Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schlemmen am 23.09.2017



22.02.2017

Mit Schwung in den Frühling

Energielieferant Suppenhuhn

Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben. Die ersten zarten Pflänzchen sprießen aus dem Boden, die Bäume bilden ihre Knospen aus und während die Tiere aus dem Winterschlaf erwachen, wollen wir Menschen nur noch ins Bett. Frühjahrsmüdigkeit nennt sich dieses Phänomen. Aber dagegen kann man etwas tun. Leckere Gerichte mit frischem Suppenhuhn sorgen für neue Energie.

Der Klimawechsel im Frühling ist schuld daran, dass wir zu dieser Zeit häufig müde sind. Viele Temperaturschwankungen haben Auswirkungen auf unseren Blutdruck. Darüber hinaus spielt der Hormonhaushalt eine wichtige Rolle. Nach den langen Wintermonaten ist der Melatoninspiegel noch erhöht. Das hat eine schlaffördernde Wirkung auf den Körper. Viel Bewegung an der frischen Luft ist ein bewährtes Mittel dagegen. Und wenn es draußen noch etwas frisch ist, wärmt eine heiße Hühnersuppe mit viel knackigem Gemüse danach wieder auf.

Da steckt viel Gutes drin
Die leckere Brühe enthält neben dem Vitamin B12 und leicht verdaulichem Eiweiß auch wertvolles Eisen. Sie ist also genau das Richtige, um wieder fit zu werden. Die Geflügelschlachterei Remkes verwendet nur Mastelterntiere. Diese wiegen 2,5 bis 3 Kilogramm und haben dadurch einen hohen Fleisch- und Fettanteil. Das
sorgt für richtig viel Geschmack – nicht nur in der Suppe. Aus dem zarten Fleisch lassen sich noch viele andere belebende Rezepte zaubern. Zum Beispiel frische
Salate mit Obst.

Frühlingshühnerbouillon
für 4 Personen

Zutaten:
1/2 Suppenhuhn
1 Bund Suppengemüse (Möhren, Sellerie, Lauch)
2 Lorbeerblätter
2 Wacholderbeeren
2 Nelken
8 Pfefferkörner
1 TL Salz
Für die Einlage:
4 Frühlingszwiebeln
1 Bund Möhren
200 g Zuckerschoten
Für die Croûtons:
4 Scheiben Vollkorntoast
1 EL Halbfettmargarine

Zubereitung:
Huhn abspülen, mit 1,5 Litern Wasser in einen großen Topf geben. Suppengemüse putzen, waschen, in Stücke schneiden, mit den Gewürzen dazugeben und abgedeckt aufkochen. Hitze reduzieren und die Bouillon zwischendurch mit einem Schaumlöffel abschäumen. Bouillon abgedeckt ca. 120 Minuten garen. Frühlingszwiebeln putzen, Möhren schälen, beides mit den Zuckerschoten waschen. Frühlingszwiebeln schräg in Scheiben, Möhren in Scheiben und Zuckerschoten in Streifen schneiden. Toast würfeln und in erhitzter Margarine knusprig braten. Huhn herausnehmen und Bouillon durch ein Sieb gießen. Das Hühnerfleisch vom Knochen lösen und in Stücke schneiden. Brühe entfetten, Gemüse dazugeben, aufkochen und ca. 3–5 Minuten garen. Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten, mit Croûtons bestreuen und mit frischer Petersilie garniert servieren.
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (zzgl. 120 Minuten Garzeit Suppenhuhn)

Pro Portion:
kJ/kcal: 2175/521
EW: 33,2 g
F: 33 g
KH: 20 g
BE: 1,5

Hühner-Ananas-Salat mit panierten Sesam-Frischkäse-Bällchen

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 120 + 15 Minuten

Zutaten:
1/4 Suppenhuhn à 700 g (ergibt etwa 400 g abgelöstes Fleisch)
1/2 Bund Suppengemüse
1 rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 EL Sesamöl
1 EL Honig
2 Frühlingszwiebeln
1/4 frische Ananas
4 Zweige Blattpetersilie
Pflanzenöl zum Anbraten
Salz
1 EL Reisessig
1 EL Zitronensaft

Für die Frischkäse-Bällchen:
1 Schalotte
400 g Frischkäse
1 TL Honig
50 g weiße Sesamsamen
50 g schwarze Sesamsamen
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Zubereitung:
Das Huhn kalt abwaschen. Das Suppengemüse putzen, waschen, Möhre und Sellerie schälen und alles würfeln. Das Huhn mit etwa 1 l kaltem Wasser und etwas Salz (so, dass es ganz bedeckt ist) in einem Topf etwa 120 Minuten weich köcheln. Nach 90 Minuten das Gemüse zugeben. Huhn und Gemüse aus der Suppe nehmen. Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen, dabei die Haut entfernen.

Die Chilischote halbieren, entkernen, zuerst in feine Streifen schneiden und dann würfeln. Den Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Chili, Knoblauch, Öl und Honig mischen und das Hühnerfleisch darin eine halbe Stunde marinieren.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trocknen und in Ringe schneiden. Die Ananas schälen, den harten Strunk entfernen und fein würfeln. Die Blattpetersilie zupfen und die Blätter fein hacken.

Das Suppenhuhnfleisch in Öl rundherum anbraten. Frühlingszwiebeln, Ananas, Blattpetersilie, Hühnerfleisch, Reisessig und Zitronensaft vorsichtig mischen und mit Salz abschmecken.

Schalotte schälen, halbieren und sehr fein würfeln. Mit Frischkäse und Honig vermengen. Salzen und pfeffern. Die Sesamsamen mischen. Mit feuchten Händen aus der Frischkäsemasse kleine Bällchen drehen. Die Bällchen rundherum in den Sesamsamen wenden und auf den Salat setzen oder separat dazu reichen.

Nährwerte pro Portion:    
434,5 kcal/1.820,5 kJ
E: 26,5 g; F: 30 g; KH: 13,8 g

Fotos und Quelle: Das Superhuhn.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de