Neu auf geniesserinnen.de:


             Webseite durchsuchen

             

 

Werbung

 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Haus & Garten am 19.04.2019


Werbung


 

       11. Mai 2015

Neues für die Gartenwelt

Kärcher Rain System wird erweitert

Der Trend zum „urbanen Gartenbau“, zum Grün in der Stadt, zeigt, dass sich immer mehr Menschen für Gartenarbeit auch auf wenig Platz begeistern. Doch die eigene kleine Tomatenzucht, Sonnenblumen als Blickfang oder Ziersträucher als Sichtschutz benötigen besonders in Kübeln oder Töpfen eine regelmäßige und ausreichende Bewässerung. Ist die Bepflanzung umfangreicher, kann das mit der Gießkanne schnell anstrengend werden.

Komfortabler ist ein Bewässerungssystem. Eigens für die Versorgung von Gewächsen auf Balkon und Terrassebietet Kärcher ein neues Set an. Einmal installiert werden bis zu 15 Pflanzen individuell bewässert. Ein Schlauch mit 1/2“ Durchmesser wird hinter den Blumentöpfen verlegt, von ihm führen dünne Schläuche mit einem Durchmesser von 4 mm zu den Pflanzen. Unauffällige Tropfergeben das Wasser dort kontrolliert aus.Siewerden mit Erdspießenin den Kübelnfixiert. An jedem Auslass kann die Wassermenge einzeln eingestellt werden.

Beide Schläuche haben eine Länge von 10 m und werden nach Bedarf zugeschnitten.Die wasserführende Verbindung erfolgt mit einem Dorn, der in den Schlauch gestochen wird.Kupplungsmanschetten und T-Stücke ermöglichen einen flexiblen, bedarfsgerechten Aufbau. Für variantenreiche Erweiterungen sind alle Elemente mit dem Kärcher Rain System kompatibel und auch einzeln erhältlich. Das Material der Schläuche ist frei von Schwermetallen und gesundheitsschädigenden Phthalaten.

Für die unabhängige Funktion des Systems – beispielsweise in der Urlaubszeit – bietet sich die Kombination mit einem Bewässerungsautomaten wie dem WT 5 von Kärcher an. Er regelt die Gartenbewässerung selbstständig: Bewässerungszeit und -dauer lassen sich individuell programmieren. Einen Schritt weiter geht der SensoTimer, er ergänzt die Zeitsteuerung um die Messung der Bodenfeuchtigkeit an der Pflanzenwurzel: Die Bewässerung startet nur dann, wenn ein voreingestellter Feuchtigkeitswert unterschritten ist.
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


Werbung


 

 
 
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
genussmaenner.de
go for baby
instock.de - der börsendienst
marketingmensch
fotomensch berlin
Secret Whisper
Unter der Lupe
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2019 - geniesserinnen.de