Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Bücherregal » Gesundheitsliteratur am 17.12.2017



10.10.2017

Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur?

Würden Sie gerne 122 Jahre alt werden? Von der genetischen Anlage her wohl kein Problem, wie Dr. Ulrich Warnke, langjähriger Universitätsprofessor für Bionik, in seinem neuesten Buches „Bionische Regeneration“ einleitend schreibt.

Er steigt ein mit der Geschichte der Französin Jeanne Calment:

Die Dame arbeitete in einem Geschäft und trieb in ihrer Freizeit viel Sport im Freien. Mit 80 Jahren erlernte sie noch das Fechten. Ihre Wohnung verkaufte sie gegen Zahlung einer Leibrente und überlebte den viele Jahre jüngeren Käufer.  Erst mit 110 Lenzen begab sie sich in ein Altenheim, mit 117 scheiterte sie daran, sich noch das Rauchen abzugewöhnen. Auch Portwein soll sie bis zum Ende gern getrunken haben.  Obwohl die Dame nach einem Knochenbruch auf den Rollstuhl angewiesen war, blieb sie geistig wach und rege bis zum Tod 1997 im Alter von 122 Jahren.  

Wie kann es gelingen, das Altern aufzuhalten? Beginnt doch der Organismus  bereits mit 20 Jahren in Sachen Hormone und Proteine „von der optimalen Ausstattung abzuweichen“, wie Bestsellerautor Dr. Ulrich Warnke ausführt. 

Ausgehend von der These, dass der Alterungsprozess gegen den Trend verlangsamt werden kann, betrachtet er vergessene und wieder neu entdeckte Prinzipien der Natur, die der Mensch in diesem Zusammenhang sinnvoll für sich nutzen kann.

Er geht davon aus, dass wir „archaische Zivilisationsmenschen“ sind und „viele Funktionen unseres Organismus heute noch genauso ablaufen wie vor zigtausend Jahren.“

Nachlassendes Gedächtnis, Falten, eingeschränkte Beweglichkeit und nachlassende Vitalität seien Indikatoren/Symptome der Alterung, aber nicht deren Ursachen.

Herzkrankheiten, Schlaganfall, Diabetes, Krebs und Alzheimer als Haupttodesursachen unserer zivilisierten Welt lassen Menschen erheblich schneller alt werden.  „Verstärkt zu altern heißt aber auch, verstärkt anfällig für Krankheiten zu sein.“

„Was können wir von Lebewesen lernen, die überhaupt nicht altern, wie die unsterbliche Qualle Turritopsis dohrnii, die das Ganze sogar umkehren kann und dann einen Verjüngungsprozess durchmacht?“

Auf über 600 Seiten lässt uns Dr. Warnke gemeinsam mit seinem Co-Autor und Sohn Florian Warnke teilhaben an einem unglaublich reichen Wissensschatz, wie sich der Mensch die Abläufe in der Natur, ihre Produkte, ihren Geist zunutze machen kann.
Es geht um Themen wie richtige Ernährung, welche Rolle spielen Entzündungen? Sind sie nützlich oder schädlich? Welche Superprodukte liefert uns die Natur, um gesund, immunstark, jung zu sein? Was haben Licht und Wasser, Pflanzeninhaltsstoffe und Aminosäuren u.a. für Aufgaben in diesem Zusammenhang? Warum ist das Gleichgewicht der sogenannten Mastersubstanzen in der Organisation unserer Zellen so wichtig für ein langes Leben?

Was gehört zu einer harmonischen Lebensweise außer Bewegung und Schlaf?

„Das Altern haben wir in der Hand“, schreibt Dr. Warnke.
Seine Methode basiert auf der Erkenntnis, dass sich der Mensch evolutionär an vorherrschende Umweltbedingungen und –faktoren angepasst hat. Wenn sie in angemessener Weise auf uns einwirken, dann aktivieren sie kraftvolle Gene in uns, die unsere Gesundheit schützen und uns verjüngen“, heißt es im Klappentext.

Wirkweisen der Natur als Vorbild zu nehmen, hat sich in vielen Bereichen als vorteilhaft erwiesen - warum nicht auch in Sachen Anti-Aging.

Felicitas Morgenstern

Ulrich Warnke
Bionische Regeneration
608 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
€ 26,00
ISBN: 9783442342174
Arkana
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de