Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Aktiv am 22.11.2017



19.10.2017

Nagelpilz in Wochen statt in Monaten behandeln

Canesten® Extra Nagelset:

Pilzinfektionen der Nägel sind von allen Mykosen der Haut am schwierigsten zu behandeln.2 Für eine erfolgreiche Therapie müssen antimykotische Nagellacke konsequent über sechs bis zwölf Monate angewendet werden.3-5 Eine aktuelle Umfrage des Forsa-Institutes unter mehr als 1.000 Erwachsenen in Deutschland zeigt jedoch, dass mehr als 95 Prozent der Befragten ein Produkt zur Behandlung des Nagelpilzes bevorzugen, das bereits nach zwei Wochen sichtbare Behandlungsfortschritte zeigt.

Fast alle Befragten wünschen sich zudem ein Präparat, das den Nagelpilz innerhalb weniger Wochen beseitigt.1 Aus gutem Grund: Schließlich weiß die Mehrheit (68 Prozent) um die hohe Ansteckungsgefahr.

Nicht warten – Jetzt starten: Mit Harnstoff und Bifonazol gegen infizierte Nagelteile

Diesen Wünschen kommt das Canesten Extra Nagelset besonders entgegen: Innerhalb von gerade mal 14 Tagen lassen sich mit der Harnstoff- und Bifonazol-haltigen Salbe die infizierten Nagelbereiche entfernen. Die anschließende vierwöchige Weiterbehandlung mit Canesten Extra Bifonazol Creme gewährleistet bei konsequenter Durchführung den Behandlungserfolg.6 Danach kann der Nagel gesund nachwachsen.

In einer aktuellen apothekenbasierten nicht-interventionellen Studie gaben über 90 Prozent aller Anwender/-innen an, dass sie sowohl das Canesten Extra Nagelset als auch die Canesten Extra Creme im Falle einer erneuten Nagelpilzerkrankung wiederverwenden beziehungsweise die Therapie weiterempfehlen würden.2 „Hintergrund für diese Aussage dürfte das Gesamtpaket aus effektiver Wirksamkeit, guter Verträglichkeit, einfacher Anwendung sowie vergleichsweise kurzer Therapiedauer sein“, erklärte Professor Dr. Hans-Jürgen Tietz vom Institut für Pilzkrankheiten in Berlin.

In Wochen statt in Monaten behandeln

Im Mittel setzte die Besserung der Symptome unter dem Canesten Extra Nagelset bereits nach 9,3 Tagen ein. Beim Vergleich zwischen Nagellacken zur Behandlung von Nagelpilz und dem Nagelset zeigte sich Folgendes: Mehr als 90 Prozent der Anwender, die bereits Erfahrungen mit einem Nagellack gemacht haben, äußerten sich positiv über das Nagelset. Sie bewerteten zum einen den sichtbaren Fortschritt der Behandlung durch Entfernen der infizierten Nagelteile schon nach ein- bis zweiwöchiger Anwendung als vorteilhaft. Zum anderen gaben sie die vergleichsweise kurze Behandlungszeit von nur sechs Wochen als Vorzug gegenüber den Nagellacken an.1

„Die praxisnahe Beobachtungsstudie macht deutlich, dass Nagelpilzpatienten stark von der Anwendung der Canesten-Produkte profitierten“, unterstrich Tietz und ergänzte: „Insbesondere die in der Studie dokumentierten rasch sichtbaren Therapiefortschritte haben dabei eine compliance-fördernde Wirkung. Außerdem ist die im Vergleich zu vielen anderen Behandlungsoptionen kurze Anwendungszeit (6 Wochen vs. 6 bis 12 Monate) ein bedeutender Vorteil der Canesten-Produkte.“

Die im September 2017 publizierte prospektive pharmakoepidemiologische Beobachtungsstudie schloss 469 dokumentierte Anwender/-innen von Canesten Extra Nagelset und Canesten Extra Creme ein. Diese Studienteilnehmer waren im mittleren Alter von 46 Jahren und haben eine leichte bis mittelschwere Form der Nagelmykose im Rahmen der Selbstmedikation behandelt. 220 Anwender der Canesten-Produkte hatten zuvor bereits Erfahrungen mit einem Nagellack gegen Nagelpilz gemacht.2

1) Forsa-Umfrage im Juli 2017 unter 1.000 Erwachsenen in Deutschland
2) Apothekenbasierte Beobachtungsstudie Tietz HJ et al., Apotheken-Depesche 2017;24(4):22-26
3) Fachinformation Loceryl®, Stand August 2016
4) Fachinformation Ciclopirox acis® 80mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack, Stand August 2016
5) Ciclopoli® gegen Nagelpilz, Stand Januar 2017
6) Fachinformation Canesten® Extra Nagelset, Stand Juni 2015
Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de