Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Gesunde Ernährung am 22.10.2018


Jule - Hellsehen & Wahrsagen - Liebe & Partnerschaft - Tarot & Kartenlegen - Medium & Channeling - Beruf & Arbeitsleben

06.08.2018

Zahngesunde Ernährung für ein strahlendes Lächeln

Mit der richtigen Ernährung unterstützt man die Gesundheit der Zähne maßgeblich. Eine Zahnzusatzversicherung sorgt für zusätzlichen Schutz.

Lebensmittel für weiße Zähne

Es muss nicht immer ein teures Bleaching sein. Stattdessen kann man mit bestimmten Lebensmitteln das natürliche Weiß der Zähne erhalten. Erdbeeren sind dabei echte Alleskönner. In den kleinen Kernen steckt eine Art Bleichmittel und zudem reinigen sie die Zähne. Außerdem enthalten sie Apfelsäure, die hilft, Verfärbungen zu lösen. Daher ist eine Erdbeer-Melonen-Suppe genau das Richtige. Sie schmeckt nicht nur sommerlich erfrischend, sondern sorgt gleichzeitig für weiße Zähne. Aber auch Äpfel, Birnen und Ananas sorgen für ein Strahlen. Karotten und Gurken sind ebenfalls geeignet, um die Zähne zu stärken und Ablagerungen zu lösen. Andere Lebensmittel sind dagegen eher schädlich für die Zähne und sorgen für Verfärbungen dieser.

Diese Lebensmittel verfärben die Zähne

Ganz oben auf der Liste für Lebensmittel, die die Zähne verfärben, stehen Kaffee und Rotwein, dicht gefolgt Cola und schwarzem Tee. Weißwein kann trotz seiner hellen Farbe ebenfalls Verfärbungen verursachen. Aber auch vermeintlich gesunde Früchte wie Himbeeren oder Blaubeeren färben die Zähne bei übermäßigem Verzehr. Künstliche Farbstoffe oder Gewürze können ebenfalls Ablagerungen hinterlassen. Besonders die Pigmente von Curry sind hartnäckig. Der Wolf im Schafspelz sind jedoch Mundspülungen. Sollten sie eigentlich vor Karies und Entzündungen schützen, so hinterlassen einige Inhaltsstoffe wie Zinkchloride, Chlorhexidin oder Zinnfluorid einen dunklen Schatten. Daher ist es empfehlenswert, den Zahnarzt nach einer geeigneten Mundspülung ohne diese Inhaltsstoffe zu fragen. Generell verzichten muss man auf die genannten Lebensmittel dagegen nicht, denn die Dosis macht es. Wenn man sich hin und wieder ein Glas Wein oder Cola gönnt, ist das Ordnung. Kleine Sünden sind erlaubt, wenn die Zähne anschließend gründlich geputzt werden. Allerdings kann es auch wenn man den Verzehr dieser Nahrungsmittel einschränkt, es zu Verfärbungen kommen. Diese kann man mit einer professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt entfernen lassen.

Bild 2: ©istock.com/STEEX

Rundumschutz für gesunde Zähne

Damit die Zähne lange gesund bleiben, sollte man mindestens einmal im Jahr zum Zahnarzt gehen. Dennoch benötigen die meisten Menschen ab 40 Jahren trotz guter Pflege Zahnersatz. Die Kosten für Brücken, Implantate und Co werden dabei allerdings nur zum Teil von den Krankenkassen übernommen. Den Rest der Kosten muss der Patient aus eigener Tasche zahlen und das kann ganz schön teuer werden. Daher sollte man rechtzeitig eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Diese sollte man bereits abschließen, wenn noch kein Behandlungsbedarf besteht und die Zähne in Ordnung sind.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2018 - geniesserinnen.de