Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Schlemmen am 20.11.2017



 

       18. Mai 2015

Ron Barceló – Aus dem Herzen der Karibik

Den Weg zum besten Rum der Welt beschritt Ron Barceló Imperial in nur wenigen Jahren

Die Geschichte von Ron Barceló begann im Jahr 1929 mit dem Traum eines jungen Mannes von seiner eigenen „licorera“. Damals kam der gebürtige Mallorquiner Julian Barceló von Spanien in die Dominikanische Republik nach Santo Domingo. Von der örtlichen Rum-Tradition fasziniert und inspiriert hatte er die Idee, die Qualität des dominikanischen Rums zu verbessern und an europäische Standards anzugleichen.
 

Rum ist für die Dominikaner weit mehr ist als nur ein Schnaps. Er ist ein Ausdruck ihrer Kultur, der sie in den wichtigsten Momenten des Lebens begleitet: Man stößt damit auf Hochzeiten an, man feiert damit Geburten, mit einem Glas Rum sendet man den letzten Gruß an einen Verstorbenen. Mit dieser Spirituose werden der Beginn und das Ende des Lebens eines jeden Dominikaners gefeiert.

1930 gründete Julian Barceló die Destillerie Santo Domingo Barceló & Co. und begann mit der Produktion eines hervorragenden Rums, der innerhalb weniger Jahre selbst die anspruchsvollsten Rumliebhaber überzeugen sollte. Leidenschaft, Liebe und Hingabe sind bis heute die Fäden, die Ron Barceló zusammenhalten.

Ron Barceló Imperial zählt zum Highlight des Barceló-Sortiments. Innerhalb kürzester Zeit nach Einführung in den Markt erlangte er die Auszeichnung „Bester Rum der Welt“ des angesehenen Beverage Institute of Chicago. Brillante kupferrote Farbe, zehn Jahre Reifung in Eichenfässern, satte Buttertoffee-Note, Aromen von süßem Toffee, getrockneten Äpfeln, Birnen und braunen Gewürzen, abgerundet durch einen langen, fruchtigen Hauch von Buttertoffee und einer Spur von Tabakblättern und Pfeffer. Pur oder auf Eis eröffnet sich ein Feuerwerk der Sinne. Ein ungezähmter dominikanischer Geist, den Worte aber nur zum Teil beschreiben können. Ab einem gewissen Punkt muss man Ron Barceló Imperial genau wie seine Insel persönlich kennenlernen.

Die Dominikanische Republik mitten im Herzen der Karibik bietet die idealen Bedingungen für die Reifung. Mit einer konstanten Durchschnittstemperatur von 30˚C und einer Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent entspricht ein Jahr Reifung dort der von vier Jahren in Schottland.
Am Anfang steht die sorgfältige Auswahl des Zuckerrohrs, von dem nur bester Zuckerrohrsaft für die Herstellung von Ron Barceló Rum verwendet wird. Die Destillation erfolgt nach einer besonderen Methode, die den Rum glatt und füllig werden lässt, in Eichenfässern aus Kentucky, die ursprünglich für die Bourbon-Herstellung genutzt wurden. In diesen Fässern lagert der Ron Barceló mindestens 18 Monate lang. Diese Zeit braucht er, um seine vielschichtigen Geschmacksnuancen anzunehmen. Der nächste Schritt ist schließlich das Blending - das wahre Geheimnis der verschiedenen Rum-Produkte des Hauses Ron Barceló. In diesem magischen Moment vereinen sich Erfahrung und Tradition und schaffen einen Blend einzigartigen und unverwechselbaren Geschmacks.

Weitere Infos finden Sie auf www.schwarze-schlichte.de oder unter www.ron-barcelo.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de