Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Valentinstag am 24.03.2017



 

       6. Februar 2014

Roger&Gallet: VALENTINSTAG - Geht Liebesglück durch die Nase?

Völlig zu Recht wird von der Macht der Düfte gesprochen. Unsere Nase nimmt jeden Tag bewusst und unbewusst unzählige Gerüche auf. Ob uns das gefällt oder nicht, liegt außerhalb unseres Einflussbereichs, denn unser Geruchssinn befindet sich in jenem Teil des Gehirns wo unser Verstand nicht hinreicht – im limbischen System. Selbst wenn ein Geruch unter der bewussten Wahrnehmungsschwelle liegt, meldet es die Nase dem Gehirn, das wiederum mit bestimmten Duftmolekülen gewisse Eigenschaften, Gefühle und Erinnerungen verbindet. Interessant? Gefährlich? Anziehend? Abstoßend? Appetitanregend? Erotisierend? Daraufhin sendet das Gehirn an den Körper Signale wie er reagieren soll. Die Flucht ergreifen oder näher kommen? Fakt ist, wir reagieren unbewusst auf die Düfte, die uns umgeben oder entgegenwehen. Und ganz besonders gilt das bei der Partnerwahl. In gewissem Sinne geht Verführung also doch durch die Nase.

Und noch Valentins-Extra-Tipp: Ein kleines Geschenk aus der Stadt der Liebe!
Rechtzeitig zum Valentinstag gibt es als Geschenk von Roger&Gallet einen herrlich pariserischen Schlüsselanhänger mit einem kleinem goldenen Eiffelturm und bunten Schleifenbändern, die man mit dem Lieblingsduft besprühen kann. Ob beruhigende Rose oder anregender Ingwer, belebende Orangen oder glücklich machender Osmanthus – so steigt einem jedes Mal, wenn man in die Tasche fasst, ein dezenter Hauch des Lieblingsduftes in die Nase. Très charmant! Zum Verschenken oder Selbstbehalten.

Düfte wirken aber nicht nur auf andere. Sie haben auch einen beträchtlichen Einfluss auf unsere eigene Psyche. Es liegt im Wesen eines Duftes uns zu beruhigen, zu trösten und zu entspannen oder uns zu stimulieren, aufzuputschen und Mut zu machen. Dieses Wissen um die aromakologische Wirkung bestimmter Düfte – also ihre Wirkung auf unser Wohlbefinden – können wir nutzen, um die perfekte Atmosphäre für das Valentins-Date zu schaffen. Roger&Gallet – ein Pionier der Aromakologie – verrät worauf es dabei ankommt:

Aufgeregt?
Dann ist ein Rosenduft genau richtig (z.B. das Eau Parfumée „Rose“ von Roger&Gallet, 30ml – 22,00 Euro). Rosenextrakt verströmt einen sanften, femininen Duft, der angenehm entspannend und beruhigend wirkt. Ein inspirierender Duft, der das Herz öffnet und für eine liebevolle Atmosphäre sorgt.

Lust auf einen anregenden Kick?
Seit jeher sagt man Ingwer eine aphrodisierende Wirkung nach. Deshalb gelten Düfte mit prominenter Ingwernote (z.B. das Eau Parfumée „Gingembre“ von Roger&Gallet, 30ml – 22,00 Euro) als anregend und stimulierend. Besonders subtil ist die aromakologische Wirkung, wenn der Ingwerduft (wie bei Roger&Gallet) sanft und würzig-frisch interpretiert wird. Ein Duft, der die Fantasie in indische Gärten entführt und sofort eine exotisch-prickelnde Stimmung schafft.

Es fehlt der Mut?
Der fruchtig-frische Duft von Orangen, Mandarinen und Bergamotte (z.B. in „Bois d’Orange“ von Roger&Gallet, 9,90 Euro – 200ml) belebt die Sinne und gilt als echter Munter- und Mutmacher. Die aromakologische Wirkung reicht von entkrampfend und angstlösend bis zu stimmungsaufhellend und aufheitert. Perfekt also, um vom ersten Moment an für eine fröhliche, unverkrampfte Atmosphäre zu sorgen – heiter und unbeschwert wie unter der strahlenden Sonne Andalusiens.

Traurig?
Der Seelentröster unter den Duftstoffen ist Vanille. Warm, süß und umschmeichelnd hüllt uns dieser Duft in Geborgenheit. Vanille sorgt für ein heimeliges Gefühl, weil fast jeder Mensch mit diesem Duft schöne Kindheitserinnerungen verbindet – vom Vanilleeis im Schwimmbad bis zu Vanillekipferl in der Weihnachtszeit. Dank der Ähnlichkeit zu den menschlichen Pheromonen stehen insbesondere Männer auf Vanilleduft.

Müde, abgespannt, lustlos?
Zitrus weckt die Lebensgeister! Mit seiner hellen, klaren Note wirkt der frische Duft von Zitronen oder Zitronat-Zitronen (z.B. im Eau Parfumée „Cédrat“ von Roger&Gallet, 30ml – 22,00 Euro) wie ein Energiekick. Ein Duft, der an kalabrische Gärten erinnert und sofort für eine fröhlichbeschwingte Atmosphäre sorgt. Ein Duft, der optimistisch stimmt.

Nervös?
Lavendel wirkt Anspannung und nervöser Unruhe entgegen. Der Legende nach war Lavendel Kleopatras Wahl, um Cäsar und Marcus Antonius zu verführen. Heute weiß man, dass Lavendel auch für einen erholsamen Schlaf sorgt. Also vielleicht doch nicht ganz so ideal für die perfekte Valentins-Date-Atmosphäre.

Und wie duftet Glück?
Ein Duft, der zum Glücklichsein inspiriert ist beispielsweise „Fleur d’Osmanthus“ (von Roger&Gallet, 30ml – 22,00 Euro). Das lebensfrohe, erfrischende Bouquet der Osmanthusblüte entführt in den „Garten Eden“ Chinas und hüllt die Sinne ein Gefühl von Glück und Harmonie. Keine schlechten Voraussetzungen für ein gelungenes Valentins-Date oder?

Wichtig: Nicht zu dick auftragen!
Ebenso wie ein Zuviel an Make-up maskenhaft wirkt, kann auch ein Zuviel an Duft die Persönlichkeit überdecken und das Gegenteil bewirken. Auch der leichteste, natürlichste Duft kann dann überladen und aufdringlich wirken. Ein schöner Duft erhöht die Attraktivität eines Menschen, eine die Sinne benebelnde Duftwolke beim ersten Date erreicht das Gegenteil.

Apropos Schenken:
Wie wäre es für ihn mit einer Einladung zu einem Spaziergang in einem indischen Garten? Das Eau Parfumée „Gingembre“ (Roger&Gallet, 30ml – 22,00 Euro) hilft ihm garantiert auf die Sprünge. Und für sie: eine ganz besondere Rose! „Rose Imaginaire“. Dieser faszinierendfeminine Duft aus dem Hause Roger&Gallet bildet den Duft der Rose in allen ihren Blütenstadien nach. Ein Geschenk für eine besondere Frau – von einem Mann mit Fantasie.

Quelle: Roger&Gallet



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de