Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Schlau » Wirtschaftliches am 27.03.2017



16.07.2016

Mit Krediten vom Zinsniveau profitieren

... und handfeste Vorteile nutzen



Niedrigzinsen: Ein Ärgernis für jeden, der Geld anlegen möchte. Und ein Hemmnis für alle, die ihr Geld längerfristig zu wesentlich besseren Konditionen angelegt haben. Denn wer eine größerer Anschaffung tätigen will, steht vor einem Dilemma: Durch die Auflösung eines lukrativen Sparvertrags wäre der Zinsvorteil dahin, ein Verzicht auf die Investition ist aber keine echte Alternative. Die Lösung: Die Aufnahme eines Kredits, der zusätzlich handfeste Vorteile mit sich bringt.

Warum ein Kredit?

Aber warum Geld leihen, wenn doch welches vorhanden ist? Ganz einfach: Das Zinsniveau ist so niedrig wie nie zuvor. Der von der EZB festgesetzte Leitzins, also der Zinssatz, zu dem sich Banken Geld von der EZB beschaffen, liegt seit dem 10. März dieses Jahres bei exakt 0 %. Zum Vergleich: Im Juli 2008 waren es noch 4,25 %. Wie hoch der Leitzins in den letzten 10 Jahren insgesamt war, erfahren Interessierte auf dieser Seite. Die Zinssätze, die Banken ihren Kunden für Sparanlagen und Kredite anbieten, orientieren sich an diesem Leitzins. Deswegen sind Kredite aktuell besonders günstig. Kann der Kreditnehmer Sicherheiten, etwa in Form von Immobilien oder Sparvermögen vorweisen, sinkt mit dem Ausfallrisiko für die Bank der vom Kreditnehmer zu zahlende Zinssatz. So können Konstellationen entstehen, in denen man weniger für ein Darlehen bezahlt, als man für eine bereits vorhandene Sparanlage bekommt. Ein individuelles Angebot für einen Kredit kann man zum Beispiel hier anfordern.

Investieren und Geld sparen

Die genannten Gegebenheiten machen eine größere Investition, egal ob in notwendige Gebrauchsgüter oder in edle Accessoires, zusätzlich reizvoll. Es gibt aber noch weitere Szenarien, in denen eine Kreditaufnahme finanzielle Vorteile hat. Auf die Zinssätze für Dispokredite hat sich das aktuelle Niedrigzinsniveau bisher nämlich kaum ausgewirkt. Laut einer Erhebung der EZB verlangen deutsche Geldinstitute momentan im Schnitt 8,7 % Zinsen, der Spitzensatz liegt bei über 12 %. Da kann es durchaus sinnvoll sein, einen wesentlich günstigeren Ratenkredit aufzunehmen, statt dauerhaft den bequemen, aber teuren Dispokredit zu nutzen.

Abschließend ein Tipp, der besonders für erfolgreiche Finanzjongleure interessant ist: Anfallende Kreditzinsen können mit Einkünften aus Kapitalvermögen verrechnet werden. Dazu zählen zum Beispiel Guthabenzinsen aus Spareinlagen und festverzinslichen Wertpapieren oder Dividendenzahlungen aus Aktien. So lässt sich die zu zahlende Abgeltungssteuer senken, die für alle Erträge aus Finanzgeschäften anfällt, wenn der Sparerfreibetrag von 1602 Euro überschritten ist.

Bildrechte: Flickr Money Pictures of Money CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de