Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau beim Sport am 18.11.2017



02.08.2016

Schlank durch Sport

Ist das realisierbar?

Joggen, schwimmen, Fahrrad fahren - auf die Frage, wie man am besten abnehmen kann, haben Sportenthusiasten und Fitnessjünger eine klare Antwort: mehr Bewegung, der Körper soll ins Schwitzen kommen. Warum Bewegung allein häufig nicht ausreicht, um Gewicht zu verlieren, erklärt Abnehmexperte Detlef Soost von BodyChange.

 

Detlef Soost ist nicht jemand, der auf der faulen Haut liegt. Im Gegenteil: Bewegung war und ist immer Bestandteil seines Alltags gewesen. Trotzdem war der Star-Choreograph jahrelang unzufrieden mit seinem Gewicht: "Ich war der dicke Tanzlehrer aus dem Osten. Dabei habe ich getanzt, mich viel bewegt, viele Shows mitgemacht. Trotzdem habe ich kein Gewicht verloren", so Soost.

Was den Puls in die Höhe treibt, sorgt also nicht automatisch dafür, dass die Pfunde purzeln. Der Schlüssel zu einem schlanken Körper liegt hauptsächlich in der Ernährung. Was auf dem Teller liegt, beeinflusst wesentlich, wie viel Fett unser Körper verbrennt. Essen wir die falschen Lebensmittel, lässt sich das durch Sport kaum ausgleichen. Diese Erfahrung hat auch Soost gemacht und seine Ernährung konsequent umgestellt. Auf diese Weise verlor er nach und nach an Gewicht: erst zwei Kilo, dann fünf Kilo, am Ende mehr als 20 Kilogramm.

Schlanksein wird auf dem Teller entschieden

Sich schlank essen - das klingt zu schön, um wahr zu sein, ist aber durchaus möglich. Um die Fettverbrennung anzukurbeln, empfiehlt der erfahrene BodyChange-Coach, vor allem Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte, Gemüse aller Art und Hülsenfrüchte reichlich zu essen. Der Vorteil: Diese Lebensmittel machen satt und lassen die Fettpolster dahinschmelzen. Ein weiterer Tipp ist, an sechs Tagen in der Woche auf folgende Lebensmittel zu verzichten: Zucker, Fertigprodukte mit Geschmacksverstärkern und industrielle Weizenprodukte wie Brot, Nudeln oder Müsli. Wer davon viel isst, stoppt die Fettverbrennung des Körpers. Wichtig ist ebenfalls der sogenannte Cheatday. An diesem Tag der Woche gönnen sich Abnehmwillige eine Auszeit und essen das, worauf sie Appetit haben - egal ob Eisbombe, Torte oder Fastfood.

Sport als Ergänzung


Bewegung ist dennoch sinnvoll, um das Abnehmen zu erleichtern. Sport kurbelt den Stoffwechsel zusätzlich an, die Fettverbrennung wird beschleunigt. Das optische i-Tüpfelchen ist natürlich ein durchtrainierter Körper. Wer diesen anstrebt, kann mit Sport die erforderlichen Muskeln aufbauen. Dabei eignen sich Obst und Milchprodukte hervorragend, um dem Körper nach dem Sport schnell die verbrauchte Energie zurückzugeben.

Foto: BodyChange



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de