettbewerb. Ich bevorzuge deshalb diese subtilere Variante.”

“Das war unglaublich.”
Tatsache: Auch Frauen hören gern, dass sie gut im Bett sind. “Wenn ich das direkt nach dem Sex höre, bin ich fast schon bereit für eine zweite Runde”, gesteht Ella, 43.

Die fünf Flops

“Du hast wunderschöne Augen.”

Was beim Date bei den meisten Frauen gut ankommt, ist beim Sex – sagen wir mal: schwierig. “Ich bin nackt in seinem Bett und er schaut mir in die Augen? Das ist doch kein Kompliment!”, so C-Date-Userin Linda, 30.

“Du bist wirklich süß.”
“Das hat tatsächlich mal einer zu mir gesagt”, erzählt Miranda, 46. “Abgesehen davon, dass ich keine 20 mehr bin und nur schon deshalb nicht süß bin, will ich es im Schlafzimmer noch weniger sein. Wenn er was Süßes will, soll er Kuchen essen gehen statt mit mir ins Bett!”

“Deine Blume ist so hübsch, meine Biene möchte unbedingt in ihr landen.”

Sorry, Männer, aber Kindersprache ist wirklich, wirklich nur dann angebracht, wenn man tatsächlich mit Kindern spricht. “Ich wusste nicht, ob ich lachen, weinen oder aufstehen und gehen soll”, erzählt Userin Patricia, 41, die dieses zweifelhafte Kompliment zu hören bekam.

“Ich will dich ficken.”
Schwierig. Während ein “Fick mich” umgekehrt fast jeden Kerl scharf macht, stehen nicht alle Frauen auf derbe Wortwahl. Svenja, 45: “Ich finde Worte wie Pussy oder ficken einfach nur vulgär. In meinem Bett haben sie nichts zu suchen. Ein gehauchtes ‘Ich möchte mit dir schlafen’ macht mich viel mehr an.”

“Du machst das viel besser als meine Ex.”
Knapp daneben ist auch vorbei. Keine Frau will mit der Ex verglichen werden, nicht nur im Schlafzimmer, aber besonders dort. “Klar war das nett gemeint. Aber mich hat es so wütend gemacht, dass gar nichts mehr ging”, erzählt C-Date-Userin Esther, 40, die ihren ungeschickten Liebhaber in der Folge im wahrsten Sinn des Wortes links liegen ließ.
www.c-date.de

Foto: Vasyl Dormatov
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2018 - geniesserinnen.de