Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Gesund am 20.08.2017



 

       20. Mai 2010

Schluss mit Rauchen! Jetzt aber richtig!

Was hat man zum Thema „Schluss mit dem Rauchen!“ nicht schon alles gehört. Die Ansätze, Ideen und Entwöhnungsstrategien sind seit vielen Jahren Legion. So richtig helfen beim endgültigen Stopp für den Zigarettenkonsum können viele nicht. Der Wille zum Aufhören wäre bei zahllosen Rauchern schon da. Aber wie bekommt man diesen großen Schritt ohne nennenswerten Aufwand, in kürzester Zeit, ohne Rückfall und Alarm auf der Waage hin?

Dr. Roy Martina, der bekannte ganzheitlich orientierte Mediziner, Autor, Forscher, Entwickler und Trainer, hat sich diesen Fragen jahrelang konzentriert gewidmet. Ausgehend von wichtigen Erkenntnissen der Neuropsychologie und Akupunktur hat er eine eigene Behandlungsmethode entwickelt, mit der er nun eine außergewöhnliche Vision verfolgt. Im Team mit rund 130 qualifizierten Gesundheitscoaches, die seine Methode für das „Nie Wieder Rauchen!“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten, will Dr. Roy Martina die Zahl der Raucher in 10 Jahren um 1 Mio. verringern.

Was ist das Besondere an der Roy Martina „Nie Wieder Rauchen!“ 

Behandlungsmethode? Wie zahlreiche Ex-Raucher berichten, die dem Griff zur Kippe mit ihrer Hilfe heute erfolgreich widerstehen, kommt dieser einzigartige Ansatz ohne Zwang, Verzicht und all jene komplizierten psychologischen Mechanismen aus, die bei vielen anderen Methoden nahezu zwangsläufig zum Misserfolg führen. Dazu kommt, dass oftmals schon ein einzelner Behandlungstermin ausreicht, um schnell, ohne Rückfall und unter Vermeidung der gefürchteten Gewichtszunahme nachhaltig vom Rauchen wegzukommen.

Auf welchen bahnbrechenden Erkenntnissen baut Dr. Roy Martina auf?

Seine jahrelange Forschung speziell in den Bereichen Neuropsychologie und Akupunktur war der Schlüssel für die neue Methode, bei der die persönliche Identität der therapierten Raucher tief greifend und positiv verändert wird.

- Unverzichtbar für den Abschied vom Rauchen ist es, die Macht der Gewohnheit zu durchbrechen. Die Roy-Martina-Methode gewährleistet dies, indem sie gezielt auf die neurosynaptischen Komplexe im Gehirn des Rauchers einwirkt und sein vom Willen gesteuertes Bewusstsein mit dem intuitiv arbeitenden Unterbewusstsein koordiniert.  Mit Hilfe der Methode werden Neurosynapsen, die bisher der Macht der Gewohnheit dienten, in nützliche Synapsen für die Unterstützung des gewünschten Nichtraucher-Verhaltens umprogrammiert.

- Neben der Macht der Gewohnheit werden im Rahmen dieser Methode die das Rauchen begünstigenden Reflexe und die für viele Raucher so wichtige Unterdrückung von Emotionen besonders thematisiert.

- Die Einbindung dieser unterschiedlichen Faktoren führt bei der Roy-Martina-Methode dazu, dass die bisherige Identität des gewohnheitsmäßigen Rauchers in das neue Selbstbild eines überzeugten, zufriedenen und lebenslangen Nichtrauchers übergeführt wird. Das Leben nach dem Rauchen richtet sich an folgendem Erfolgsmotto aus: „Ich will nicht mehr rauchen und diese Gewohnheit passt auch gar nicht mehr zu mir!“

- Zu den herausragenden Aspekten der Methode gehört es, dass sie sogar bei langjährigen überzeugten Kettenrauchern schon nach einer bis maximal drei Therapiesitzungen wirkt. Diese von einem ausgebildeten Gesundheitscoach vorgenommene Initialbehandlung wird durch ein Paket mit effizienten Nachsorgepräparaten ergänzt, die der ehemalige Raucher als „Glückspaket“ für seinen rauchfreien Alltag überreicht bekommt.

Mittlerweile hat die Methode der zwanglosen Raucherentwöhnung zahlreiche Fürsprecher gefunden. Zu den prominenten „Nie Wieder Rauchen!“ Begeisterten gehören der österreichische Autor und Schauspieler Gabriel Barylli (aktuell auch als Musical-Autor mit seinem neuen Werk „Ich war noch niemals in New York“ aktiv. www.gabrielbarylli.at) und seine Frau, die Schauspielerin Sylvia Leifheit (neben ihren Engagements in Film und Fernsehen derzeit vor allem für ihr Heiler-Netzwerk www.worldangels.de im Einsatz). 

Gabriel Barylli gelang es mit der neuen Roy-Martina-Behandlungsmethode fast ohne jede Anstrengung mit dem Rauchen aufzuhören. So drückt er seine Erfahrungen aus: „Das Besondere an dieser Methode, so würde ich‘s beschreiben, ist die Entspanntheit, mit der sie funktioniert. Also, ich werde nicht in einen Kreislauf mit Schuldgefühlen und Entschuldigungen getrieben, wo ich zur Beruhigung eine Zigarette rauchen muss, sondern ich probier’s einfach aus, erlaube meinem System darauf zu reagieren. So hab ich’s erlebt. Und weil man sich selber keinen Druck macht und einfach nicht dieser Druck auf einen wirkt, habe ich den Verdacht, dass genau hier das Geheimnis liegt. Also, es wird so eingeschleust ins Unterbewusstsein, dass das irgendwann mal umschaltet und sagt: Du brauchst ja gar keine Zigaretten. Also, es ist kein harter Vorgang gegen sich selbst, ich verbiete mir das Rauchen nicht und leide dann darunter. Vielmehr hört’s einfach wie von selber auf. Und das ist das Angenehme.“

Wer das entspannte Entwöhnungs-Statement von Gabriel Barylli live sehen und hören will, braucht nur auf die folgende Website zu surfen: www.nie-wieder-rauchen.com. Viele weitere interessante Informationen über Dr. Roy Martina, seine außergewöhnlich erfolgreiche Behandlungsmethode und sein Netzwerk mit Gesundheitscoaches und Trainern sind hier ebenfalls zu finden.

Nicht zuletzt eröffnet die Website auch neue Perspektiven für kleine und große Unternehmen, die ihre derzeit noch rauchenden Mitarbeiter mit einem motivierenden Entwöhnprogramm direkt im Unternehmen beim endgültigen Abschied vom Glimmstengel fördern wollen.

Lesen Sie auch diese Artikel:

Neu zum Tag des Schlafes: weltweit erste App mit Schlafsoftware

Passend zum Tag des Schlafes hat das Kölner Unternehmen Infrasonics mit AIVI die weltweit erste digitale Stimulations-App für besseren Schlaf auf den Markt gebracht. Die neuartige Technologie, seit zwei Jahren bereits in Kliniken und Pflegeheimen als Medizinprodukt im Einsatz, ist nun für jedermann im eigenen Schlafzimmer einsetzbar. Das System besteht aus einer App mit auditiver Schlafsoftware sowie einem neuartigen patentierten Soundkissen für die gezielte Übertragung der Wirkfrequenzen.

Tipps für Betroffene mit Sonnenallergie

Sommer, Sonne, Strand und Meer – wer denkt nicht jetzt an seinen Sommerurlaub am Strand. Doch trotz schöner Sonnentage in Deutschland können Urlauber in sonnenreichen Länder von einer Sonnenallergie betroffen sein. Grund ist, dass die Sonneneinstrahlung in Urlaubsländern oft stärker ist als gewohnt. Dies führt gerade zu Beginn des Urlaubs zu Hautrötungen und starkem Juckreiz, die Betroffenen den Urlaub vermiesen können.

Organspendetag – Tag der Einsamkeit für zahlreiche Lebendspender

Am 03. Juni 2017 wird der Tag der Organspende, diesmal in Erfurt, begangen. Auf der offiziellen Homepage unter www.organspendetag.de zu diesem Ereignis steht: Über 3.000 Menschen in Deutschland wurde im letzten Jahr durch Organspenden die Chance auf ein neues Leben geschenkt. Dafür soll gedankt werden. Den Menschen, die mit einer Organspende geholfen haben. Den Menschen, die sich zu Lebzeiten für eine Organspende entschieden haben. Tatsächlich ist aber der Dank alleine für eine Nierenlebendspende nicht genug. Etwa ein Drittel der Nierenlebendspender leiden jahre- bzw. lebenslang unter den Folgen des Nierenverlustes.

Veränderungen der Brust selbst erkennen

Brustkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Je früher die Krankheit diagnostiziert wird, desto größer sind die Heilungschancen. Eine gute Methode zur Früherkennung ist das Abtasten der Brust, denn viele Veränderungen werden von Frauen selbst entdeckt. Einen Kurs zur Selbstanleitung gab es im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Dienstags in den Märkischen Kliniken".

Einfluss (moderner) topischer Therapie auf die Hautbarriere

Berlin.. (FM) Topische Therapiemöglichkeiten der Barrierereparatur zur Wundheilung und bei atopischer Dermatitis stellte Prof. Dr. med. Jens Malte Baron, stellvertretender Direktor der Klinik für Dermatologie und Allergologie der Uniklinik RWTH Aachen, am 29. April anlässlich der 49. DGG-Tagung in Berlin in einem von der Bayer Vital GmbH Leverkusen veranstalteten Mittagsseminar vor.

Schöner Schein

Aluminium ist allgegenwärtig in unserem Leben: Es befindet sich in Nahrungsmitteln, in pharmazeutischen Zusammensetzungen und auch im Trinkwasser. Mit geringen Mengen kann der Körper umgehen und sie mit dem Urin ausscheiden.

Wasser, das unterschätzte Lebenselixier

Der menschliche Körper besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser. Nur bei einem ausgeglichenen Wasserhaushalt können elementare Körperfunktionen reibungslos ablaufen.

Gibt es eine natürliche Hilfe gegen Heuschnupfen?

Nach diesem langen und kalten Winter freuen sich viele Menschen in diesen Tagen mehr denn je über die ersten Frühlingsboten. Doch die Vorfreude ist für einen doch erheblichen Teil der Bevölkerung getrübt.

Wenn die „Tage“ ewig dauern

Jede fünfte Frau zwischen 30 und 50 Jahren leidet unter starken Regelblutungen. Wenn Hormonbehandlungen oder die Entfernung von Myomen nicht ausreichen, raten Frauenärzte häufig zur Entfernung der Gebärmutter. Das muss nicht sein.

Das große Frieren

Zugegeben, viele Gedanken machen wir uns nicht, wenn wir frieren. Es ist halt kalt, man möchte das nur schnell beenden. Welche Strategien dabei hilfreich sind und was eher zusätzlich stresst, beleuchtet das Gesundheitsportal PhytoDoc.

Herzinsuffizienz – Vorsicht bei diesen Symptomen!

Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden laut der Deutschen Herzstiftung an einer Herzschwäche (med.: Herzinsuffizienz), darunter etwa 800.000 bis eine Million speziell an einer Mitralklappeninsuffizienz, der häufigsten Herzklappenerkrankung weltweit. Die Ursachen sind vielfältig: Bluthochdruck, koronare Herzkrankheiten oder eine Überfunktion der Schilddrüse, aber auch übermäßiger Alkoholkonsum, eine Herzmuskelentzündung oder ein überstandener Herzinfarkt können das Organ nachhaltig schwächen.

Hilfreiche Arznei zum günstigsten Preis

Endlich wieder durchatmen, frei von Schmerzen sein, die Magenprobleme in den Griff bekommen: Medikamente beenden manche Quälerei. Doch welche davon sind am besten geeignet und wie sieht es mit den Nebenwirkungen aus? Von Allergie bis Zahnweh: Im test Spezial Medikamente stellt die Stiftung Warentest die jeweils günstigsten rezeptfreien Medikamente vor.

Mythos oder Wahrheit?

Es werden wieder die dicken Jacken und Schals aus den Schränken gekramt: Der Herbst ist da und mit ihm die schwankenden Temperaturen. Die Menschen sind jetzt besonders kälteempfindlich. Um sich nicht zu erkälten, beginnen deshalb viele schon frühzeitig, sich abzuhärten. Sauna und Wechselduschen sind nur zwei Beispiele dafür.

Was man über die Grippe wissen sollte

Die Grippe ist wie ein viraler Blitzkrieg: Während wir uns bereits morgens schlapp fühlen, kommen schon am Vormittag Muskelschmerzen, Fieber und Schüttelfrost dazu, bevor wir am Abend richtig flachliegen. Während ein grippaler Infekt zwar lästig, aber dafür harmlos ist, sollte eine Grippe mit hohem Fieber ärztlich behandelt werden. Die unterschätzte Infektionskrankheit fordert in Deutschland durchschnittlich zwischen 8.000 und 11.000 Todesopfer.

 

Auf der Suche nach ein wenig Linderung |

Es ist ein ewiges Suchen, gelegentliches Hoffen und viel zu oft eine große Enttäuschung. Wer an Psoriasis leidet, kennt diesen Teufelskreis. Auch Christian Blitz hat viel ausprobiert. Und ist nach vielen Jahren fündig geworden. Der Diplom-Finanzwirt ist einer der Gründer des Unternehmens Ruehe Healthcare GmbH und heute nahezu erscheinungsfrei. Ebenso wie Peter Rühe, bei dem die Schuppenflechte mit 35 Jahren zum ersten Mal aufgetreten ist.

Schlafstörungen: Wenn die Nacht zum Albtraum wird

Etwa jeder vierte Deutsche leidet unter mehr oder weniger ausgeprägten Schlafstörungen. Die Ursachen dafür sind ganz unterschiedlich: Stress, Depressionen, Albträume, Atemprobleme oder Erkrankungen können Schuld an schlaflosen Nächten sein.

Kostenloser Rückenkurs: Expertentipps, Übungen und Informationen

Rückenschmerzen gehören für viele Menschen zum regelmäßigen Leid. Ob Ziehen, Stechen oder Brennen – wenn der Rücken schmerzt, ist die Lebensqualität stark eingeschränkt und das Wohlbefinden leidet. Doch keiner muss Rückenschmerzen über sich ergehen lassen, wir haben es selbst in der Hand, etwas gegen die Beschwerden zu tun.

Gesund durch Sauna?

Ob draußen Höchsttemperaturen, Schneefall oder Regenschauer herrschen, gesundheitsbewusste Menschen trauen sich das ganze Jahr über in die Sauna - verbessert der Saunabesuch doch das Immunsystem und die Körpergesundheit.

Neues vom ASCO: Roche stellt Ergebnisse des amerikanischen Krebskongress vor

Jedes Jahr treffen sich amerikanische und internationale Experten der „American Society of Clinical Oncology“ zum Thema Krebs. Im Fokus standen natürlich neue Erkenntisse und verbesserte  Behandlungsmöglichkeiten

Johanniskrautöl einfach selbst herstellen

Man sagt, Johanniskraut speichert die Kraft der Sonne. Nicht ohne Grund wurde die Pflanze Baldur, dem Gott des Lichtes, zugeordnet.

Ferien: Sonne genießen - vor Hautkrebs schützen!

Der Sommer ist da. Es zieht die Menschen ins Freie: Entspannen, Seele baumeln lassen und den Alltag vergessen – nicht aber den Sonnenschutz. In der Urlaubszeit ist die Haut der Sonne und damit der UV-Strahlung meist viel stärker ausgesetzt als sonst. „Ob am Strand, im Freibad oder auf dem Balkon - genießen Sie die Sonne, aber verzichten Sie nicht auf ausreichenden UV-Schutz“, empfiehlt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Einfache UV-Schutztipps verringern das Hautkrebsrisiko.

 

 

Neue Wege in der Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie

„Mir passiert das nicht“ ist der Gedanke vieler, sobald sie von schweren Krankheiten oder  Unfällen lesen. „Schließlich kommt das ja nicht oft vor.“ Aber es kommt vor und oft trifft es selbst diejenigen, die davor über keine Beschwerden zu klagen hatten. Unabhängig von Alter oder Lebensweise.

 

 

 

 

Haben Sie gut lachen!

Zahnbürste und Zahnpasta werden täglich mindestens zweimal ganz selbstverständlich eingesetzt. Mundpflege ist aber mehr als Zähneputzen.  Bakterien im Mundraum können nämlich nicht nur Karies, sondern auch entzündliche Beschwerden an Zahnfleisch und im Rachenraum auslösen. Das Zahnfleisch ist dann gereizt, empfindlich und schmerzt.

Flugreise nach Herzinfarkt oder mit Herzschwäche: Was müssen Betroffene beachten?

Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden an koronarer Herzkrankheit (KHK), die dem Herzinfarkt vorausgeht und die häufigste Ursache der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ist. Jährlich werden bundesweit bei KHKPatienten z. B. nach einem Herzinfarkt über 320.000 Gefäßstützen (Stents) eingebracht und über 53.000 Bypassoperationen durchgeführt. Viele der Betroffenen planen eine Reise und verzichten nur ungerne auf das Fliegen. Flugreisen führen aber u. a. wegen der veränderten Atmosphäre in der Druckkabine (niedrigerer Luftdruck, geringere Sauerstoffsättigung) zu zusätzlichen Belastungen für das Herz-Kreislauf-System, die Herzpatienten kennen müssen.

Sonnenschutz und Kinderwunsch:

Vatersein ist für die meisten Männer etwas ganz Besonderes. So freuen sich werdende Väter auf ihre neue Lebensaufgabe und kümmern sich voller Hingabe um ihr Kind. Doch eine dänische Studie gibt derzeit Grund zur Besorgnis: Der Untersuchung zufolge kann nämlich Sonnenschutz die Chance auf eine Vaterschaft senken. Die Forscher fanden heraus, dass einige Inhaltsstoffe hormonell wirksam sind und Spermien negativ beeinflussen können.

IST WLAN GESUNDHEITSSCHÄDLICH?

Fast in jedem Haushalt gibt es Internet und WLAN. Immer und überall wollen wir komfortabel surfen und vernetzt sein. Doch wie ist die Wirkung der ständigen Strahlung auf unseren Organismus?

Vorsicht: Pneumokokken

Die Sahelzone Afrikas ist auch bekannt als sogenannter „Meningitisgürtel“. Denn in dieser Region treten während der Trockenzeit von Dezember bis April die weltweit meisten Fälle der von Bakterien verursachten, lebensbedrohlichen Gehirnhautentzündung, der bakteriellen Meningitis, auf.

Basica bei Rückenschmerzen

Wer täglich viel sitzt, Auto fährt oder lange stehen muss, belastet seinen Bewegungsapparat. Einseitige, starre Körperhaltungen führen früher oder später zu Schmerzen in Muskeln und Gelenken. Insbesondere der Rücken ist im wahrsten Sinne der Leidtragende: Im Stehen beträgt beispielsweise die Druckbelastung des Rückens mit seinen Bandscheiben, Wirbeln und Muskeln 100 Kilogramm; im Sitzen kommen noch einmal 50 Kilogramm oben drauf. Kein Wunder also, dass 70 Prozent der Bundesbürger angeben, zumindest gelegentlich Rückenschmerzen zu haben.

Warum Frauen und Männer anders krank sind



Depressionen, Krebs, Herzinfarkt – bei diesen Krankheiten gibt es große Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Das wirkt sich auch auf den Krankenstand aus: Im Jahr 2015 fehlten Frauen zum Beispiel 14 Prozent häufiger im Job als ihre männlichen Kollegen. Männer gingen seltener zum Arzt. Nach der Studie erreichte der allgemeine Krankenstand den höchsten Wert seit 16 Jahren. Das sind zentrale Ergebnisse des neuen DAK-Gesundheitsreports.

Fit im Hirn bleiben

Neue kürzlich veröffentlichte Studien, die sich mit der geistigen Fitness älterer Menschen beschäftigen zeigen übereinstimmend, dass die Art des Lebensstils und insbesondere die Art der Ernährung deutlichen Einfluss auf die Hirnaktivität hat. Epidemiologische Studien, die das Verhalten und die Essgewohnheiten von Menschen beobachten, zeigen eine klare Korrelation zwischen ausgewogener vitaminreicher Ernährung und geistiger sowie körperlicher Fitness.

Warum Gesundheit so wichtig ist und was man für ihre Erhaltung tun kann

Eigentlich ist es eine leicht zu beantwortende Frage warum Gesundheit so wichtig ist, denn mit fehlender Gesundheit lassen Wohlbefinden, Energie und die allgemeine Lebensqualität nach.

Umstrittene Behandlungsmethode

Bei Homöopathie gehen die Meinungen weit auseinander: Für die einen ist sie eine echte Alternative zur Schulmedizin, für die anderen nur ein Aberglaube.

Ayurveda-Wissen online erlernen

Mit dem Ayurveda-Online-Kurs zum Basiswissen, zur ayurvedischen Konstitutionsanalyse und zum Balancieren der Ernährungs- und Lebensweise nutzt Dharamleen Kerstin Ostendorp jetzt dieses moderne Lehrformat.

 

 

 

 

Pilzinfektionen nach den Feiertagen

Gerade nach Feiertagen, wie nach Weihnachten, können Pilzinfektionen besonders unangenehm werden. Die Redaktion von gesund-leben-ratgeber.de erläutert, was es damit auf sich hat und was man beachten sollte.
 

Infekte abwehren und Selbstheilungskräfte stärken



Die Nase läuft, der Hals schmerzt und man fühlt sich erschöpft – so kündigt sich in der kalten Jahreszeit meist ein grippaler Infekt an. Erwachsene erkranken durchschnittlich ein- bis zweimal pro Jahr, Kinder drei- bis fünfmal und Säuglinge sechs- bis achtmal[1] an einer Erkältung. Die natürlichen Arzneimittel von WALA bieten eine sanfte und zugleich wirksame Hilfe bei Erkältungsbeschwerden. Sie lindern typische Symptome und stärken die Abwehrkräfte des Körpers.

Schlafstörungen - in den Wechseljahren könnten Hormone Schuld sein

Morgens klingelt der Wecker und Sie haben sich nur von einer Seite auf die andere gedreht und kaum ein Auge zugemacht? Was vielen Frauen ab 45 Klarheit bringen kann: Ein Besuch beim Frauenarzt. Denn Schlaflosigkeit während der Wechseljahre kann an Veränderungen des Hormonspiegels liegen.

Gebärmutterentfernung bei gutartigen Erkrankungen: ja oder nein?

Vor allem für Patientinnen wird sich durch die sogenannte S3-Leitlinie hoffentlich einiges ändern. So erhalten vor allem Ärzte, aber auch Patientinnen Handlungs- und Therapieempfehlungen bei gutartigen Gebärmuttererkrankungen und starken, langanhaltenden Monatsblutungen (Menorrhagie). Bemerkenswert ist dabei, dass die organerhaltenden Therapien ebenfalls aufgeführt werden und eine umfassende Beratung der Patientinnen über alle zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten empfohlen wird.

MURNAUERS BACHBLÜTEN® ORIGINAL VORTEILSSET



Besonders herausfordernde Momente im Leben erfordern eine besonders schnelle und gezielte Hilfe, egal ob bei Prüfungen, Trauerfall, Trennung oder Kündigung. Hierfür entwickelte Dr. Bach eine ganz spezielle Mischung – die ORIGINAL Bachblütenmischung.

Es drückt und zwickt im Bauch –

Ein kugelrunder Bauch ist nicht immer die Folge von zu viel Genuss. Häufig ist die Ursache einfach nur angesammelte Luft, die sich unangenehm ausdehnt.

Montezumas Rache ist nicht schön

Unsere innere Mitte bringt stellenweise Probleme mit sich. Ausgelöst durch Infektionen wie Bakterien oder Viren, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Antibiotikabehandlungen oder äußere Umstände wie Stress. Genauso können seelische Ursachen damit zu tun haben. Angstgefühle, sich ungeliebt fühlen, Streit und Prüfungs- Versagensängste sind gleichfalls Situationen, die unseren Magen-Darm-Trakt aus dem Gleichgewicht bringen können.




 

Erkältung am Arbeitsplatz

Der Blick durchs Büro oder über den Schreibtisch macht klar: Herbstzeit ist Erkältungszeit. Aus Übereifrigkeit oder aus Angst um ihren Arbeitsplatz erscheinen viele Mitarbeiter trotz Krankheit im Büro und verwandeln es in eine gefährliche Keimzelle. Dabei bergen nicht nur schniefende Kollegen ein hohes Ansteckungsrisiko – die gesamte Arbeitsumgebung ist häufig virenbelastet.

Rückenschmerzen



Rückenschmerzen sind für viele Menschen zum alltäglichen Begleiter geworden. Immerhin 8 von 10 Erwachsenen hatten schon einmal mit Rückenbeschwerden zu tun und allein in Deutschland werden jährlich 230.000 Rücken operiert. Die Ursachen, die zur Entstehung der Beschwerden beitragen, sind vielfältig. Eines der Hauptprobleme ist ein Mangel an Bewegung, der sich durch alle Altersschichten der Gesellschaft zieht, und der zu einer Verkümmerung der Muskulatur und Schädigung der Wirbelsäule führt. Ebenfalls eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung von Kreuzschmerzen spielen einseitige Belastungen oder Fehlhaltungen, die durch unergonomische Arbeits- und Freizeitumfelder hervorgerufen werden und die Rückenmuskulatur stark belasten.

Sie leiden unter Magen-Darm-Problemen?

Heilerde gibt es erstmalig für die bequeme, einfache und schnelle Einnahme als Granulat. Mit reichlich Flüssigkeit geschluckt, gelangt das in der Naturheilkunde seit langem bewährte Naturprodukt in den Magen – wo es direkt seine natürliche Wirkung entfaltet. Für die Herstellung des einzigartigen Heilerde-Granulats kommt ein innovatives, zum Patent angemeldetes Verfahren zum Einsatz. Dabei wird feinste Heilerde, ein eiszeitliches Gesteinspulver aus einer natürlichen Mischung von Mineralien und Spurenelementen, verarbeitet.

Schmerzen frühzeitig behandeln

Allein in Deutschland leben rund 23 Millionen Patienten mit Schmerzen. 10 Prozent von ihnen sind von chronischen Schmerzen betroffen1 und jeder Mensch empfindet sie anders. Sollte man Schmerzen nicht besser aushalten oder was ist, wenn die Schmerzen noch stärker werden? Gibt es denn überhaupt so starke Schmerzmittel?

Der Echte Kümmel ist Arzneipflanze des Jahres 2016

Viele lieben ihn, manche mögen ihn gar nicht, den „Echten Kümmel“ oder „Wiesenkümmel“, den fast jeder im Gewürzregal stehen hat. Auf den ersten Blick also eine sehr alltägliche Pflanze, die es aber in sich hat. Deshalb hat sie der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg zur Arzneipflanze des Jahres 2016 gewählt.

 

 

 

Neue Therapiemöglichkeit bei Brustkrebs von Roche

weibliche Brust@Roche

Etwa jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Damit gehört das Mammakarzinom – so wird der Brustkrebs im Medizinjargon bezeichnet - zu der mit Abstand häufigsten Krebsform. Deutschlandweit gibt es bei Frauen jährlich 72 000 Neuerkrankungen. Jede vierte betroffene Frau ist jünger als 55 Jahre, jede zehnte unter 45 Jahre alt.

Kranke Mütter – kranke Kinder?

Von rund 50.000 Müttern, die 2014 an einer Mutter-Kind-Kurmaßnahme im Müttergenesungswerk teilgenommen haben, leiden über 80 Prozent unter Erschöpfungszuständen bis hin zum Burn-out. Von ihren rund 72.000 mitreisenden Kindern sind zwei Drittel ebenfalls behandlungsbedürftig. Dies zeigt der aktuelle Datenreport des Müttergenesungswerkes (MGW) bei der heutigen Jahrespressekonferenz. ExpertInnen im MGW sind sich einig: Viele Mütter stehen nach wie vor als Hauptverantwortliche für Familienarbeit in einer permanenten Überlastungssituation mit Zeitstress und hohem Erwartungsdruck. Die Krankheiten von Kindern stehen oft in Verbindung mit belastenden Familiensituationen.

Wenn das Atmen zur Last wird

Ohne zu atmen, kann ein Mensch nur wenige Minuten überleben. Mit eingeschränkter bzw. gestörter Atmung wird das Leben zu einer ständigen Belastung. Atemnot, anfänglich nur bei Belastung, im fortgeschrittenen Stadium auch im Ruhestand, verbunden mit Husten und Auswurf ist charakteristisch für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD). Nach Schätzungen leiden in Deutschland rund 6,8 Mio. Menschen an einer COPD, so die Selbsthilfegruppe COPD-Deutschland e. V. Diese chronische Atemwegserkrankung ist somit eine echte Volkskrankheit, die dennoch wenig bekannt ist und vielfach unterschätzt wird - auch von den Betroffenen selbst.

Urlaub ohne Übelkeit

Deutschland ist in Ferienstimmung. Rund 77 Prozent der Deutschen fahren mindestens einmal im Jahr in den Urlaub1. Für viele Menschen beginnt die schönste Zeit des Jahres allerdings mit Reiseübelkeit und Verdauungsbeschwerden. WALA Gentiana Magen Globuli velati wirken mit einer kraftvollen Komposition aus Bitterstoffen gegen die lästigen Symptome.

 

 

Wenn das Herz nicht „die Klappe hält“

Welche Symptome treten bei einer Herzschwäche oder einem Herzklappendefekt auf, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es und wie funktioniert eigentlich der „Motor des Lebens“? Wer als Patient leicht verständliche Antworten auf diese Fragen sucht, wird bei der neuen Online-Plattform www.herzklappenhilfe.de fündig. Doch auch wissenschaftlich relevante Informationen sowie eLearning-Angebote stehen hier im Fachkreisportal für Ärzte im Angebot.

Endloser Kampf gegen die Masern?

Das große Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Masern bis zum Jahr 2015 in Europa zu eliminieren, ist nicht gelungen. Ganz im Gegenteil: Die Masern-Fälle in der europäischen Region der WHO sind von 2007 (7.073 Fälle) bis 2013 (31.685 Fälle) um 348 % angestiegen – von einer Ausrottung ist man also weit entfernt. (1) Dies liegt an den nach wie vor hohen Impflücken in der Bevölkerung. Auch Deutschland schaffte es trotz hoher medizinischer Standards noch nicht, eine ausreichende Durchimpfungsrate von 95 % zu erzielen. An der klassischen „Kinderkrankheit“ Masern erkranken in den letzten Jahren zunehmend auch junge Erwachsene.

Herzklappenerkrankungen steigen – Klammer hilft älteren Patienten

Herzschwäche, Herzklappenerkrankungen und Herzrhythmusstörungen sind weiter auf dem Vormarsch, so der Deutsche Herzbericht 2014. Die Häufigkeit von stationären Krankheitsfällen pro 100.000 Einwohner stieg von nur 275 im Jahr 1995 auf 480 (2012) an. Im gleichen Zeitraum erhöhte sich die Häufigkeit stationärer Krankheitsfälle bei Herzrhythmusstörungen von 282 auf 537, also um 90 Prozent, und bei Herzklappenerkrankungen von 69 auf 105, was einem Anstieg von 52 Prozent entspricht, so die deutsche Herzstiftung.

Heuschnupfen-Info für Allergiker via Twitter

Wenn im Frühling die Augen jucken und die Nase läuft, ist die Pollensaison für viele Allergiker wieder eröffnet.  Ob sich Betroffene vor ihrem Ausflug ins Grüne noch mit Heuschnupfenmitteln eindecken sollten, oder ob die Pollenbelastung eher gering bleibt, darüber informiert WetterOnline ab sofort täglich unter dem Profil „VitalWetter by WO“ auf Twitter (https://twitter.com/VitalWetter). Neben der aktuellen Pollenflugkarte und einer Pollen-Vorhersage erhalten die Follower aktuelle Tweets zu Gesundheitswetter und Biowetter und werden darüber hinaus je nach Wetterlage mit Hinweisen zur UV- und Ozonbelastung versorgt.

Die Krätze – ein aktuelles Problem

In der Nachkriegszeit hielt man die Krätze in unseren hygienisch einwandfreien Regionen für quasi ausgerottet. Das war ein Irrtum. Mit Hygiene hat diese Hauterkrankung, die durch die Milbe Sarcoptes scabiei variatio hominis, verursacht wird, nichts zu tun. Infektionsketten von Mensch zu Mensch sind die entscheidenden Faktoren für die Ausbreitung der Krätze. Die Weibchen der Krätzemilbe graben sich Gänge in die oberste Hautschicht, legen dort ihre befruchteten Eier ab und hinterlassen ihren Kot. Nach 3 bis 6 Wochen kommt es zu allergischen Hautreaktionen mit heftigem Juckreiz und Knötchenbildung. Die Milben graben bevorzugt dort, wo die Haut weich, dünn und feucht ist.

Risiko Krebs: Chancen auf Heilung durch Früherkennung

Jedes Jahr erkranken 400.000 Deutsche an Krebs, mehr als 200.000 sterben daran. Trotzdem vernachlässigen viele Deutsche die Vorsorge: Gut ein Viertel der deutschen Frauen ist beispielsweise noch nie zur Brustkrebsfrüherkennung gegangen.

Übersäuerung? –

Man stelle sich vor, auf einem schmalen Balken zu balancieren! Solange die Konzentration stimmt, klappt es – aber ein winziger Moment der Unaufmerksamkeit reicht aus und man kommt aus dem Tritt. Balance halten ist also eine anspruchsvolle Sache. Auch unser Körper muss ständig eine Vielzahl von Abläufen im Gleichgewicht halten – der gesamte Stoffwechsel ist ein einziger Balanceakt!

Vernünftige Deutsche: 60 Prozent machen eine Frühjahrsdiät, um gesund und fit zu bleiben

Die Hälfte* der Deutschen ist zu dick und gefährdet damit ihre Gesundheit, obwohl eine Diät gefühlt zum Standard auf der Liste der guten Vorsätze fürs neue Jahr gehört. Die eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH ist der Motivation für eine Frühjahrsdiät auf den Grund gegangen und hat in einer onlinerepräsentativen Studie 1.000 Deutsche befragt. Demnach ist der Hauptmotivator für die Deutschen tatsächlich die Gesundheit. Zudem wird diätet, um sich selbst wieder attraktiv zu finden. Frauen achten dabei stärker auf sich und ihre Figur als Männer.
 

Klein, fein, JodNatur

Wasser, Salz und Jod sind für den Körper lebensnotwendig. St. Leonhards hat mit JodNatur die optimale Kombination aus diesen drei Urelementen auf den Markt gebracht. „Jod gehört zu den wichtigsten Spurenelementen für den menschlichen Organismus“, sagt Martin Abfalter, Geschäftsführer des oberbayerischen Unternehmens. Aber Jod ist nicht gleich Jod!

 

 

 

Berufsrisiko Heller Hautkrebs: So kann man sich schützen

Mit etwa 200.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist der Helle Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland.  Gerade für Menschen, die neben der Sonnenstrahlung in ihrer Freizeit auch beruflich an der frischen Luft tätig sind, besteht ein deutlich erhöhtes Risiko, an Hellem Hautkrebs zu erkranken. Für Betroffene gibt es nun gute Nachrichten: Ab Januar 2015 kann der Helle Hautkrebs offiziell als Berufskrankheit anerkannt werden. Gleichzeitig rücken auch die Themen Arbeitsschutz und Prävention verstärkt in den Fokus: Menschen, die berufsbedingt einer erhöhten UV-Strahlung ausgesetzt sind, sollten sich durch entsprechende Kleidung, spezielle Sonnenschutzprodukte (z.B. Actinica® Lotion) und Vorsorgeuntersuchungen vorbeugend schützen.

Fußmythen - Fußpilz durch mangelnde Hygiene?

Jeder Dritte leidet in Deutschland unter Fußpilz. Um das Thema ranken sich zahlreiche Mythen. So verbinden 86 Prozent die Erkrankung mit mangelnder Hygiene. So wie dieser Mythos entbehren die meisten anderen Gerüchte rund um Fußpilz jeglicher Grundlage.

Basisch naschen – gesund naschen

(Zentrum der Gesundheit) - Basisch naschen ist die Lösung für alle, die es gerne süss mögen. Verzicht ist nicht mehr nötig. Denn basisch naschen ist gesundes Naschen. Basisch naschen kann man daher auch während einer Entschlackung, Diät oder Entsäuerung – und während der Basenwochen sowieso. Naschen Sie ab heute basisch und geniessen Sie mit der ganzen Familie süsse, aber basische Köstlichkeiten. Grundlagen und Rezepte zum basischen Naschen finden Sie bei uns.

Zitrusfrüchte – die Vitamin-Wunder im Winter

Vor allem im Winter sind Zitrusfrüchte leckere Vitamin-C-Lieferanten. Schon eine Grapefruit oder zwei Orangen decken den empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C (100 Milligramm). Etwa 33 Kilogramm der Südfrüchte (einschließlich Verarbeitungserzeugnisse) verzehrt jeder Deutsche pro Jahr. Allerdings: Obst und Gemüse landen auch besonders häufig im Müll – sie machen 44 Prozent der vermeidbaren oder teilweise vermeidbaren Lebensmittelabfällen aus, erklärt die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

DiaPat- Neuartiges Diagnoseverfahren setzt neue Maßstäbe in der Früherkennung von krankheitsbedingten Veränderungen bei Diabetes

Etwa 8 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Diabetes Mellitus. Von den Betroffenen weiß oft jeder Fünfte nichts von seiner Erkrankung. Laut den Aussagen der IDF (International Diabetes Federation) sind im Jahr 2030 mindestens 13 Prozent an Diabetes-Patienten zu erwarten.

Schnupfen: Ruhe bewahren wenn die Nase läuft

Ein Schnupfen kommt fast immer zur falschen Zeit. Und daher greift mancher kurzerhand zu Nasensprays, Aspirin® und ähnlichen schnellen Helfern. Aber halt: Manchmal wird es erst dadurch kompliziert. Beispiel Nasentropfen: Abschwellende Nasentropfen enthalten Konservierungsstoffe, die dafür sorgen, dass Schadstoffe nicht mehr aus der Nase herauskommen. Denn die kleinen Härchen in der Nase, die dauernd den „Abfall“ entsorgen müssen, werden durch Nasentropfen gelähmt. Von Nasentropfen werden wir überdies schnell abhängig, bereits nach einer Woche. Es müssen dann immer mehr Nasentropfen verwendet werden, damit überhaupt der Eindruck von Hilfe entsteht. Die Nasenschleimhaut geht kaputt, die Nase trocknet völlig aus.

Cholesterin: Das Fett im Blut

Noch immer stellen Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland dar. Neben hohem Blutdruck, Nikotingenuss, Übergewicht oder Diabetes ist ein erhöhter Cholesterinwert einer der großen Risikofaktoren, die zu Herzinfarkten führen. Prof. Dr. med. Ulrich Laufs bestätigt: „Erhöhte Cholesterinkonzentrationen im Blut sind ein entscheidender Risikofaktor für Gefäßverkalkungen, die zu Herzinfarkt und Schlaganfällen führen.“ Doch eine Studie ergab, dass nur wenige Deutsche ihren Cholesterinwert kennen und über Grenzwerte und Gefahren nicht ausreichend informiert sind.

Kinder für gesunden Lebensstil begeistern ist gesamtgesellschaftliche Verpflichtung

Einseitige Ernährung, Stress, zu wenig Bewegung: Nur wer möglichst früh lernt, was gesund ist – und was nicht –, kann sich auch bewusst gesund verhalten. Beim diesjährigen, fünften Zukunftspreis des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) haben BARMER GEK, Techniker Krankenkasse (TK), DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse und Handelskrankenkasse (hkk) drei Projekte ausgezeichnet, die besonders erfolgreich bei der Gesundheitsbildung von Kindern und Jugendlichen ansetzen.

Johanniskraut Arzneipflanze des Jahres 2015

Mit dem Echten Johanniskraut (Hypericum perforatum), auch „Tüpfel-Johanniskraut“ genannt, wählt der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg eine Pflanze, die sowohl traditionell als auch aktuell von großer Bedeutung ist. Sowohl ihre Inhaltsstoffe als auch ihre Anwendungen sind vielfältig. So ist das Johanniskraut eine hochinteressante, aber auch etwas „schwierige“ Arzneipflanze mit großem Potenzial.

Zöliakie – Die Glutenunverträglichkeit

Zöliakie wird ausgelöst durch die Unverträglichkeit von Gluten und ist eine chronische Erkrankung. In vielen Getreidesorten kommt das sogenannte Klebereiweiß vor, dieses ist der Auslöser für das Auftreten der Zöliakie-Symtome. Die auftretende Unverträglichkeit bleibt lebenslang bestehen und ist zum Teil genetisch bestimmt. Bei den davon betroffenen Menschen führt der Genuss von glutenhaltigen Nahrungsmitteln zu einer Schädigung der Dünndarmschleimhaut. Derzeit ist eine ursächliche Behandlung nicht möglich, ein besserer Gesundheitszustand kann nur durch striktes Meiden von Gluten erreicht werden.

Frostschutz für das Herz

Es ist an der Zeit, sich winterfest zu machen. Denn mit der vierten Jahreszeit bricht nicht nur Kälte über uns herein, sondern auch ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Dies steigt bei starken Temperaturabfällen deutlich an. Menschen, die an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung leiden, sollten deshalb im Winter besonders vorsichtig sein und sich vor der Kälte schützen.

Masern, Mumps und Co.: Studie deckt große Impflücken auf

Jetzt ist es amtlich: In Deutschland bestehen erhebliche Impflücken bei Erwachsenen. Eine Erhebung des Robert Koch-Instituts (RKI) stellt zum Beispiel bei Masern und Keuchhusten äußerst niedrige Durchimpfungsraten fest. Vom angepeilten Ziel einer lückenlosen Impfvorsorge ist man in Deutschland weit entfernt.

Die wichtigsten Heilkräuter von A bis Z

Viele Jahre lang waren Heilkräuter und Heilpflanzen das Einzige, das der Mensch gegen Krankheiten und andere Leiden einsetzen konnte. Und das scheint sich bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht verändert zu haben: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass etwa 80 % der Weltbevölkerung bei der Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden auf pflanzliche Heilmittel vertrauen. medicalpress hat die wichtigsten einmal zusammengefasst.

Schnupfen-Knigge von Benimm-Trainerin Karin Hallinger

Im Durchschnitt haben Erwachsene zwei bis fünf Erkältungen im Jahr.1 Eine verstopfte oder laufende Nase ist jedoch für die wenigsten ein Grund zuhause zu bleiben. Gegen die akuten Beschwerden helfen Nasensprays – am besten in der konservierungsmittelfreien Variante (z. B. NasenSpray-ratiopharm®), da Konservierungsmittel langfristig Allergien hervorrufen und die Schleimhäute zusätzlich austrocknen können.

Green Smoothies mit indi coco - 100 % reines Kokoswasser

Das Trendgetränk Kokoswasser ist nicht nur äußerst gesund, sondern auch ein wahres Schönheitselixier. Stars wie Sienna Miller, Gwyneth Paltrow und Madonna lieben das Wasser aus jungen Kokosnüssen auch als köstliche Zutat für Grüne Smoothies. Aber nicht nur Health Junkies schwören auf die Drinks, die durch bioaktive Pflanzenstoffe entgiftend wirken und den Stoffwechsel ankurbeln. Green Smoothies können auch Mahlzeiten vollwertig ersetzen, denn inzwischen gibt es äußerst schmackhafte Varianten des Superfood-Mixes.

Fasten bringt Körper und Seele ins Gleichgewicht

Dass bewusster Verzicht dem Körper gut tut, ist eine uralte Erfahrung. Heute gewinnt die Wissenschaft immer tiefere Einblicke in die komplexe Biochemie des Fastens. Und es zeigt sich: Die alte Tradition hat einen nachweisbaren medizinischen Nutzen und ist heute als natürliches Mittel zur Gesundheitsvorsorge aktueller denn je. Denn unser moderner Lebensstil mit stark verarbeiteten, zucker- und fettreichen Lebensmitteln, Stress, Bewegungsmangel, Genussmitteln und Umweltgiften kann auf Dauer die Gesundheit untergraben, das Wohlbefinden beeinträchtigen und schwerwiegende Erkrankungen nach sich ziehen.

Gesunde Ernährung: Kein Einfluss aufs Gewicht

Gesunde Ernährung hat keinen Einfluss auf das Gewicht von Frauen. Eine aktuelle, bis dato einzigartige Studie der US-University of South Carolina ergab [1]: Die Ernährungsqualität steht in keinem Zusammenhang mit Body Mass Index (BMI) und Hüftum-fang bei Frauen zwischen 20 und +70 Jahren (nur bei 50-59-Jährigen wurde ein statistischer Zusammenhang beobachtet).

Quälendes Sodbrennen mit Luvos natürlich lindern

Die Tage werden kürzer, der Herbst steht vor der Tür. Aus kulinarischer Sicht heißt das: Leckere Sommersalate werden allmählich wieder von deftigeren Gerichten abgelöst. Schwere und vor allem fettreiche Mahlzeiten, vielleicht noch begleitet von Alkohol, bekommen aber nicht jedem - Stichwort Sodbrennen.

Sommer, Sonne, Scheidenpilz?

Die Deutschen sind das reisefreudigste Volk der Welt – das belegen die Studien der Welt Tourismus Organisation UNWTO. Doch um den wohlverdienten Urlaub genießen zu können, muss die Gesundheit mitspielen. Laut einer Umfrage der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) wird jeder dritte Urlauber krank . Frauen haben zum Beispiel oft mit Migräne, Menstruationsbeschwerden oder aber mit einem Scheidenpilz zu kämpfen.

Birke, Ackerschachtelhalm und Wacholder für gesunde Blase und Nieren

Brennen, Drücken und mitunter heftige Schmerzen: Urologische Erkrankungen wie Blasen- und Nierenbeckenentzündungen oder Reizblase sind mehr als unangenehm. Anthroposophischen Arzneimittel von WALA mit Heilpflanzenauszügen unterstützen die Heilung und lindern lästige Symptome auf natürliche Weise.

Haarausfall: Auch Frauen sind betroffen

Es ist nicht lange her, da machte eine junge Frau von sich reden, die sich im Internet ganz öffentlich zu ihrem Haarverlust bekannt hat: Aylin ist eine von etwa 500.000 Frauen in Deutschland, die von Haarausfall betroffen sind. Seit ihrer Kindheit leidet sie unter Alopecia areata, am sog. kreisrunden Haarausfall. medicalpress erklärt, welche Arten von Haarausfall es gibt und welche Ursachen er haben kann.

WALA: Frauengesundheit – natürlich behandeln mit Hilfe aus der Natur

Kennen Sie das auch: starke Regelschmerzen, Juckreiz und Trockenheit im Scheidenbereich oder eine sich plötzlich ankündigende Blasenentzündung? Typische Frauenleiden, die sich mit Hilfe aus der Natur sanft lindern lassen.

WALA Narben Gel – Narben natürlich behandeln

Foto: WALA - Heilpflanze Salomonssiegel

Narben sind Zeitzeugen von Hautverletzungen: Von verschrammten Kinderknien, einer Sportverletzung oder dem Schnitt bei einer Operation können mehr oder weniger sichtbare Narben bleiben. Mitunter werden sie als optisch störend empfunden; manchmal beeinträchtigen sie sogar die Funktion einer Körperpartie. Eine Nachbehandlung mit WALA Narben Gel kann dazu beitragen, dass sich die Haut neu strukturiert, dass Narben verblassen und geschmeidig werden.

Fasten – vom Heilfasten bis zur Nulldiät

In vielen Religionen ist es ein wesentlicher Bestandteil. Häufig fasten Menschen auch aus gesundheitlichen Beweggründen. „Viele versprechen sich davon eine Entschlackung oder Entgiftung des Körpers, und das in kürzester Zeit. Doch Vorsicht ist geboten“, erklärt Dr. Elke Arms, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio.

Lästige Plagegeister in Schach halten: Läuse, Zecken, Insekten

Vielen Menschen wird es allein bei ihrem Anblick schon anders zumute: Stechmücken sind wieder unterwegs. Nach dem milden Winter haben die Plagegeister besonders leichtes Spiel. Als wäre das nicht schlimm genug, bringen die kleinen Blutsauger hungrige Verstärkung mit, denn auch Zecken sind in diesem Jahr sehr aktiv. Und auch der Kopflausbefall nimmt jedes Jahr nach den Sommerferien zu. Einige dieser kleinen Tiere können aber große Probleme bereiten: Vektorenübertragene Krankheiten waren auf dem diesjährigen Gesundheitstag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 7. April ein großes Thema.

Pur – weiß – tödlich

Im Durchschnitt isst jeder von uns rund 100 Gramm Zucker täglich! Das sind etwa 10 Esslöffel voll und 400 Kilokalorien, die sich im Lauf eines Jahres zu über 36 Kilo und rund 150.000 Kilokalorien aufsummieren. Jeder zweite Bürger liegt sogar noch über diesen Durchschnittswerten. Zur gleichen Zeit ist mehr als die Hälfte aller Bürger übergewichtig, und Erkrankungen des Zuckerstoffwechsels verbreiten sich wie Lauffeuer um die ganze Welt.

 

 

Lila Wunder fürs Wohlbefinden H&S® Lavendelblüten Arzneitee beruhigt natürlich

Seit altersher gehört Lavendel zu den in der Naturheilkunde häufig genutzten Kräutern und wird für viele Beschwerden therapeutisch eingesetzt. Besonders wertvoll ist das in den Blüten enthaltene ätherische Öl, mit den wichtigsten Bestandteilen Linalylacetat, Linalool und Campher. In der Volksmedizin wird Lavendel innerlich, meist als Tee, bei nervösen Zuständen angewendet. Dazu gehören allgemeine Befindlichkeits- und Verdauungsstörungen, die sich in einem Reizmagen, Blähbauch und in Darmbeschwerden äußern können. Auch bei Unruhezuständen und daraus resultierenden Einschlafstörungen hat sich Lavendel bewährt. Nachgewiesen wurde die antimikrobielle Wirkung des Lavendelöls sowie auch ein neurodepressiver Effekt, der die Einschlafphase verkürzt und sich positiv auf die Schlafdauer auswirkt.

Husten: Dauer- und Reizhusten selbst lindern

Ein akuter Husten dauert maximal drei Wochen. Anders verhält es sich bei hartnäckigem Dauer- und Reizhusten oder einer chronischen Bronchitis. Hierbei handelt es sich um dauerhafte Erkrankungen der Atemwege. Sie gehören unbedingt in fachärztliche Behandlung. Doch man kann begleitend auch selber viel tun, um den quälenden Hustenreiz zu lindern.

Zöliakie: Wenn Getreide zum Gift für die Gesundheit wird

Etwa 800.000 Deutsche leiden aktuellen Schätzungen zufolge an der tückischen Autoimmunerkrankung, die durch unspezifische Verdauungsbeschwerden oft lange unerkannt bleibt. Experten sind alarmiert, denn Zöliakie hat in den letzten 50 Jahren deutlich zugenommen.

Schneller Schwanger – weniger Risiken

Noch weitaus mehr als durch die bekannten Faktoren Alkoholismus und Rauchen (Erhöhung 3,5-fach) wird das Frühgeburtenrisiko durch Entzündungen im Mund (Parodontitis) gesteigert, und zwar um das 7-fache. Darüber hinaus belegen die wissenschaftlichen Studien der Universität School of Women’s & Infant’s Health, University of Western Australia, Perth, dass Parodontitis auch einen erheblichen Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben kann.

Darmkrebs-Früherkennung: informiert entscheiden

Welche Untersuchungen zur Darmkrebs-Früherkennung gibt es? Welche davon bietet den zuverlässigsten Schutz? Was übernehmen die Kassen und wer hat Anspruch darauf? Antworten auf diese Fragen finden Interessierte in dem Infoblatt "Wissenswertes zur Darmkrebsfrüherkennung", das der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums zum Darmkrebsmonat März neu herausgibt. Das Infoblatt ist im Internet unter www.krebsinformationsdienst.de abrufbar.

Ein gesundes Dutzend? Über die Wirkung der Schüßler-Salze

Der Oldenburger Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler war bereits in den 1870er Jahren davon überzeugt, dass jede Krankheit durch eine Störung im Mineralstoffhaushalt entsteht. Auf der Suche nach einer unkomplizierten Heilmethode für die Selbstbehandlung entwickelte er die bekannten Schüßler-Salze. Doch lassen sich mit nur zwölf Mineralsalzverbindungen wirklich fast alle Krankheiten behandeln?

 

 

 

TESTAmed Schwangerschaftstest digital

Schwanger oder nicht? Auf einer der entscheidendsten Fragen des Lebens erhoffen sich Frauen und Paare in der Regel eine schnelle aber auch sichere Antwort. Insbesondere Frauen mit Kinderwunsch möchten gleich nach Ausbleiben der Periode wissen, ob ihre Hoffnung in Erfüllung geht. Mit dem neuen, digitalen Schwangerschaftstest von TESTAmed sind die Zeiten von Zweifeln am Testergebnis vorbei.

 

 

 

Die fünf besten Tipps bei Allergie-Alarm – was ist „in“ und was ist „out“?

Allergien sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Tränende Augen, Husten und Schnupfen sind bei vielen Deutschen schon seit Januar angesagt. Denn bei milder Witterung kann es bereits im kalendarischen Winter zu Haselpollenflug kommen. Wichtig ist deshalb die frühzeitige Therapie, damit aus Heuschnupfen kein allergisches Asthma wird. Wer herausfinden will, auf welches Allergen er empfindlich reagiert, sollte jetzt einen Termin beim Allergologen machen.

Erstmals Schutz vor den gefährlichsten Meningokokken

Meningitis, zu deutsch Hirnhautentzündung – diese Diagnose fürchten alle Eltern. Besonders, wenn sie durch Meningokokken-Bakterien ausgelöst wurde. Innerhalb von nur 24 Stunden kann die Infektion zu schweren Behinderungen oder sogar zum Tod führen. Bisher gab es gegen die mit Abstand gefährlichsten Mennigokokken-B-Bakterien weder Schutz noch wirksame Behandlungen. Nun hat das Schweizer Pharma-Unternehmen Novartis den neuen Impfstoff BEXSERO entwickelt. Vom Säuglingsalter an können Kinder jetzt erstmals gegen eine der ganz wenigen Krankheiten geimpft werden, die einen Menschen innerhalb von 24 Stunden töten kann.

NATURREINE BIENKRAFT GEGEN HUSTEN, SCHNUPFEN UND HEISERKEIT

Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit haben Erkältungsviren Hochsaison. Denn nun halten wir uns vermehrt in geschlossenen Räumen mit vielen Menschen auf und benutzen öfter die überfüllten öffentlichen Verkehrsmittel. Hinzu kommt die trockene Heizungsluft, die die Schleimhäute austrocknet und den natürlichen Schutzwall gegenüber Krankheitserregern schwächt. Sicherlich beugen eine vitaminreiche Ernährung, viel Bewegung und die richtige Kleidung einer Erkältung vor, dennoch erwischt es fast jeden einmal. Statt dann zur Chemiekeule zu greifen, bietet die Natur – und besonders Bienen – eine ganz natürliche Apotheke, die Erkältung in den Griff zu bekommen.

DR. GRANDEL AminoGran & GranoFlor: Das Immunsystem im Gleichgewicht halten

AminoGran besteht aus einer ausgewogenen und bilanzierten Vitalstoffkombination. Vorteilhaft für die immunstabilisierende und –fördernde Wirkung dieser ergänzenden bilanzierten Diät ist die fein aufeinander abgestimmte hochwertige Kombination der Nährstoffe sowie deren Dosierung. Vor allem Aminosäuren, die Bausteine der Eiweiße, sind interessante Stoffe zur Stärkung der Abwehr. Es gibt zwanzig eiweißbildende Aminosäuren, die wir bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung mit der Nahrung zuführen. Für die Stärkung des Immunsystems sind einige Aminosäuren besonders wichtig und genauer zu betrachten.

Wärme wirkt Wunder

Die Tage sind kurz, draußen ist es kalt und nass und wir sind ständig dabei, uns vor der nächsten Erkältung zu bewahren. Im Winter ist es daher ganz wichtig, sich ruhige Wohlfühl-Momente zu schaffen und sich schön warm zu halten.

Mit jedem Schluck gesünder?

Smoothies sind bei vielen gesundheitsbewussten Menschen gerade das Thema: Mit nur einem Glas am Tag soll man seinen Bedarf an wichtigen Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen abdecken können – ganz nach dem Motto „trink dich gesund“. Besonders für Menschen, die privat oder beruflich sehr eingespannt sind, stellen die vermeintlichen Vitaminbomben eine ideale Möglichkeit dar, sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Doch was steckt wirklich drin?

Basische Produkte liegen bei Reformhaus-Kunden vorn

Die beiden P. Jentschura-Produkte „MorgenStund‘“ und „MeineBase“ gehören zu den beliebtesten Reformhaus-Artikeln überhaupt. Das hat jetzt das Kundenmagazin „natürlich“ bei einer Leserwahl ermittelt. In der Kategorie „Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel“ und im Bereich „Naturkosmetik und Pflegeprodukte“ schaffte es somit jeweils ein Erzeugnis des münsterischen Traditionsunternehmens in die Top-Ten auf der Beliebtheitsskala.

Hilfe, mir fallen die Haare aus!

Gepflegte Haut, Haare und Nägel sind unsere Visitenkarte. Stimmt damit etwas nicht, sieht man uns das auf den ersten Blick an. Oft ist der Grund für brüchige Nägel, splissiges Haar und unreine Haut ein Mangel des Schönheitsvitamins Biotin.

 

 

 

 

Masern und Röteln: Impfschutz ist wichtig – vor allem für Frauen im gebärfähigen Alter

Masern und Röteln sind den Meisten als „harmlose Kinderkrankheiten“ bekannt. Das ist nicht korrekt, beide Erkrankungen können mit schwerwiegenden Komplikationen einher-gehen. Röteln sind besonders für das ungeborene Kind gefährlich, wenn eine Schwangere daran erkrankt. Während dem Robert-Koch-Institut konkrete Zahlen zu Masernerkrankungen in Deutschland vorliegen, da diese Erkrankung meldepflichtig ist, fehlen die Zahlen für Rötelnerkrankungen. Eine Meldepflicht dafür, die für alle Bundesländer gilt, gibt es erst seit dem 1. April 2013. Frau Dr. med. Heike Perlitz klärt über die wichtigsten Fragen zum Thema Röteln auf.

Schnuller des Babys nicht ablecken

Eltern sollten den Schnuller ihres Kindes nicht ablecken, seinen Löffel nicht zum Vorkosten benutzen oder seine Hand bzw. Finger nicht in den Mund nehmen. „Der Speichel der Eltern enthält Bakterien, die Karies verursachen können. Im Mund der Kinder kommen diese Bakterien natürlicherweise nicht vor. Eine Übertragung dieser Bakterien – insbesondere Streptococcus mutans und Lactobacillus – erfolgt meist erst von Mutter zu Kind“, erklärt Dr. Monika Niehaus, Kinder‐ und Jugendärztin in Weimar sowie Pressesprecherin des Berufsverbandes der Kinder‐ und Jugendärzte (BVKJ) in Thüringen.

Emser: Schnelle Hilfe bei Schnupfen

Erkältungen haben im Herbst und Winter Hochsaison: Fast jeder plagt sich zu dieser Zeit mindestens einmal oder gleich mehrere Male mit einer laufenden oder verstopften Nase. Doch der Schnupfennase kann geholfen werden und zwar mit einer Nasendusche.

 

 

 

 

Erkältungen: Mythen und Meinungen

Schützt eine Grippeimpfung auch vor Erkältungen? Viele Leute denken, mit einer Grippeschutzimpfung sind sie auch gegenüber Erkältungen gewappnet. Doch Vorsicht: Diese Impfung schützt nur vor den gefährlichen Influenza-Viren der echten Grippe. Gegen Erkältungen kann man sich nicht impfen lassen.

„Hatschi!“: Die Erkältungszeit ist zurück

Im Herbst locken die letzten sonnig-warmen Tage nach draußen, wir genießen den goldenen Oktober und erfreuen uns an roten Blättern und bunten Drachen. Doch leider gehören auch Regen und kalter Wind zum Herbst – und damit beginnt nun auch wieder die Erkältungszeit.

Husten & Schnupfen von A bis Z: Das Erkältungs-ABC

Das Erkältungs-ABC

Atemwegserkrankungen werden in der Regel durch Viren verursacht, die die Schleimhäute der oberen Atemwege infizieren. Betroffen sind Nase, Nasennebenhöhlen, Rachen und Kehlkopf, oft sind dazu noch die unteren Atemwege ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, besonders die Bronchien.

 

Wie viel ist eigentlich eine Prise Salz?

In Kochrezepten ist häufig die Rede von einer Prise Salz. Routinierte Köche können diese Menge gut abschätzen. Doch wie viel ist das eigentlich genau? Die Prise ist eine ungefähre Einheit für fast alle körnigen Zutaten wie zum Beispiel Salz und Zucker, aber auch Pfeffer wird in dieser Maßeinheit angegeben. Laut Duden ist es eine „kleine Menge einer pulverigen oder feinkörnigen Substanz, die jemand zwischen zwei oder drei Fingern fassen kann.“
 

Der Schatz der Nabelschnur-Stammzellen

 

Stammzellen, die aus Nabelschnurblut und-gewebe gewonnen werden, sind eine wichtige Ressource im Medizinbereich. Sie gelten als besonders verträglich und sind eine wichtige Alternative zu anderen Stammzellspenden. Die Verträglichkeit ist insofern interessant, da die Abwehrzellen des Immunsystems, die in Ihnen vorhanden sind, nicht ausgereift sind. Da Neugeborene noch keinen Kontakt mit der Umwelt und potentiellen Krankheitserregern hatten, sind die Immunzellen anpassungsfähiger als in einem späteren Lebensalter.

Brustgesundheitstag: ein Tag, der Frauen auf der ganzen Welt gewidmet ist.

Am 15. Oktuber 2013 findet zum sechsten Mal der jährliche Brustgesundheitstag statt. EUROPA DONNA, die Europäische Koalition gegen Brustkrebs, hat aus diesem Anlass erneut eine internationale Bewusstseinskampagne organisiert, um Frauen und junge Mädchen von der Notwendigkeit zu überzeugen, in ihrem Alltag gesundheitsbewusster zu leben und damit Krankheiten ihrer Brüste vorzubeugen.

Doppelherz® system: Schwanger und Gesund „Na Und…“

Schwanger sein, bedeutet nicht nur Glückshormone und eine sich verändernde Figur, sondern eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft und später in der Stillzeit. Viele Frauen mit Kinderwunsch gehen schon unterversorgt an Vitalstoffen, wie Folsäure und Eisen in eine Schwangerschaft.
 

Für die Mundpflege nur das Beste

Das Beste von Oral-B: Mit den neuen Premium-Modellen Triumph 7000 und TriZone 7000 trifft Oral-B genau ins Schwarze. Ausgestattet mit innovativen Extras, wie einem exklusiven Premium-Reiseetui, und in edlem schwarzem Design ergänzen sie dauerhaft die Auswahl elektrischer Zahnbürsten von Oral-B. Für kurze Zeit sind weitere beliebte Modelle in stylischem Schwarz oder mit Gratis-Extras erhältlich.

 

Beziehungsstress?

Immer wieder streiten sich Paare, weil es oft zu Missverständnissen zwischen Männern und Frauen in der Beziehung kommt. Wieso eigentlich? Was kann man dagegen tun? Wie kann man die Qualität der eigenen Beziehung verbessern oder gar Stress und Streitereien in einer Beziehung vermeiden? Was kann man tun, um vielleicht den eigenen Ex-Partner zurück zu gewinnen?

"Frauenhygiene" immer noch ein Tabu-Thema

Man hört davon aber man spricht es nicht aus. Frauen-Themen bestimmen die Headlines der Magazin-Cover, von denen uns selbstbewusste und aufgeklärte Frauen entgegenlächeln. Aber warum wird um ein bestimmtes Thema, nämlich „Frauenhygieneartikel“, ein so großer Bogen gemacht und die eigene Periode zum Tabu erklärt? In den Medien wird schließlich auch offen über Beziehungsprobleme, sexuelle Vorlieben und andere intime Dinge gesprochen. Selbst Geburten werden mittlerweile medial in Szene gesetzt.
 

Gut Essen bei Bluthochdruck: Gesünder leben ohne Salz

Bluthochdruck ist in Deutschland die Todesursache Nummer 1. Eine Krankheit, die kaum Beschwerden macht und deshalb häufig jahrelang unentdeckt bleibt. Dabei lässt sich kein anderes Volksleiden so leicht erkennen und so gut behandeln. Gut Essen bei Bluthochdruck, das neue Buch aus der Ratgeber-Reihe der Stiftung Warentest, hilft diese Krankheit besser zu verstehen und aktiv vorzubeugen.

 

 

Interview auf geniesserinnen.de – „Aktiv gegen Rosacea“ und Ulrike Reinhard „Mit der richtigen Therapie fühle ich mich wieder wohl!“

In Deutschland leiden mehr als vier Millionen Menschen unter „Rosacea“, einer entzündlichen Hauterkrankung, die mit starken Gesichtsrötungen einhergeht. Die Symptome der Hautkrankheit äußern sich neben Gesichtsrötungen, Pickelchen und Knötchen mitunter auch durch Entzündungen an den Augen. Außerdem kann Rosacea im weiteren Verlauf zu Hautverdickungen und erweiterten Blutgefäßen führen. Ohne die richtige Behandlung verschlechtert sich das Hautbild mit der Zeit oft zunehmend.
 

Reiseübelkeit: Vor Antritt der Fahrt eine Kleinigkeit essen

Mehr als drei Stunden vor Antritt einer Auto‐, Boots‐ oder Flugreise sollten reiseempfindliche Kinder nicht nüchtern bleiben. Sie sollten vor Antritt der Reise eine Kleinigkeit essen. „Die so genannten Nüchternschmerzen können eine evtl. auftretende Reiseübelkeit verstärken. Während Autofahrten sollten Kinder zudem nach vorne schauen, sich nicht mit einem Buch oder Spiel beschäftigen, sondern sich auf Dinge konzentrieren, die weiter entfernt liegen und sich bewegen, wie z.B. ein langsam vorüberziehender Waldrand am Horizont.
 

Mütter- oder Mutter-Kind-Kur – Endspurt für Kurplätze in der Ferienzeit

Erschöpfte oder kranke Mütter, die eine Mütter- oder Mutter- Kind-Kur in den Schulferien anstreben, sollten sich rechtzeitig an eine der rund 1.300 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände im Müttergenesungswerk (MGW) wenden. Hier erhalten sie kostenlose Hilfe bei der Beantragung und bei der Klinikwahl.

Medikamentenabhängigkeit: Ein Problem von Frauen? Neue Medien zur heimlichen Sucht!

Schlaf- und Beruhigungsmittel und andere Psychopharmaka werden Frauen fast doppelt so häufig verschrieben wie Männern. Zwei Drittel aller Medikamentenabhängigen sind Frauen. Selbsthilfegruppen für Frauen können helfen, die Problematik zu bewältigen. Informationen und Anleitung zur Selbsthilfe erhalten Frauen und Angehörige durch das neue Handbuch der DHS. In Kooperation mit der BKK wurden aufklärende und motivierende Materialien zum Thema erstellt.

 

AUS SICHT EINER MUTTER: Rebecca Vogt über die Rotavirus-Infektion ihrer Tochter

Wenn ein Kind an einer Rotavirus-Infektion erkrankt, ist dies eine enorme Belastung für die gesamte Familie. Bis zu 20 Brechdurchfall-Attacken täglich sind nicht nur anstrengend, sondern geben auch Anlass zur Sorge. Denn kann nicht ausreichend Flüssigkeit zugeführt werden, droht den kleinen Körpern die Austrocknung. Rebecca Vogt, Mutter von zwei Kindern, hat in ihrer Familie eine schwere Rotavirus-Infektion erlebt.

 

Brustkrebsfrüherkennung: Selbst ist die Frau!

Mit dem 50. Lebensjahr erhalten Frauen in Deutschland ihre erste Einladung zum Mammographie-Screening. Ob frau daran teilnimmt, entscheidet sie selbst. Deshalb sollte sie gut informiert sein, welche Vorteile und Risiken die Brustkrebsfrüherkennung hat. Die Kooperationsgemeinschaft Mammographie greift anlässlich des Weltfrauentags die gängigsten Irrtümer zur Brustkrebsfrüherkennung auf und klärt auf über "Medizinerlatein".

Blutdruck-Kontrolle gerade im Winter besonders wichtig für Herzpatienten und ältere Menschen

Ältere Menschen, Patienten mit Bluthochdruck (über 140/90 mmHg) und Herzkreislaufpatienten sollten im Winter stärker auf ihren Blutdruck achten. Dazu raten Experten des Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK). „Winter ist Bluthochdruckzeit ‐ Herz‐Kreislauf‐bedingte Todesfälle treten etwa 20‐ bis 50‐fach häufiger auf als in der warmen Jahreszeit“, warnt Dr. med. Norbert Smetak, Bundesvorsitzender des BNK und praktizierender Kardiologe in einer fachärztlichen Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie in Kirchheim.


 

Dünn = Attraktiv?

Anorexie ist ein Thema, das Models, Designer und Modeagenturen auf der Berliner Fashion Week, die bis zum 20. Januar stattfindet, ungern ansprechen. Denn durch das Idealbild eines schlanken und schönen Körpers, das insbesondere durch die Modewelt beeinflusst wird, kann diese Essstörung ausgelöst werden. Für Betroffene hat dies meist starke psychische Auswirkungen, die zusammen mit den körperlichen Veränderungen lebensgefährlich werden können.

Erkältungszeit - diesmal ohne mich!

Zieht die Erkältungswelle in den kalten Wintermonaten durchs Land, haben wir meist nur einen Wunsch – verschont zu bleiben. Der Schlüssel dafür? Ein starkes Immunsystem, das dem Körper hilft, die Angriffe der Krankheitserreger abzuwehren. Denn besonders jetzt, wo überall gehustet wird, muss er sich gegen tausende Erkältungsviren behaupten.

 

 

 

Amalgam in aller Munde - ein Problem oder Panikmache?

Seit Ende des vergangenen Jahrhunderts ist der Zahnfüllstoff Amalgam immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Auf seiner Webseite naturheilt.com fasst René Gräber, Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge, die bisherigen doch sehr unterschiedlichen Erkenntnisse zusammen und gibt Tipps, was für den einzelnen zu sein könnte. Er gibt dabei keine Entwarnung, denn Amalgam ist eine hochgiftige Quecksilberlegierung, die das Quecksilber in kleinen Mengen an den Organismus abgibt - daran lässt sich nicht rütteln. Doch er rät Patienten gleichzeitig zur Besonnenheit, da nicht jeder gleich sensibel beziehungsweise allergisch auf Quecksilber reagiere.

 

Vitamin D: Im Winter besonders wichtig

Vitamine sind für die Funktionen unseres Körpers unerlässlich. Insgesamt benötigt der menschliche Körper 13 Vitamine, doch 11 davon kann er selbst nicht herstellen. Diese 11 müssen also durch die Nahrung aufgenommen werden. Eines der wichtigsten Vitamine, das Vitamin D, kann unser Körper zwar selbst synthetisieren, doch dafür muss er ausreichend UVB-Strahlen - also direktem Sonnenlicht - ausgesetzt sein. Die Aufgabe des Vitamin D ist es, unser Immunsystem zu stärken sowie vor Depressionen und Krankheiten zu schützen. Unter anderem kann Vitamin D dabei helfen, Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose, Herz-Kreislauf-Krankheiten sowie eine Vielzahl von Krebserkrankungen vorzubeugen.

Bei Schnupfen hilft Inhalieren – Achtung: Verbrühungsgefahr

Bei Schnupfen kann die Inhalation ätherischer Öle, z.B. von Kamille oder Eukalyptus, helfen. „Um das ätherische Öl in die Atemwege zu bringen, nutzt man als Hilfsmittel heißes Wasser: Bei der Inhalation reißt der Wasserdampf kleinste Tröpfchen der flüchtigen Bestandteile mit“, sagt Dr. Wolfgang Kircher, Mitglied der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK). Der Zusatz von Kochsalz sei hingegen nicht effektiv, da Salz nicht mit dem Wasserdampf mitgerissen würde.

Das prämenstruelle Syndrom natürlich behandeln

Schlecht gelaunt, reizbar und müde. Heißhunger, geschwollene Beine, Ziehen in der Brust und Kopfschmerzen. Das sind die typischen Symptome, unter denen viele Frauen Monat für Monat leiden. Leider werden die betroffenen Frauen noch immer häufig als „empfindlich“ oder „wehleidig abgestempelt. Dabei ist das Prämenstruelle Syndrom (PMS) eine anerkannte Krankheit. Die psychischen und körperlichen Symptome erzeugen einen erheblichen Leidensdruck und sollen bedingt ernst genommen werden.

Über 90 Prozent sind überzeugt von der neuen Oral-B TriZone!

Zähneputzen ist für die meisten Menschen Routine. Viele greifen da gewohnheitsmäßig zur „klassischen“ Handzahnbürste und geben sich nicht die Chance, ein elektrisches Modell auszuprobieren. Dabei lohnt es sich, wie jetzt ein großer Test mit insgesamt über 1.000 Probanden erneut beweist. Im Rahmen einer P&G-Untersuchung wollten es VerbraucherInnen genauer wissen – und haben die Oral-B TriZone Elektrozahnbürste ausprobiert. Mit klarem Ergebnis: Einer Umfrage* unter 681 Teilnehmern zufolge zeigten sich 98 Prozent von der Reinigungsleistung überzeugt!
 

Husten-Knigge - so verhält man sich richtig!

Trockene Heizungsluft und kalte Temperaturen – bald geht die Erkältungssaison in die nächste Runde. Besonders nervig: Hartnäckige Hustenanfälle. Der ACC® akut Husten-Knigge zeigt, wie Sie sich, Ihre Familie und Kollegen vor Ansteckung mit den lästigen Keimen schützen – und was Sie tun können, um den Husten wieder loszuwerden.

Darmkrebs – eine der gefährlichsten Krebsarten überhaupt

Das kolorektale Karzinom gehört zu den gefährlichsten Krebsarten überhaupt.  Über sechs Prozent der in Deutschland lebenden Bevölkerung erkrankt im Laufe Ihres Lebens daran. Zirka 65.000 Menschen jährlich erkranken alleine in Deutschland , die Mortalität liegt bei zirka 26.000 Erkrankten jährlich. Eine erschreckend hohe Zahl. Bei Männern ist Lungenkrebs, bei Frauen Brustkrebs jeweils die geschlechtsspezifisch häufigste Krebstodesursache. Darmkrebs ist damit die zweithäufigste Krebsneuerkrankung bei Männern (hinter Prostatakrebs) und Frauen (hinter Brustkrebs).

“Tage der Darmgesundheit” in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee vom 27.- 29.Juli 2012

Vom 27. bis 29. Juli finden in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee am Tegernsee die „Tage der Darmgesundheit“ statt. Highlight der Veranstaltung ist das längste Darmmodell Europas, 20 Meter lang und begehbar – entwickelt von der Felix Burda Stiftung. Besucher durchwandern zunächst ein Stück gesunden Darms, bevor sie mit den verschiedenen Entwicklungsstufen von Polypen undanderen Gewächsen – bis hin zur Endstufe unheilbaren Darmkrebses – konfrontiert werden.

Statt "Bubble Tea" besser Saftschorlen oder ungesüßte Tees trinken

Der lang ersehnte Sommer ist da. Je heißer die Tage, desto größer wird der Durst. Gerade bei Hitze ist es wichtig, täglich mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit zu trinken. Doch nicht jedes Getränk ist auch gesund. Der aus Asien stammende "Bubble Tea" ist derzeit das Trendgetränk. Knallbunt und mit kleinen Kügelchen versetzt, ist der Mix vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Wegen seines hohen Zucker- und Kaloriengehalts ist er generell und auch für Menschen mit Diabetes kein geeigneter Durstlöscher. Darauf weist diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hin.

 

 

Den Herzrhythmus immer im Blick: Beurer stellt mobiles EKG-Gerät ME80 vor

Herzinfarkte und Schlaganfälle gehören weltweit zu den am häufigsten auftretenden Krankheiten. Da viele Herzerkrankungen gerade im Anfangsstadium keine oder nur geringfügige Beschwerden verursachen, bleiben sie oft für längere Zeit unentdeckt. Die Aufzeichnung des Herzrhythmus durch ein Elektrokardiogramm (EKG) kann dazu beitragen, mögliche Unregelmäßigkeiten und deren Ursachen frühzeitig zu erkennen. Für die perfekte Selbstkontrolle – zu Hause und unterwegs – stellt die Beurer, der Spezialist im Bereich medizinische Diagnostik, das mobile 1-Kanal-EKG-Gerät ME80 vor.
 

Brustkrebs heilen ist gut – vermeiden ist besser!

„Brustkrebs und Umwelteinflüsse“, die aktualisierte Broschüre zu vermeidbaren Umweltrisiken, ist gerade bei den beiden Organisationen Women in Europe for a Common Future  e.V. (WECF) und dem Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) neu erschienen.

Vor der Badesaison: Scheidenflora mit Laktobazillen aufbauen!

Sommer, Sonne, Schwimmbadvergnügen? Viele Frauen kämpfen als Folge des Badespaßes mit einer Scheideninfektion. Der Grund: Chlorhaltiges Wasser verursacht bei vielen Frauen ein Ungleichgewicht von Pilzen und Bakterien in der Scheidenflora

Abnehmen bremst krebsfördernde Entzündungen

Übergewicht begünstigt Entzündungen, die als krebsfördernd gelten. Gemeinsam mit amerikanischen Kollegen untersuchte Cornelia Ulrich aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem NCT Heidelberg an übergewichtigen Frauen, ob sich die Entzündungswerte durch Sport und/oder Kalorienreduktion reduzieren lassen. Beide Lebensstilveränderungen waren hochwirksam: Kalorienreduktion allein oder in Kombination mit Sport senkte die Entzündungsparameter um mehr als ein Drittel und damit in vergleichbarem Umfang wie entzündungshemmende Medikamente. Gewichtsabnahme kann daher als wirkungsvoller Beitrag zur Krebsprävention angesehen werden.

„Ich packe meinen Koffer...“ – Das gehört in die Reiseapotheke

Ob Berge oder Strand, Kulturreise oder Sporturlaub – die schönste Zeit des Jahres möchte man genießen. Doch leider sind wir gerade im Urlaub besonders anfällig für Krankheiten. Dieses Phänomen hat einen Namen: Leisure-Sickness-Syndrom. Aus diesem Grund sollte im Koffer, neben Flip Flops und Sonnenhut, Platz für eine Reiseapotheke sein.

 

 


 

Tabuthema Haarausfall bei Frauen: Soforthilfe durch Streuhaare ist weitgehend noch unbekannt

Die Ansicht, dass Geheimratsecken und lichtes Haar am Hinterkopf nur ein Problem bei Männern seien, ist falsch: Nach aktuellen Untersuchungen leidet nicht nur jeder zweite Mann unter Haarausfall, sondern auch jede dritte Frau. Vor allem für Frauen ist „Alopezie“ – so der medizinische Fachbegriff – ein Tabuthema. Meist verspüren sie wegen des ungewollten „Kahlschlags“ noch mehr Leidensdruck als die Männer. Dabei gibt es heute einfache und preiswerte Lösungen, um schnell wieder dichtes Haar und eine attraktive Frisur zu erhalten – zum Beispiel Haarfasern zum Aufstreuen.

Kohlenhydrate an Ostern im Blick behalten - Auch Diabetiker dürfen Schoko-Ostereier naschen

Ostern steht vor der Tür. Mit einem breiten Angebot an Schokohasen, Pralinen und Ostereiern verführen Supermärkte bereits seit Wochen ihre Kunden. Da fällt es vielen Menschen schwer, dauerhaft zu widerstehen. Vor allem Menschen mit Diabetes sollten zu besonderen Gelegenheiten wie Ostern den Süßigkeiten-Konsum nicht übertreiben. Naschen ist aber durchaus erlaubt, solange man die verzehrten Kohlenhydrate im Blick behält. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hat daher eine entsprechende Liste mit den beliebtesten Osterleckereien zusammengestellt. Bis zum 9. April findet zudem auf www.diabetesde.org das große Ostergewinnspiel statt.

Am liebsten natürlich - Kinder mit pflanzlichen Medikamenten behandeln

Nicht nur Kinderärzte bestätigen es, auch die Studie der Leipziger Kinderklinik (2010) zeigt ganz klar: Eltern bevorzugen bei der Behandlung ihrer Kinder natürliche Mittel. Besonders bei Erkältungs- sowie bei Magen-Darm-Erkrankungen behandeln 86 Prozent der Eltern ihre Kinder nach Möglichkeit mit einem pflanzlichen Arzneimittel. Welche Produkte dabei die besten sind und was Sätze im Beipackzettel wie "Nicht anzuwenden bei Kindern unter 12 Jahren" wirklich bedeuten? Darüber informiert www.phytodoc.de, das Portal für Gesundheit, Naturheilkunde und Heilpflanzen.

So wichtig ist ein starkes Immunsystem im Frühling

Wer im Frühjahr seine Abwehrkräfte überfordert, fängt sich schnell einen grippalen Infekt ein. Denn gerade zu Frühlingsbeginn wird das Immunsystem durch die großen Temperaturschwankungen stark belastet. Nur wenn die Abwehr jetzt in Topform ist, bleibt uns eine unangenehme Erkältung erspart.

 

 

 

Sinusitis-Kopfschmerz: Das unentdeckte Leiden

Kopfschmerzen zählen zu den größten Volkskrankheiten in Deutschland. Mehr als 70 Prozent der Deutschen leiden vereinzelt unter Kopfschmerzen – jeder vierte wird regelmäßig von ihnen heimgesucht. Im Durchschnitt sind täglich 100.000 Menschen sogar so krank, dass sie nicht arbeiten können. Tendenz steigend. Das Problem: Die meisten Menschen nehmen ihr Leiden einfach so hin, schlucken haufenweise Schmerzmittel ohne die Gründe zu erforschen. Und auch Ärzte können oftmals nicht herausfinden, woher die Schmerzen kommen. Denn die Ursachen für Kopfschmerzen können vielfältig sein – häufig verbirgt sich hinter dem Leiden eine Entzündung der Nebenhöhlen, eine sogenannte Sinusitis.

Blasenentzündungs-Weisheiten: Richtig oder Falsch?

Harnleiter, Harnblase und Harnröhre bilden die ableitenden Harnwege. In allen Bereichen dieses Systems kommt es relativ häufig zu Entzündungen – gerade bei
Frauen. Oft werden die Betroffenen die Probleme nicht richtig los, weil der Infekt immer wiederkehrt - Fachleute sprechen dann von einer „Chronifizierung“. Infektion und Chronifizierung könnte man auch selber gut bekämpfen, wenn man besser über Harnwegsinfekte Bescheid wüsste. Fünf Blasen-Weisheiten klären auf.

Entfernung minderwertiger Brustimplantate – und dann?

Mehrere tausend Frauen sind dazu aufgerufen, ihre Brustimplantate – sofern es sich um minderwertige Poly-Implant-Prothese (PIP)-Brustimplantate handelt – entfernen zu lassen. In den meisten Fällen können diese durch andere, hochwertige Prothesen ausgetauscht werden.
 

 

 

Schneckenschleim und Eigenurin - Omas Hausmittel

Salzwasser gegen Halsschmerzen, Zitronensaft gegen Sonnenbrand oder Cola gegen Durchfall - so abstrus die Anwendungsmöglichkeiten für einige Hausmittel auch klingen, finden sie in Deutschland doch vielfache Anwendung. Aber taugen Omas Hausmittel wirklich etwas? Können sie sogar gefährlich sein?

Warnsignal Zahnfleischbluten: Häufigste Ursachen von Zahnverlust immer noch unterschätzt

Alarmstufe rot. Die Ergebnisse der aktuellen Deutschen Mundgesundheitsstudie IV (DMS IV, Erhebungszeitraum 2005) sind erschreckend: Danach sind bereits 52,7 % der Erwachsenen von mittelschweren und 20,5 % sogar von schweren Verlaufsformen der Parodontitis (Zahnfleischentzündung) betroffen. Legt man diese Zahlen zugrunde, benötigen ca. 13 Mio. Deutsche eine dringende Behandlung.

.
 

Sandoz: Magnesium-Sandoz® Direkt 300 mg - Wertvolle Hilfe bei Magnesium Unterversorgung

Holzkirchen - Sandoz, Spezialist für Mineralstoffe, erweitert ab sofort sein Sortiment. Das hoch dosierte Magnesium Sandoz® Direkt 300 mg ist ein sehr guter Helfer bei erhöhtem Magnesiumbedarf. Nur einmal täglich eingenommen, leistet es einen wertvollen Beitrag, bei  einer Magnesium-Unterversorgung, die sich z.B.in Muskelkrämpfen und Verspannungen äußern kann. Da Magnesium-Sandoz® Direkt 300 mg ohne Flüssigkeit  geschluckt werden kann, ist es zudem besonders praktisch für unterwegs. 
 

Husten ist nicht gleich Husten

Husten als Erkältungssymptom ist meist harmlos - aber Husten kann auch ein Symptom für eine ernsthafte Erkrankung sein. "Fragen Sie Ihren Apotheker - er weiß, ob Sie ein Symptom mit rezeptfreien Medikamenten selbst behandeln können oder besser einen Arzt fragen", rät Erika Fink, Präsidentin der Bundesapothekerkammer.

Senologen, Gynäkologen & Plastische und Ästhetische Chirurgen fordern: Implantate vorsorglich entfernen und Konsequenzen ziehen

Über das weitere Vorgehen in dem Skandal um fehlerhafte Brustimplantate der französischen Firma "PIP" sind sich die Präsidenten der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), Prof. Dr. Peter M. Vogt, der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS), Prof. Dr. Diethelm Wallwiener, sowie der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Prof. Dr. Klause Friese, einig: "Wir raten zu einer Entfernung ohne Eile, wie es bereits die französische Expertenkommission empfohlen hat.
 

Rotlicht für Spinat & Co.

"Sauer macht lustig". Fast jeder Deutsche kennt dieses Sprichwort. Doch wenn säurehaltige Lebensmittel auf die Zähne treffen, haben diese meist nicht mehr viel zu lachen. Die Säuren greifen die Schutzhülle der Zähne - den Zahnschmelz -an. Abnutzung der Zähne ist die Folge.

 

Vorsicht Böller! Damit Silvester nicht im Knalltrauma endet

Das Silvesterfeuerwerk ist fester Bestandteil des stimmungsvollen Jahreswechsels. Dafür bringen die Hersteller von Feuerwerkskörpern alljährlich immer wieder neue farbenprächtige und lautstarke Produkte in die Ladenregale. Doch beim Feuerwerk ist Vorsicht geboten: Böller können das Gehör irreparabel schädigen! Explodierende Knallkörper sind mit bis zu 180 Dezibel lauter als ein startender Düsenjet.

Trickfilme gegen die Tränen vor der Operation

Bis zu 60 Prozent aller Kinder haben Angst vor einem operativen Eingriff. Gerade kleine Patienten sind vor einer Narkose (Allgemeinanästhesie) unruhig: Sie lassen sich nur unwillig von ihren Eltern trennen, geschweige denn, eine Spritze geben. Um Kindern eine Anästhesie angenehmer zu machen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) ein kindgerechtes Vorgehen: Vertrauen aufbauen, auch wenn es Zeit kostet, und eine geeignete Medikation. Eine aktuelle Studie zeigt zudem, dass moderne Medien selbst schwierige Kinder erfolgreich ablenken und ihnen die Angst vor der Operation nehmen. Bei 80 Prozent dieser Kinder konnten Anästhesisten die Narkose auf diese Weise ohne Maske einleiten.

Frausein nach der Geburt - Ein neues Gefühl für die eigene Weiblichkeit

Frauen erleben ihren Körper nach der Geburt von einer ungewohnten und oft auch unerwarteten Seite. Sie spüren, dass sich in ihnen etwas verändert hat: Die Beckenbodenmuskulatur ist geschwächt, der Scheidenverlauf leicht verändert und die Regelblutung häufig stärker als zuvor. Das ist zwar vollkommen normal, verunsichert aber viele junge Mütter, die nun ganz behutsam ein neues Körpergefühl für sich entdecken müssen.

 

Mit heiler Haut durch den Herbst

Die ersten Frosttage stehen vor der Tür und die Haut braucht verstärkt Schutz. Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Unangenehme Gemütsschwankungen können die Folge sein. Um den Wechsel in die sonnenarme und dunkle Jahreszeit besser zu meistern, empfiehlt es sich den Körper verstärkt mit essentiellen Fettsäuren zu versorgen.

Echinacea nicht gleich Echinacea

Immer wieder kommt der Sonnenhut (Echinacea) ins Kreuzfeuer der Öffentlichkeit und wird als wirkungslos diffamiert. "Dabei wird nicht transportiert, dass es verschiedene Sonnenhutarten und Präparate gibt, die unterschiedlich wirken", kritisiert Univ. Prof. Mag. Pharm. Wolfgang Kubelka vom Department für Pharmakognosie, Universität Wien und Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft für Phytotherapie.
 

Anthroposophische Arzneimittel stärken die Abwehr

Anthroposophische Arzneimittel unterstützen den Organismus in der Erkältungszeit und stärken die Abwehr, denn der Körper ist in der kalten Jahreszeit anfälliger für Infektionen. So können grippale Infekte schon bei ersten Anzeichen abgewehrt werden. Und ist der Infekt ausgebrochen, helfen sie, ihn ge-zielt zu behandeln. Anthroposophische Medizin ist keine Alternativmedizin, sondern eine Erweiterung der konventionellen Medizin.

Klartext statt stilles Leiden: Tabuthema Verstopfung

Ob Kopfschmerzen, Erkältung oder Rückenbeschwerden – solche Alltagsleiden werden häufig thematisiert, während über Verdauungsprobleme wie Verstopfung und Darmträgheit aus Scham- und Schuldgefühlen eher geschwiegen wird. Dabei leiden in Deutschland rund acht Millionen Menschen unter Verdauungsproblemen. Das Stillschweigen sorgt aber für einen unnötigen Leidensdruck, denn aus Unwissen nehmen viele die Verdauungsbeschwerden tatenlos hin und scheuen die Einnahme von Abführmitteln, die ihnen helfen könnten. Es besteht Gesprächsbedarf.

Viele Menschen lassen Thrombose zu spät behandeln!

Für immer mehr Menschen in Deutschland ist die Erkrankung an einer Thrombose folgenschwer. Aufgrund des ungesunden Lebensstils, mangelnder Bewegung aber auch genetischer Veranlagung hat sich die Gefäßerkrankung, die in den meisten Fällen die Venen betrifft, in den letzten Jahrzehnten zur Volkskrankheit entwickelt. Besonders problematisch: Viele Menschen haben zwar schon von dem Krankheitsbild gehört, wissen aber zu wenig um die Gefahren und vor allem um deren Symptome. Daher werden in Deutschland viele Thrombosen zu spät diagnostiziert und behandelt.

Gerader Schnitt und wildes Fleisch

Vom Baby- bis zum Greisenalter – es kommt quer durch die Gesellschaft vor: Eingewachsene Nägel können sich tief in das Nagelbett schieben und dadurch schmerzhafte Entzündungen hervorrufen. Mit vorbeugenden Maßnahmen und der richtigen Pflege lässt sich diese Tortur an den Füßen verhindern.
 

 

 

Lavendelöl 10% beruhigt als „Erste-Hilfe-Duft“ bei Stresszuständen

Die entspannende Wirkung basiert auf dem ätherischem Öl der Lavendelblü-ten, das sich aus über 200 verschiedenen Inhaltsstoffen zusammensetzt, die auf das zentrale Nervensystem einwirken, beruhigen und den gesunden Schlaf fördern. Daher wird Lavendelöl häufig als „Erste-Hilfe-Duft“ bei Stresszustän-den bezeichnet: Nervöse Unruhe, Einschlafstörungen, Verspannungen, Ver-krampfungen und ein instabiler Kreislauf lassen sich mit Hilfe des natürlichen Arzneimittels „Weleda Lavendelöl 10 %“ regulieren. Die Wirkstoff-Konzentration von 10% Lavendelöl ist höher als bei kosmetischen Lavendel-ölen und daher wirksamer.  Das Weleda Lavendelöl 10 % ist in der Apotheke erhältlich.
 

Etikettenschwindel Schönheitschirurg

Laut aktueller forsa-Umfrage erwarten 92 Prozent der Deutschen, dass ästhetische Eingriffe von speziell ausgebildeten Medizinern vorgenommen werden. Die Realität sieht anders aus. Facharzt Prof. Dr. Günter Germann warnt vor Etikettenschwindel.

Bore-out-Syndrom: Das Leiden, das keiner sieht

Burn-out ist inzwischen fast jedem ein Begriff. Das Gegenstück, das Bore-out, kennt dagegen kaum jemand. Doch auch Langeweile, Unterforderung oder Desinteresse am Arbeitsplatz können Stress verursachen und den Betroffenen krank machen. Erkannt wird das Problem von außen selten. Denn um nicht negativ aufzufallen, werden Verhaltensstrategien entwickelt, die den Anschein erwecken, beschäftigt zu sein. Wie das Bore-out-Syndrom entsteht, welche Symptome darauf hinweisen und wie man einen gesunden Mittelweg finden kann, wissen die Experten von TÜV SÜD.

Erste-Hilfe-Maßnahmen können Leben retten

Der Erste-Hilfe Kurs liegt bei den meisten Menschen schon einige Jahre zurück, beziehungsweise wurde meist nur ein Kurs im Rahmen des Führerscheins absolviert. Allerdings kann man im Alltag in Situationen geraten, in denen einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen Leben retten könnten. Wie steht es um Ihre Kenntnisse?

Körperabwehr auch im Sommer stärken – Klimaanlagen fordern das Immunsystem

Wer freut sich an heißen Sommertagen nicht über klimatisierte Räume? Wenn draußen kein Luftzug geht, sorgen vielerorts Klimaanlagen drinnen für angenehme Frische. Allerdings sind die Geräte auch nicht ganz ungefährlich für die Gesundheit. Denn gerade die großen Temperaturschwankungen stellen das Immunsystem im Sommer vor eine immense Herausforderung. Oft sind Erkältungen oder sogar eine Sommergrippe die Folge. Hinzu kommt: Die trockene Luft aus Klimaanlagen reizt die natürliche Schutzbarriere in Hals und Nase und belastet so die Schleimhäute.
 

Reizüberflutung - wenn die Augen gestresst sind

Staub, Pollen, Klimaanlagen, Chlorwasser, hohe Ozonwerte oder einfach zu langes Arbeiten am Bildschirm – es gibt viele Gründe die zu Irritationen an den Augen führen können und sie reizen. Die Folge: entzündete Augen mit Rötungen, Brennen, Jucken und Tränenfluss. Helfen können natürliche Heilpflanzenauszüge aus Euphrasia (Augentrost).

Aus aktuellem Anlass - Bei blutigem Durchfall sofort zum Arzt

Patienten mit blutigem Durchfall sollten möglichst schnell einen Arzt aufsuchen. Das gilt besonders, wenn ein Kind, ein älterer oder ein abwehrgeschwächter Mensch erkrankt ist. "Wenn der Verdacht auf eine schwerwiegende Infektion besteht, sollte man nicht abwarten oder versuchen, sich allein zu behandeln", rät Erika Fink, Präsidentin der Bundesapothekerkammer. "Stattdessen raten Apotheker dazu, schnellstmöglich einen Arzt aufzusuchen." Grundsätzlich müssen bei Durchfall Verluste an Elektrolyten und Flüssigkeit ersetzt werden.
 

Umckaloabo, das exotische Mittel aus der Natur

Das sogenannte Umckaloabo ist ein Extrakt aus den Wurzeln der südafrikanischen Kaplandpelargonie, der Pelargonium sidoides, einer Geranienart. Schon seit Jahrhunderten wird der Umckaloabo-Extrakt dieser lilablühenden Pflanze in Südafrika zur Behandlung von Bronchitis und unterschiedlichen Infekten angewandt.

Generationen bewegen: "Gesünder unter 7“ startet ins siebte Jahr

Die von sanofi-aventis initiierte erfolgreiche Diabetes-Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ startet vom 24. – 25. März 2011 in der Ernst-August-Galerie in Hannover in ihr siebtes Jahr. Mit über 85 Jahren Diabetes-Erfahrung im Bereich Forschung, Insulinproduktion, Penherstellung und zukünftig auch als Anbieter innovativer Blutzuckermessgeräte kommt sanofi-aventis dem Ziel, Komplettanbieter für die Diabetesversorgung zu sein, näher. Hierzu gehört auch, über die Volkskrankheit Nr. 1 zu informieren und Menschen mit Diabetes dauerhaft und aktiv zusätzliche Unterstützung anzubieten: Herzstück der Diabetes-Aktion ist der Diabetes-Risikocheck.
 

Heilwasser ist eines der ältesten Naturheilmittel

© 2011 Informationsbüro Heilwasser

Heilwässer können auf natürliche Weise helfen, die Gesundheit zu fördern. Das wussten schon die Menschen in der Bronzezeit und nutzten Heilquellen zur Behandlung zahlreicher Beschwerden. Auch im 18. und 19. Jahrhundert erfreuten sich Heilwasser-Trinkkuren größter Beliebtheit. Heute sind natürliche Heilmittel wieder sehr gefragt. Dabei punkten Heilwässer mit einer Garantie der vorbeugenden, lindernden und heilenden Wirkungen. Denn nur Wässer, die gesundheitliche Wirkungen wissenschaftlich nachweisen können, werden von der Bundesarzneimittelbehörde als Heilwässer zugelassen.

Das Kraut für die Haut - Zistrose

Die Zahl der Allergiebetroffenen steigt dramatisch jährlich an. Allein was durch Nahrung und Umweltgifte aufgenommmen wird erreicht die magische Grenze von 40 Kilogramm pro Jahr erklärte Dr Andreas Ende, Heilpraktiker in Koblenz und Wegberg. Wenn sich der Körper nicht mehr anders zu helfen weiß, wehrt er sich über die Haut. Neurodermitis oder Schuppenflechte treten äußerlich auf. Innerlich ist oft die Krankheit Morbus Crohn dann eingetreten.

 

 

Impfung gegen Karies und Parodontitis - noch Zukunftsmusik?

Egal ob durch genmanipulierte Probiotika oder durch Immunstimulation: Die "Impfung" gegen orale Erkrankungen wie Karies oder Parodontitis bleibt auch in den kommenden Jahren Zukunftsmusik - sie ist aber ein interessanter Ansatz, der auch in Parodontologie und Endodontie weltweit erforscht wird, schreibt der wissenschaftliche Informationsdienst "Zahnmedizin Report".

Ruhiger am Tag - besser schlafen in der Nacht!

Salzgitter - Innere Unruhe, Nervosität, Schlafstörungen und ständige Grübeleien - für viele Menschen gehört das zum Alltag. Als häufige Auslöser gelten ein unregelmäßiger Tagesablauf, Leistungsdruck, fehlende Erholungszeiten aber auch unsere schnelllebige Gesellschaft.

Gesünder unter 7 - Wissen was bei Diabetes zählt

Mehr als acht Millionen Menschen sind an Diabetes erkrankt - das heißt, etwa jeder zehnte Deutsche ist zuckerkrank. Mit dem diesjährigen Auftakt der Diabetes-Aktionstage „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ in der Ernst-August-Galerie in Hannover haben Betroffene sowie interessierte Besucher am 24. und 25. März 2011 die Möglichkeit, sich über Diabetes zu informieren und zu erfahren, was bei Diabetes wichtig ist und wie sich durch die richtige Therapie Folgeschäden vermeiden lassen. Seit 2005 tourt die Diabetes-Aktion durch Deutschland und bietet auch in diesem Jahr ein reichhaltiges Programm mit vielen Aktionen!

 

Eine langwierige Hautkrankheit - Die Röschenflechte

Die Röschenflechte, auch kleine Rosen-Flechte genannt, tritt meist im Frühjahr oder Herbst sowohl bei Männern, als auch bei Frauen im Alter zwischen 10 und 35 Jahren auf. Pityriasis rosea, so ihr wissenschaftlicher Name, ist eine harmlose Hauterkrankung und äußert sich in Form eines Hautausschlags. Der Auslöser der die Röschenflechte verursacht ist bis heute nicht bekannt. Man vermutet jedoch, dass Viren für den Ausbruch verantwortlich sind, da die Krankheit meist nach Virusinfekten auftritt. An der Röschenflechte erkrankt der Mensch meist nur einmal in seinem Leben.

Augentrost bei allergischer Augenreizung

Tränende, gerötete und brennende Augen - für Pollenallergiker beginnt der Frühling oft mit unangenehmen Begleiterscheinungen. Heilpflanzenauszüge aus Euphrasia (Augentrost) wirken reiz- und entzündungslindernd.

 

 

 

 

 


 

Reizende Aussichten bei Heuschnupfen

Die Augen tränen, die Nase juckt und läuft – typisch für Heuschnupfen. Für viele wird er jeden Frühling zum Dauerthema: Er mindert die Lebensqualität und oft auch die Leistungsfähigkeit. Eine Kombination aus Quitte und Zitrone hilft – und das ohne chemische Zusatzstoffe. Die Zitronensäure wirkt zusammenziehend und regulierend, dadurch mindert sie unangenehmes Nasenlaufen. Quittenextrakt lindert Reizungen und Entzündungen, stärkt die Schleimhäute und macht sie so resistenter gegen Allergene.

 

Bessere Informationen für Menschen mit seltenen Rheumaerkrankungen

Zur Verbesserung der Information von Menschen mit seltenen rheumatischen Erkrankungen hat die Deutsche Rheuma-Liga zwei neue Broschüren zu Kollagenosen und Vaskulitiden erarbeitet. Die Ratgeber richten sich in erster Linie an Betroffene mit gesicherter Diagnose und ihre Angehörigen und können gegen Rückporto bei den Verbänden der Rheuma-Liga bestellt werden.

 

Unterstützende ketogene Ernährung bei Krebspatienten

Mit der Diagnose Krebs konfrontiert, suchen viele Betroffene nach Möglichkeiten, selbst aktiv zum positiven Verlauf ihrer Krankheit beizutragen. Entsprechend hinterfragen sie auch, ob sie über ihre Ernährung ihre gesundheitliche Situation verbessern können.

 

 

Schüssler Salze Nr. 3 - Ferrum Phosphoricum

Schüssler Salze sind homöopathisch aufbereitete Mittel, die man in Form von Tabletten langsam im Mund zergehen lässt. Die gelösten Mineralstoffe können so über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen werden. Im aktuellen Ratgeber Gesundheit wird Ferrum Phosphoricum, das Schüssler Salz Nr. 3, vorgestellt.

Nasenspray und Abhängigkeit

Nasenspray ist wohl jedem bekannt und kaum einer wird einen Schnupfen ohne die Anwendung von Nasenspray hinter sich bringen. Nasensprays kommen zur Anwendung bei grippalen Infekten mit Schnupfen und einer verstopften Nase oder bei Allergien und Heuschnupfen.

 

"Der Rücken beginnt im Kopf"

Am 15. März findet bereits zum 10. Mal der Tag der Rückengesundheit statt - eine Initiative der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. und des Bundesverbandes der deutschen Rückenschulen (BdR) e.V. Das Motto der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung lautet "Der Rücken beginnt im Kopf". Rund um diesen Tag informieren bundesweit mehrere hundert Gesundheitsdienstleister wie Apotheken, Arztpraxen, Mitglieder des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU), des Verbandes der Physikalischen Therapie (VPT) sowie AGR-zertifizierte Fachgeschäfte über die Therapie und Prävention von Rückenbeschwerden.

Am Tag der Liebe nur das Kribbeln im Bauch genießen

An einem Tag im Jahr wird so mancher zum wahren Poeten: Am 14. Februar, dem Tag der Verliebten. Zum Valentinstag stehen romantische Botschaften, kleine Geschenke und gefühlvolle Liebeserklärungen hoch im Kurs. Ein zärtlicher Kuss darf dabei natürlich nicht fehlen. Doch statt im Bauch kribbelt es bei vielen auf der Lippe, nach ein paar Stunden bilden sich um die Mundpartie herum schmerzhafte Bläschen – Lippenherpes, ausgerechnet am romantischsten Tag des Jahres. Eine antivirale Lippenherpescreme wie z.B. Fenistilâ Pencivir bei Lippenherpes lindert bei Herpes-Ausbrüchen die Schmerzen, hemmt die Vermehrung der Viren und beschleunigt so den Heilungsprozess der Haut.

 

Woher kommt der Zahnersatz?

Brücke, Krone, Prothese: Kaum ein Patient fragt seinen Zahnarzt bei Behandlungsbeginn, wo sein Zahnersatz hergestellt werden soll. Im Ausland oder beim Meisterlabor aus der Region? Billigimport oder geprüfte Qualität und Sicherheit? Das KpZ rät: "Sprechen Sie Ihren Zahnarzt an - er wird sie über die Möglichkeiten und Alternativen informieren!"

 

Heiße Küsse zum Tag der Liebe?

Heiße Küsse zum Tag der Liebe? Für empfindliche Lippen eine echte Zitterpartie. Eine nachhaltige Pflege bringt Lippen in die Form ihres Lebens. Und das gerade noch rechtzeitig zum Valentinstag.

 



 

Weg mit dem Winterspeck

Wer in den Wintermonaten ein bisschen "aus der Form geraten" ist, sollte sich im neuen Jahr mit dem Schlemmen wieder etwas einschränken, um dem Frühling voller Tatendrang und körperlicher Fitness zu begegnen. Dr. Ingeborg Pröll, Ärztin im angesehenen medizinischen Kompetenzzentrum im AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld empfiehlt mit metabolic balance® eine gesunde und vor allem nachhaltige Form des Abnehmens.

Frühling ist Erkältungszeit

Frühlingswetter ist oft unbeständig: Schnee, Sonnenschein, Regen, Hagel und Wind können im Laufe nur eines Tag auftreten. Und wechselnde Außentemperaturen verleiten dazu, sich unan-gemessen zu kleiden  mal zu warm, mal zu kalt, mal schwitzt man, um danach im frischen Wind wieder völlig auszukühlen. Das belastet unser Immunsystem.  Natürliche Arzneimittel und ein paar Verhaltensratschläge können helfen.

 

Positiv zusammen leben - aber sicher!

Die neue Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Welt-Aids-Tag, die gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit, der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung durchgeführt wird, ist erfolgreich angelaufen.Sie wurde von Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler am 1. November gestartet. Unter dem Motto „Positiv zusammen leben – aber sicher!“ stellt die Kampagne HIV-positive Menschen und deren Bezugspersonen vor, die authentisch Einblick in ihr Leben geben.

 

PROJEKT „APOTHEKE MACHT SCHULE“ INFORMIERT ELTERN

Berlin  -  Eltern sind oft nicht ausreichend darüber informiert, welche Hausmittel bei leichten Erkrankungen helfen können. So wenden nur 16 Prozent der Eltern eines erkälteten Kindes Hausmittel an, hingegen verabreichen 72 Prozent Arzneimittel. Dies ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage an 3.200 Eltern im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.
 

Ist Stress mein Meister oder meistere ich den Stress?

Unter Stress und psychischer Belastung, in Konflikten und bei emotionaler Überforderung ge-schieht es schnell, dass wir uns „verlieren“. Dass wir nur noch funktionieren, Aufgaben und Pflichten erfüllen, so gut es geht, dabei aber die eigenen Grenzen missachten, die eigenen Be-dürfnisse vernachlässigen und die eigenen Gefühle ignorieren. Das ist häufig die Ausgangssi-tuation eines Erschöpfungssyndroms. Um hier Vorsorge zu treffen und die Gesundungskräfte zu stärken, lassen sich einige Ratschläge zusammenfassen. Sie sind so formuliert, dass jeder für sich seine eigene individuelle Variante finden kann – mit dem Ziel eines erfüllteren Lebens

Die Reaktionen auf den Stress verlaufen typischerweise in drei Phasen.

Die Alarmphase
„Durch Ausschüttung anregender Hormone kommt der ganze Körper auf Hochtouren“. Symptome der ersten Stressphase: Unruhe, Überreiztheit, Verspannung, Schlafstörungen und Nervosität.

Gold für mehr Ausgeglichenheit und Ruhe

Gold hilft, bei Stress wieder zur eigenen Mitte zu finden. In besonderen Prozessen aufbereitet und in Arzneimittelrezepturen eingebunden ist das Edelmetall eine therapeutisch hochwirksa-me Substanz, die den natürlichen Rhythmus von Herz und Kreislauf unterstützt.
 

Komplementärmedizin wirkt vielfach besser als Antibiotika

Schätzungen zufolge sind bis zu 90 Prozent aller Atemwegsinfekte viral bedingt. In vielen Fällen werden Antibiotika verordnet - sie sind jedoch gegen Viren wirkungslos, schädigen die körpereigene gesunde und für die Abwehrkraft notwendige Keimflora und tragen zur individuell und global zunehmenden Antibiotikaresistenz bei. Wesentlich wirkungs- und sinnvoller ist häufig der Einsatz komplementärmedizinischer Maßnahmen gegen Erkältungskrankheiten, betonen Experten.

 

Zu Fuß gehen kann das Gehirn vor dem Schrumpfen schützen

Eine neue Studie, veröffentlicht in der Fachzeitschrift „Neurology“, schlägt vor, dass das tägliche Spazierengehen von einer mindestens zehn Kilometer langen Strecke zu Fuß die Gehirngröße schützen und das Gedächtnis in älteren Jahren bewahren kann.

 

 

 

Mit B-Vitaminen gegen Demenz

Die Einnahme von größeren Mengen des Vitamin B-Komplexes kann dabei helfen, die Rate, der Gehirnschrumpfung bei älteren Menschen mit Gedächtnisschwierigkeiten, um die Hälfte zu reduzieren. Neuste Studien haben außerdem ergeben, dass das Fortschreiten von Demenz mit Vitamin B verlangsamt werden kann.

 

Laxoberal-Gesundheitstipps: Was Mütter ihren Töchtern raten

"Mutti, was hilft dir eigentlich bei..." - beim Thema Gesundheit ist der mütterliche Rat oft Gold wert. Vor allem Töchter vertrauen auf die Tipps der Mütter und wenden sich in Gesundheitsfragen gerne an sie. Aus Kindertagen erinnern sie sich noch, dass die Mutter bei Krankheit stets wusste, was hilft. Und besonders bei unangenehmen Themen wie zum Beispiel Verdauungsbeschwerden, über die niemand gerne spricht, ist die Scheu hier am geringsten. Unter Frauen lässt sich einfach offener über Erfahrungen mit Verstopfung und Darmträgheit sprechen - ein Thema, das in vielen Lebenslagen Gesprächsbedarf schafft:

Schilddrüsen-OP ohne sichtbare Narbe

Die Schilddrüsenoperation ohne sichtbare Narben ist eine Neuheit in der Chirurgie und eine Entwicklung aus Deutschland. Die im Krankenhaus Agatharied, Lehrkrankenhaus der Ludwig Maximilians Universität München, von Pro-fessor Dr. Hans Martin Schardey und Oberarzt Dr. Stefan Schopf entwickelte und in einer klinischen Studie erprobte Methode wurde jetzt im World Journal of Surgery  publiziert.

Rezente Fortschritte in der Diagnostik

Die Labormedizin ist ein extrem dynamisches Fachgebiet, das dank bahnbrechender Erkenntnisse einen enormen Innovationsschub erlebt. Vorab einige Highlights der vom 27.-30. Oktober 2010 in Salzburg stattfindenden 3. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin und Klinische Chemie (ÖGLMKC): Neue bzw. verfeinerte Marker erleichtern die Frühdiagnose von Herzinfarkt, Herzinsuffizienz sowie Sepsis. Therapeutische Ansätze für Prävention und Therapie von Übergewicht rücken in greifbare Nähe. Bedeutende Fortschritte wurden auch in der Frühdetektion von Tumoren erzielt.

Vision und Wirklichkeit in der Schmerztherapie

Mannheim – 7.10.2010. Nachdem eine ursächliche Therapieoption ausgeschlossen ist, werden Patienten mit chronischen Schmerzen zunächst konservativ behandelt: medikamentös, physio- und psychotherapeutisch. Bei fortschreitendem Krankheitsverlauf steigt der Medikamentenbedarf in einigen Fällen drastisch an. Das kann dazu führen, dass die Schmerzzustände nicht mehr ausreichend gelindert werden können oder intolerable Nebenwirkungen auftreten. In anderen Fällen zeigt die konventionelle Therapie keinen, für den Patienten befriedigenden, Effekt.

 

Feuchtigkeit für trockene Augen im Winter

Im Herbst und Winter reizen Kälte, Wind und Heizungsluft die Augen – die Fol-gen sind Trockenheit, Rötungen, Brennen und Jucken. Das Symptom „Trocke-nes Auge“ entsteht, wenn nicht ausreichend Tränenflüssigkeit produziert wird oder die Tränenflüssigkeit in ihrer Zusammensetzung nicht optimal ist.

 

 

 



 

Deutscher Zahnersatz auf hohem internationalen Niveau

Deutsche Patienten dürfen beruhigt sein. In der Bundesrepublik gefertigter und eingegliederter Zahnersatz gilt nicht nur als sicher, sondern bewegt sich  zudem auf einem hohen internationalen Qualitätsniveau. Das Kuratorium perfekter Zahnersatz (Kpz) mit Sitz in Frankfurt am Main hat dieses Versprechen vor der Presse in Hamburg kommentiert.

 

Neue Kombination von Diagnostik und Mikrochirurgie zum Brustwiederaufbau nach Krebs

Zur Wiederherstellung der weiblichen Brust nach Krebsoperationen mit körpereigenem Gewebe führt das Ethianum als eine der wenigen Kliniken Deutschlands zur Optimierung der Operationsplanung die Gefäßdarstellung mittels Kernspintomografie durch.
 

Laktoseintoleranz - keine Milchprodukte mehr?

Bei Menschen mit Laktoseintoleranz können Milch und Milchprodukte zu sehr unangenehmen Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Durchfall führen. Doch die meisten Menschen vertragen trotzdem über den Tag verteilt problemlos so viel Laktose, wie in zwei Tassen Milch enthalten ist. Darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in seinen am 16.09.2010 auf Gesundheitsinformation.de veröffentlichten Informationen hin.

Haarausfall in den Wechseljahren erfolgreich behandeln

Lichtes Haar, ein breiter Scheitel, ein kleiner Kranz auf dem Kopf – bei vielen Männern ist Haarausfall mit zunehmendem Alter nichts besonderes und gesellschaftlich akzeptiert. Bei Frauen aber ist das anders: Besonders in der Menopause, in der der weibliche Körper erheblichen Hormonschwankungen ausgeliefert ist, verlieren viele Frauen deutlich Haare. Dies führt oft zu psychischen Problemen bei den Betroffenen. Denn Haare verkörpern auch bei einer Frau Vitalität, Gesundheit, Schönheit und Weiblichkeit.
 

Bei Sprachauffälligkeiten Gehör untersuchen lassen

Zeigen Kleinkinder Sprachauffälligkeiten, sollten Eltern vom HNO-Arzt überprüfen lassen, ob ihr Kind gut hören kann. „Ein gut funktionierendes Gehör ist die Voraussetzung für eine
gesunde Sprachentwicklung. Erhält das Gehirn keine akustischen oder zu wenige akustische Reize kann das Kind nicht normal sprechen lernen. Es gibt verschiedene Ursachen, die für ein beeinträchtigtes Gehör in Frage kommen und nur vom HNO-Arzt oder Phoniater sicher erkannt werden“,
erklärt Dr. Matthias Lohaus, vom Dt. Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte.

Röteln-Impfung für Frauen im gebärfähigen Alter empfohlen

Frauen, die sich in ihrer fruchtbaren Lebensphase befinden, sollten sich gegen Röteln immunisieren lassen, um eine Infektion während einer möglichen Schwangerschaft zu vermeiden.

Diabetes mellitus - Leben mit der Zuckerkrankheit

Die Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus verbreitet sich immer stärker und wird mittlerweile als Volkskrankheit verstanden. Der wachsende Wohlstand und die häufig falsche Ernährung sind einige der Hauptursachen für die rasante Verbreitung der Zuckerkrankheit. Die Prävention durch richtige und gesunde Ernährung aber auch das Erkennen der Krankheit und der Umgang damit stehen im Fokus des „Ratgebers Diabetes: Leben mit der Zuckerkrankheit“ unter http://www.1a-krankenversicherung.de/.... Daneben zeigt der Ratgeber, wie die Kostenerstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen und die private Krankenversicherung geregelt wird.

.

BMI – Body mass index

Der sogenannte BMI ist eine gebräuchliche Maßeinheit, um Übergewicht und Adipositas zu definieren. BMI bedeutet, Körpergewicht in kg wird dividiert durch Körpergröße im Quadrat.

Entspannung für Herz & Seele

Inne halten und Kraft tanken gewinnt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Zusammen mit der „Fernsehwoche - die Programmzeitschrift mit Herz“ wird das Thema „Entspannung für Herz & Seele“ nach sechs bereits erschienenen CDs mit vier neuen Themen weitergeführt. 

Mit Anycare ProMama Frühgeburten vermeiden

Immer mehr Babys kommen zu früh zur Welt – in Deutschland mittlerweile zehn Prozent. Gründe hierfür sind ein höheres Alter der Frauen bei ihrer ersten Geburt, Stress, starkes Übergewicht und Diabetes. Eine telefongestützte Betreuung werdender Mütter kann helfen, Komplikationen, Frühgeburten und Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Mit ProMama bietet die AnyCare GmbH Krankenkassen und -versicherungen ab sofort ein Betreuungsprogramm für schwangere Versicherte an. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem Deutschen Hebammenverband, dem Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands und dem Netzwerk der Geburtshäuser.

 

Das erste Gel mit Aminosäuren

Das AMSPORT Energy Competition Gel ist eine speziell auf Sportler abgestimmte Kombination von Kohlenhydraten und Aminosäuren, die bei intensiven, sportlichen Aktivitäten schnell Energie liefert. Die Besonderheit: Es enthält als einziges Gel seiner Klasse Aminosäuren – und das in optimaler Konzentration.

 

Jeder zweite Masernfall trifft Erwachsene

Von wegen Kinderkrankheit: Jeder zweite Masernfall trifft Erwachsene! Das belegen jetzt DAK-Versichertendaten: So ließen sich in den Jahren 2008 und 2009 insgesamt rund 360 DAK-Versicherte wegen einer Masernerkrankung beim Arzt behandeln, die Hälfte davon waren Erwachsene! Die Dunkelziffer könnte noch höher sein, denn nicht jeder geht zum Arzt.

Milben: Tipps gegen die ungeliebten Haustiere

1.000 Milben in einem Gramm Schlafzimmerstaub, sogar 4.000 in einem Gramm Bettstaub - im Schlafzimmer tummeln sich mehr Milben als in anderen Zimmern der Wohnung. Die BARMER GEK gibt nützliche Gesundheitstipps, wie man mit ein paar Handgriffen die Zahl der Milben und damit deren Allergie auslösenden Ausscheidungen reduzieren kann.

Ein königlicher Beissring

Spielen regt die Fantasie an und fördert die motorische Entwicklung des Kindes. Daher hat Difrax für Babies, die gerade ihre Freude am Beißen entdecken, den Kronen-Beißring entwickelt. Der Beißring vereint mehrere Funktionen in einem: Er ist Spielzeug, dient zur Schmerzbekämpfung beim Zahnen, zur Mundhygiene und reizt die Sinne des Babys.

 

Wenn Essen den Bauch belastet

Zu üppig, zu deftig, zu süß, zu scharf oder einfach das Falsche – nicht alles, was unseren Geschmack trifft, ist auch gut für unseren Bauch. Magen und Darm reagieren auf das, was wir zu uns nehmen, und was eben noch lecker war, kann jetzt zum leidigen Problem werden. Bauchkrämpfe, Übelkeit, Magenschmerzen, Sodbrennen oder Durchfall verleiden im Anschluss so manchen Genuss. Wenn Lebensmittel Bauchbeschwerden verursachen, können sich verschiedene Ursachen dahinter verbergen.

Selbstheilungskräfte aktivieren und Infekte besser abwehren

Ganzheitliche Arzneimittel wie beispielsweise Infludo® unterstützen den Organismus in der Erkältungszeit und stärken den Körper bei der Abwehr. Fieber und andere typische grippale Begleiterscheinungen werden dadurch nicht unterdrückt, sondern auf ein solches Maß reguliert, dass sie die Heilung unterstützen.
 

Pflanzlicher Geheimtipp gegen Bakterien und Viren

Sehnsüchtig haben wir alle darauf gewartet: Endlich scheint die Sonne und wir genießen die Zeit im Freien! Ob im Freibad, beim Fahrradausflug oder beim Public Viewing im Biergarten. Doch Vorsicht: Immer mehr Menschen leiden auch im Sommer unter grippalen Infekten und quälen sich mit den lästigen Symptomen herum. Schnupfen, Husten, Halsschmerzen sowie Fieber sind die typischen Begleiterscheinungen.

 

Wanderblessuren - Ersthelfer aus der Natur

Gerade im Herbst liegt Wandern voll im Trend. Positiver Nebeneffekt: Bewegung tut Körper und Seele gut und stärkt nicht nur Muskulatur und Kreislauf sondern hilft auch, innere Balance zu finden sowie das Immunsystem zu unterstützen. Was aber tun bei kleinen Wunden und stumpfen Verletzungen? Arnika und Calendula dienen hier als wirksame Ersthelfer.
 

Durchdachte Reiseapotheke bei Kindern

Kinder haben auf Reisen ein größeres Risiko krank zu werden, als Erwachsene. Dies sollten Reisende bei der Zusammenstellung der Reiseapotheke berücksichtigen. Darauf weist das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf, hin und empfiehlt je nach Reiseziel und Reiseart den Inhalt mit einem reisemedizinisch fortgebildeten Apotheker zu besprechen.

Mehr Demenzerkrankungen bei Hitze

Hochsommer in ganz Deutschland. Bei Temperaturen um oder über 30° Celsius freuen sich Bäder und Biergärten über großen Andrang. Aber auch Ärzte und Krankenhäuser vermelden steigende Patientenzahlen. Neben Hitzekollaps, Kreislaufschwäche und Sonnenbrand gibt es in dieser Zeit auch vermehrt Anfragen von zumeist älteren Personen. Sie befürchten, dass jetzt mehr oder minder plötzlich auftretende Symptome Anzeichen einer beginnenden oder bereits manifesten Demenzerkrankung, wie z.B. der Alzheimer Demenz, sein könnten.

Schulmilchprogramm

Julia Klöckner, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, hat mehr Anstrengungen zur Erhöhung des Schulmilchabsatzes gefordert. "Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig für die Gesundheit unserer Kinder und für einen leistungsfähigen Schulalltag. Leider geht in Deutschland der Verbrauch von Schulmilch seit Jahren zurück. Diesen Abwärtstrend müssen wir dringend stoppen", sagte Klöckner anlässlich eines Rundes Tisches zum Thema Schulmilch in Bonn.

Reiseimpfungen und Kostenübernahme Krankenkasse

Die meisten Krankenkassen übernehmen inzwischen die Kosten für Reiseimpfungen und viele auch für die Malariaprophylaxe. Das ergab eine aktuelle Umfrage des CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf, bei den Gesetzlichen Krankenversicherungen in Deutschland. Lothar Münnix, Arzt und Geschäftsführer des CRM, freut dieses Ergebnis: "Denn es drückt aus, dass es immer weniger Hürden für die Versicherten gibt, die Gesundheitsvorsorge für eine geplante Urlaubsreise optimal zu gestalten".

 

Das gesunde Klassenzimmer!!!

80 Prozent der Deutschen finden, dass Gesundheit vermehrt auf dem Stundenplan stehen sollte - zum Beispiel als gleichnamiges Unterrichtsfach. Das zeigt eine repräsentative Online-Umfrage, die das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics im Auftrag von Johnson & Johnson Consumer Health Care Germany im Mai 2010 durchgeführt hat.
 

Frauen haben durch Hormonpräparate ein höheres Risiko auf Reisen

Reisedurchfall und Reisethrombose gefährden Frauen mehr als Männer. Sie sollten daher ihre Reisen besonders sorgfältig vorbereiten. Darauf weist Bettina Flörchinger, Frauenärztin im CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf, hin. Der Grund für die erhöhte Gefahr: Die Wirkung von Hormonpräparaten wie die Pille und Medikamente gegen Wechseljahrsbeschwerden kann durch Reisedurchfall verloren gehen. Außerdem sind beide Mittel ein Risikofaktor für die Entstehung einer Reisethrombose bei mehrstündigem Sitzen beispielsweise während langer Fahrten mit dem Auto, Bus oder im Flugzeug.

 

Gewissheit nach Zeckenbiss

Nach einem Zeckenbiss ist die Unsicherheit erstmal groß: Hat die Zecke gefährliche Krankheiten übertragen? Schnelle Gewissheit ohne Arztbesuch liefert ein neues Zecken-Set. Mit einem löffelförmigen Instrument lässt sich die Zecke schonend entfernen. Anschließend wird sie in einem mitgelieferten Transportgefäß mit der Post an ein Testlabor geschickt. Schon 24 Stunden nach Probeneingang erfährt man das Ergebnis im Internet. Das Zecken-Set ixSave ist im Online-Shop www.valley-for-life.de  erhältlich und kostet 24,90 Euro inklusive Laboruntersuchung.

Hirntumor: IQWiG veröffentlicht vorläufige Ergebnisse

Maligne Gliome sind schnellwachsende Hirntumore, bei denen die Aussichten auf Heilung je nach Tumorstadium sehr beschränkt sind. Experten hoffen aber seit Jahrzehnten, dass die Untersuchung von Patienten mit Positronen-Emissions-Tomographie (PET) besser als andere Verfahren bei der Auswahl der richtigen Behandlung helfen könnte. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Nutzen der PET in der Erkennung von Rückfällen jetzt in einem Vorbericht untersucht, der am 13. Juli 2010 veröffentlicht wurde. Nach den vorläufigen Ergebnissen des Projekts sind zu den Vor- oder Nachteilen der PET jedoch keine belastbaren Schlussfolgerungen möglich.

Beschwerden bei Brustkrebspatienten lindern

Mehr als 50.000 Frauen erkranken in Deutschland jährlich an Brustkrebs. Dem Schock der Diagnose folgen neben der Operation verschiedene Krebstherapien, die allesamt von teils schwerwiegenden Nebenwirkungen begleitet werden. "Dabei bleibt es meist nicht beim Haarverlust während der Chemotherapie", weiß Eva Schumacher-Wulf, Chefredakteurin des Brustkrebsmagazins Mamma Mia!, die selbst im Alter von 34 Jahren an Brustkrebs erkrankte.

Erste „grüne“ Klinik eröffnet in Heidelberg

Auf dem alten Universitätsgelände in Heidelberg öffnet die erste grüne Klinik in Baden-Württemberg. Unter der Leitung von Prof. Dr. Günter Germann vereint das Ethianum als erste Klinik in Deutschland Prävention, Plastisch-Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie sowie medizinische Forschung. Das erste „Green+ Hospital“ in Deutschland richtet sich zudem konsequent am Prinzip der Nachhaltigkeit aus.

Insulinpumpensystem bei Kindern gibt mehr Sicherheit

Kinder mit Diabetes tragen immer häufiger eine Insulinpumpe.1 Denn eine kontinuierliche subkutane Insulin-Infusion (CSII) kann Kindern und Eltern das Leben mit der Stoffwechselstörung erheblich erleichtern. „Bei der intensivierten Insulintherapie (ICT) müssen regelmäßige Mess-, Spritz- und Essenszeiten eingehalten werden. Viele Familien sind damit schnell überfordert und es entspricht nicht dem normalen Tagesablauf eines Kindes“, berichtet Dr. Ralph Ziegler, Kinderdiabetologe aus Münster.
 

111 Kliniken im Zusammenschluss bei Organspenden

111 der rund 150 Krankenhäuser und Universitätskliniken mit neurochirurgischen Intensivstationen haben sich dem von der DSO finanzierten Pilotprojekt zur Steigerung der Organspende angeschlossen und ihre Teilnahme vertraglich zugesichert.

 

Lang wirksame Insulinanaloga für Diabetes Typ 2 fallen aus Erstattung

Lang wirksame Insulinanaloga werden zukünftig nicht mehr von den Krankenkassen erstattet: Grund ist, dass das Bundesgesundheitsministerium (BMG) den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 18. März 2010 nicht beanstandet. Dieser sagt, dass lang wirksame Insulinanaloga keinen Zusatznutzen für Typ-2-Diabetiker haben, und daher – solange sie teurer sind als herkömmliches Verzögerungsinsulin – nicht mehr erstattet werden können. diabetesDE und DDG haben vor den Entscheidungen mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass Studien den Zusatznutzen der lang wirksamen Insulinanaloga belegen. Beispielsweise verhindern sie starke Blutzuckerschwankungen und damit auch Unterzuckerungen, die lebensbedrohlich sein können.

Unfallgefahr bei Diabetikern

Menschen mit Diabetes verursachen nicht mehr Unfälle als Nicht-Diabetiker. Die Zuckerkrankheit kann Betroffene jedoch im Straßenverkehr in gefährliche Situationen bringen. Das gilt besonders dann, wenn Unterzuckerungen häufig auftreten. Der Gesetzgeber regelt daher, unter welchen Umständen Menschen mit Diabetes Autofahren dürfen. Wie diese Regeln aussehen und was Sie beim Auto fahren beachten sollten, erklärt Dr. med. Hermann Finck, Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) und Arzt für öffentliches Gesundheitswesen, Hünfeld – im nächsten Experten-Chat von diabetesDE. Fragen können Interessierte ab sofort schicken.

Sanfte Hilfe für Babys und Kleinkinder

Auf vielfältigen Wunsch von Patienten, Ärzten, Heilpraktikern und Apothekern hat Weleda ihr Arzneimittelsortiment um 12 homöopathische Einzelmittel in den Potenzen D6, D12 und D30 erweitert. Verarbeitet sind bewährte biologisch angebaute Heilpflanzen wie Arnika, Zaunrübe und Kamille. Darin spiegelt sich die große Beliebtheit homöopathischer Präparate in der Bevölkerung wider: Nach einer Allensbacher Studie vom August 2009 nutzt jeder vierte Bundesbürger homöopathische Arzneimittel und ist ohne Einschränkung von deren Wirksamkeit überzeugt. Das neue Weleda-Globuli-Sortiment ist ab Ende  Februar 2010 in der Apotheke erhältlich.

Leistungssportler: Erfolgsabhängiges Selbstbewusstsein fördert psychische Erkrankungen

Athleten, die sich überwiegend über Ihren sportlichen Erfolg definieren, gefährden ihre psychische Gesundheit. Im Leistungssport zählen vor allem Erfolge, weswegen Athleten oft das Gefühl entwickeln, nur so viel Wert zu sein, wie sie auch Leistung bringen. Gleichzeitig wird ihnen oftmals vermittelt oder sie empfinden es selbst so, dass sie als Person nicht interessieren.

Nägel mit Köpfchen behandeln

Nagelbettentzündungen sollte man weder auf die leichte Schulter nehmen, noch mit „schweren Geschützen“ behandeln. Eine Salbe mit natürlichen Wirkstoffen ist oft die klügere Lösung.

Cellulitis bekämpfen - aber wie

Besonders wenn die Sommersonne nach draußen und an den See lockt, werden sich viele Frauen ihrer Orangenhaut bewusst. Viele sträuben sich vor dem Präsentieren der Problemzonen im Bikini. Um Abhilfe zu schaffen, informiert das Nachrichtenportal www.news.de darüber, welche Mittel effektiv helfen können und welche nur Hilfe vorgaukeln.

Helium einatmen ist lebensgefährlich

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte warnt Eltern davor, Kinder mit Heliumgas für Luftballons experimentieren zu lassen, um Micky-Maus-Stimmen zu erzeugen. Das farbund geruchlose Gas ist gesundheitsschädlich bis lebensgefährlich, wenn es zu lange oder zu oft hintereinander eingeatmet wird. „Das Tückische daran ist, dass ohne Vorwarnung Bewusstlosigkeit eintreten kann, da das Gas für Betroffene unbemerkt Sauerstoff aus den Lungen verdrängt.

Schlaganfall: Spätere Physiotherapie erfolgreich

Lähmungen nach einem Schlaganfall können sich noch Jahre später zurückbilden. Darauf weisen die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) anlässlich einer aktuellen Studie hin. Diese hatte gezeigt, dass Patienten mit Hilfe einer intensiven Physiotherapie verloren gegangene Fähigkeiten wieder neu erlernen können, selbst wenn der Schlaganfall bereits Jahre zurückliegt. Die Untersuchung belegt außerdem erstmals, dass auch Trainingsroboter wirksam helfen.

 

Philips hilft Leben retten

Philips Applied Technologies, ein Tochterunternehmen von Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHI) hat das weltweit erste ZigBee Healthcare (ZHC) „Referenzdesign“ vorgestellt – eine wiederverwendbare Plattform, die sich sehr leicht in neue Produkte integrieren lässt. Aufbauend auf dieser neuen Plattform können Gerätehersteller auf schnelle und kosteneffiziente Weise zahlreiche drahtlose Telehealth-Produkte für die häusliche Überwachung von Patienten wie Blutdruck-, Herzfrequenz- oder Atemmessgeräte sowie medizinische Alarmausgaben entwickeln. Dank derartiger Produkte können auch Menschen mit komplizierten, chronischen Krankheiten zuhause bleiben und brauchen nicht in ein Pflegeheim oder eine andere Wohneinrichtung eingewiesen zu werden.
 

18. Juni Tag des Cholesterins

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Laut dem Statistischen Bundesamt erlagen 2008 43 Prozent aller Verstorbenen einem Herz-Kreislauf-Leiden. Auch mehr als 75 Prozent aller Diabetiker sterben daran, vor allem am Herzinfarkt. Denn Menschen mit Diabetes haben ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Schlaganfallprävention - Spaziergänge

Es muss nicht unbedingt Radfahren, Schwimmen oder das Fitnessstudio sein: Auch ein mehrstündiger Spaziergang hilft Frauen ab 45 Jahren, einen Schlaganfall zu vermeiden. Darauf weist die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) anlässlich einer aktuellen US-amerikanischen Studie hin, die in der Fachzeitschrift „Stroke“ erschienen ist.

 

Schönheitswahn auf Kosten der Gesundheit

Der Traum von Attraktivität und ewiger Jugend treibt jedes Jahr viele Deutsche auf den OP-Tisch. Experten gehen von etwa 470.000 Schönheitsoperationen jährlich aus. Brustvergrößerungen, Hautstraffungen oder Fettabsaugen stehen ganz oben auf der Wunschliste der Patienten. Für ein makelloses Aussehen gehen sie jedoch ein hohes gesundheitliches Risiko ein. Bei ungefähr jedem fünften Eingriff treten Komplikationen auf. Dazu gehören Infektionen, Gefäßerkrankungen oder Kreislaufzusammenbrüche. Im schlimmsten Fall mit tödlichem Ausgang.

Meningokokken C Impfung unzureichend

Ob es an dem schwierigen Wort liegt? Deutsche Schüler und Jugendliche sind im internationalen Vergleich besonders schlecht gegen Meningokokken C geschützt. Obwohl diese Bakterienart jedes Jahr für mehrere Hundert schwere Erkrankungen, lebensbedrohliche Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen, bei Kindern und Jugendlichen verantwortlich ist. In einer Pressekonferenz des CRM Centrum für Reisemedizin in Berlin forderten der Wissenschaftliche Leiter, PD Dr. Tomas Jelinek, und Dr. Jan Leidel, Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO), dazu auf, den Impfschutz insbesondere bei Schülern und Jugendlichen zu prüfen und nachzuholen.

Zähne - Aua... nein danke!!

Er ist kurz, scharf und stechend – Der Schmerz, der viele Menschen beim Einatmen kalter Luft oder beim Genuss bestimmter Lebensmittel plagt. Jetzt bietet Sensodyne® Rapid für Menschen mit schmerzempfindlichen Zähnen eine schnelle Hilfe: Nach nur einer Minute sanftem Ein¬massieren einer erbsengroßen Menge am sensiblen Zahn wird die Schmerzempfindlichkeit gelindert.

"Miss Germany" schwört auf „BasischenStrümpfe“

„Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Zur schönsten Frau Deutschlands haben die Juroren der Miss Germany Corporation in diesem Jahr Anne Julia Hagen gekürt. Seit Februar trägt die Studentin den Titel „Miss Germany“. Doch das ist nicht das Einzige, was die 20-Jährige trägt: Die Berlinerin vertraut in punkto Schönheitspflege auf die Marke P. Jentschura und nutzt die „BasischenStrümpfe“. Und das am liebsten jeden Tag – seit mehr als drei Jahren.

Pflanzliche Schmerzsalbe Traumaplant

Etwa 5 Millionen Bundesbürger verletzen sich jedes Jahr im Haushalt oder beim Sport.
Die Spannweite ist immens und reicht von einfachen Schlürf- und Schnittwunden bis hin zu Brüchen-und Gelenksschädigungen. Wenn man bedankt, dass gut die Hälfte der Unfälle im Haushalt passieren,  ist dies ein akutes und vor allem generelles gesellschaftliches Problem.

Erkältet im Urlaub? - Das Konzept Homöopathie hilft

Erkältungskrankheiten zählen zu den häufigsten  Gesundheitsstörungen, wenn man verreist. Das liegt an vielen Dingen, nicht zuletzt auch an der starken Beanspruchung, die eine Reise mit sich bringt. Richtig angewendet sind homöopathische Mittel eine  schonende Heilmethode ohne nennenswerte Nebenwirkungen bei Erkältungskrankheiten und deren Auswirkungen. Das gilt – natürlich – auch auf Reisen.

Impfungen bei Babys und Kleinkindern

Kinderkrippe, Kindergarten oder PEKiP – Orte an denen viele Kinder auf engem Raum miteinander Kontakt haben, schaffen perfekte Verbreitungsbedingungen für Erreger wie zum Beispiel Rotaviren. Nach den Sommerferien bringen viele Eltern ihre Kinder zum ersten Mal in eine Kinderbetreuungseinrichtung. Gerade zu Beginn dieses neuen Lebensabschnitts können sich Erkrankungen des Kindes häufen. Bei Kindern bis zu zwei Jahren sind Rotaviren der Hauptauslöser für Brech-Durchfall-Erkrankungen.
 

Yoga Entspannung im Job

Morgens keine Lust aufzustehen und ins Büro zu gehen? Stress und Anspannung im Berufsleben führen schnell zum Verlust von Energie und Lebensfreude. „Darunter leiden Verhandlungen mit Geschäftspartnern genauso wie die eigene Produktivität“, erläutert Susanne Hauptmann, ärztlich geprüfte Yogalehrerin und Autorin des Beck kompakt-Ratgebers „Yoga – Mehr Energie für Beruf und privat“ (Verlag C.H.Beck). „Yoga ist eine optimale Möglichkeit, hier Abhilfe zu schaffen“, ist Susanne Hauptmann überzeugt. „Gerade auch für Führungskräfte.“ Aber trauen sich Manager überhaupt auf die Matte?

Erst Anti Sun, dann Anti Mücke

Das richtige Mittel zur richtigen Zeit. So lautet das Motto für Sonnen- und Mückenschutz. Sonnenschutzmittel bewahren die Haut vor den Folgen schädlicher UV-Strahlen, Mittel gegen Mücken und Zecken sollen verhindern, dass die Haut zum „Imbiss“ für kleine Blutsauger wird. Beide Mittel sind fast immer unerlässlich und zwar meistens gleichzeitig.

Nur ein bewegter Magen ist ein gesunder Magen

Der Magen ist ein Hohlorgan, das aus verschiedenen Muskeln, Drüsen und Nerven besteht. Durch aufeinander abgestimmte Bewegungen sorgen die Magenmuskeln für eine reibungslose Verdauung. Wenn der Körper infolge mangelnder Bewegung auf Sparflamme schaltet, kann auch der Magen streiken.

5. Juni: Tag der Organspende

Unter dem Motto "Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!" findet die zentrale Veranstaltung zum bundesweiten Tag der Organspende am 5. Juni erstmals in Hannover statt. Die Schirmherrschaft haben der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und Aygül Özkan, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, übernommen. Ziel des Tags der Organspende ist es, auf das lebenswichtige Thema aufmerksam zu machen und möglichst viele Menschen dazu zu motivieren, eine Entscheidung zu treffen.

Heilpflanzen gegen Schlafstörungen

(humannews) „Hangover“ steht im Englischen für Kater. Wie verkatert fühlen sich auch oft am nächsten Morgen Menschen, die am Abend gegen ihre Schlafprobleme ein Schlafmittel eingenommen haben. Ein gutes Schlafmittel sollte aber nicht nur das Ein- und Durchschlafen unterstützen, sondern dazu beitragen, dass man am nächsten Tag frisch, ausgeruht und leistungsfähig aufwacht. Diese Anforderung erfüllen, wie wissenschaftliche Untersuchungen zeigen konnten, pflanzliche Schlafmittel meist besser als ihre synthetische Konkurrenz.

Stopp Diabetes - Mit der LOGI Methode


Raus aus der Insulinfalle mit der LOGI-Methode.Diät war gestern - Heute ist LOGI. Stopp Diabetes! zeigt einen geschmackvollen Weg auf. Stopp Diabetes! erklärt mit einfachen Worten und Beispielen aus dem Alltag, wie man als Typ-2-diabetiker nach der LOGI-Methode isst. Das verbessert nicht nur die Blutzuckerwerte (und viele andere Werte), es schmeckt auch gut.

High-Tech bei Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie


Unserem Gesicht kommt eine ganz besondere Bedeutung zu. Es ist Ausdruck des Menschen, spiegelt Kummer und Freude, dient der nonverbalen Kommunikation und gibt dem Menschen seine Individualität. Somit ist auch bei funktionellen oder rekonstruktiven Eingriffen immer die ästhetische Komponente wichtiger Bestandteil der OP-Planung und Durchführung, was die Hochleistungsmedizin in der modernen Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie auch durchaus leisten kann: Herausragende medizinische Erfolgsgeschichten und hochprofessionelle state-of-the-art Verfahren gehören zum heutigen Repertoire der hightech MKG-Chirurgie.

Wenn der Urlaub auf den Magen schlägt

Experten warnen häufig vor Magen-Darm-Infektionen im Urlaub, dabei kann die Vorbereitungszeit für Magen und Darm genauso stressig sein. Alles zusammen genommen bedeutet Urlaub für den Verdauungstrakt oft alles andere als Erholung. Pflanzliche Wirkstoffe verschaffen eine natürliche Stärkung.

Warum Nichtrauchen so einfach sein kann!

Die Wellen werden wieder hochschlagen, wenn am 4. Juli 2010 in Bayern der Volksentscheid zum Nichtraucherschutzgesetz ansteht. Doch nur ein kleiner Teil der Raucher geht politisch gegen das drohende gesetzliche Rauchverbot vor, der weitaus größere Teil würde sich gerne selbst vom schädlichen und teuren Glimmstängel verabschieden – wenn das so einfach wäre.

Metabolic Balance - Das Kochbuch für Vegetarier

Der Grund für Übergewicht und körperliches Unwohlsein ist oft ein aus dem Gleichgewicht geratener Stoffwechsel.Eine Ernährungsumstellung nach Metabolic Balance® kann in diesen Fällen helfen. Durch eine natürliche und gesunde Insulinausschüttung wird der Hormonhaushalt gestärkt, der Stoffwechsel auf natürliche Weise reguliert und Übergewicht langfristig abgebaut.

 

Welleat - Der 4-Wochen - Plan


Für alle, die erfolgreich ihr Wunschgewicht erreichen wollen, hat Nicola Sautter jetzt einen detaillierten 4-Wochen-Plan nach ihrem bewährten Welleat-Konzept erstellt:
Pro Tag gibt es drei Gerichte, die nicht nur gut schmecken, sondern auch leicht zuzubereiten sind und in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch stehen.

Unbeschwert reisen - auch für chronisch Kranke möglich

Für viele Menschen in der zweiten Lebenshälfte ist die regelmäßige Einnahme ihrer Medikamente überlebenswichtig. Zu Hause ist diese Prozedur für sie in der Regel kein Problem. Vor längeren Urlaubsreisen schrecken sie jedoch häufig zurück. Zu groß ist die Angst, ihre Medizin zu vergessen oder gar zu verlieren. Doch mit ein paar Tricks und der richtigen Vorbereitung, können auch sie ohne Nebenwirkungen in die Ferne ziehen.

Soja - gesunde Allround-Bohne oder Risikofaktor?

(humannews) Ob als Würzsoße, Öl, Fleisch- oder Milchersatz - die Verwendungsmöglichkeiten für die Sojabohne sind so mannigfaltig, wie die Meinungen zum gesundheitlichen Nutzen. Von Gesundheitsbewussten und Vegetariern als Trendlebensmittel entdeckt, warnen Mediziner und Wissenschaftler vor möglichen Risiken eines hohen Konsums.

Frauen mit Schuhtick laufen gesund

(humannews) 24 Paar Schuhe besitzt die deutsche Durchschnittsfrau. Viele Damen träumen davon, noch viel mehr schwarze, blaue, halboffene und hochhackige Schuhe in einem begehbaren Kleiderschrank aufzureihen. Ganz so, wie es „Sex and the City“-Schuh-Ikone Carrie Bradshaw vorlebt. Sie tritt insgesamt ganze 40.000 US-Dollar wörtlich „mit den Füßen“. Wenn Männer sich angesichts dieser Fakten wieder fragen, ob Frauen tatsächlich so viele Schuhe brauchen, dann sei gesagt: Ja!

Biolebensmittel: weniger Pestizide, qualitativ nicht immer besser

Biolebensmittel sind nicht automatisch gesünder oder schmackhafter als konventionelle Lebensmittel. Nach den test-Qualtiätsurteilen gibt es im Durchschnitt auch sonst keine qualitativen Unterschiede.

Allergien im Griff

Niesen, Schnaufen, Jucken: Jeder vierte Deutsche leidet unter Allergien und ist oft frustriert, weil das Immunsystem eigentlich zu unserem Schutze reagieren sollte, aber aus unerfindlichen Gründen verrückt spielt. Vorbeugung, frühzeitige Therapie und konsequente Behandlung können das Leben erleichtern. Der neue Ratgeber "Allergien im Griff" der Stiftung Warentest gibt fundierte und unabhängige Informationen und Tipps zum Thema.

Schüßler-Salze - schnell und einfach

Schüßler-Salze sind natürliche Heilmittel: nebenwirkungsfrei und einfach anzuwenden. Diese biochemische Methode nach Dr. Schüßler mit ihrer bemerkenswerten Heilkraft eignet sich zur Selbstbehandlung von Erwachsenen und von Kindern. Nach Schüßler können Krankheiten sowohl durch Verteilungsstörungen der Mineralstoffe im Körper verursacht sein als auch durch einen Mangel bestimmter Mineralstoffe in der Zelle. Die Salze gleichen einen Mangel aus, zudem vermitteln sie dem Körper den zur Gesundung notwendigen Heilreiz.

Sanft heilen mit Ayurveda

Ayurveda – das ist die traditionelle indische Gesundheitslehre, die immer mehr Menschen fasziniert. Der Ayurveda kommt aus der vedischen Hochkultur Indiens und gilt als ältestes und umfassendstes Gesundheitssystem der Welt. Diese Lehre erleichtert die Vorbeugung vor Krankheiten, stärkt die Selbstheilungskräfte und ermöglicht so ein insgesamt gesünderes Leben.

Dass dabei auch der Genuss keineswegs zu kurz kommt, belegen die Rezepte dieses Einsteigerkochbuchs eindrucksvoll.

Zunächst ermöglicht die Ayurveda-Expertin Gudrun Glock Lesern, ihren eigenen Typ, ihre individuelle Konstitution zu bestimmen. Dazu erläutert sie die Urstoffe (Raum, Wind, Feuer, Wasser und Erde) ebenso wie vata, pitta und kapha, die Bioenergien der ayurvedischen Lehre. Anschließend gibt sie jede Menge Tipps für eine typgerechte Ernährung, denn diese bildet die Basis für ein vitales und gesundes Leben.

Ob rote Süßkartoffelsuppe, Kokosnusschutneys, Gewürzmilch, Sesamgebäck oder sogar Schokocreme – die ayurvedische Gesundheitsberaterin weiß allerlei Gesundes auf die Teller zu zaubern. Das Spektrum ihrer Ideen reicht von einfachen bis zu raffinierten Rezepten. Dabei sind alle hier präsentierten Gerichte nicht nur vielfach erprobt und leicht nachzukochen, sie sorgen auch für eine nachhaltige Harmonisierung Ihres Energiesystems.

Aus dem Inhalt
-Die Grundlagen der ayurvedischen Gesundheitslehre
- Ayurveda – Essen als Medizin
- Heilen mit Ayurveda
- Die allgemeinen Ernährungsregeln
- Ayurvedische Rezepte

Die Autorin
Ihre vielen Reisen nach Indien bewogen die Augsburgerin Gudrun Glock, eine Ausbildung zur Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin zu machen. Seitdem arbeitet sie als Ayurveda-Köchin in Kur- und Seminarhäusern und gibt ayurvedische Kochkurse.

Sanft heilen mit Ayurveda
Gudrun Glock
Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft
Preis: 16,95 Euro (D)
ISBN 9783899935813

Wir meinen:
Übersichtlich gestaltet, sehr gut erklärt und bebildert. Ein schöner Ratgeber um ganzheitliche Heilmethoden mit Ernährung im Einklang mit Körper, Geist und Seele zu verbinden.

Vorsicht Warzen! In Pool und Duschen lauern Erreger

Im Swimmingpool gibt es nicht nur die erfrischende Abkühlung, sondern dort lauern auch Warzenviren. Monochloressigsäure ist eine wirksame Therapiemöglichkeit zur Eigenanwendung.

Urlaub: Mal die Beine hochlegen – aber nicht nur!

Nicht jeder Urlaub ist als Aktivurlaub vorgesehen – die meisten lechzen nach Erholung und Nichtstun. Aber auf wen müssen wir uns trotzdem dabei immer verlassen können? Auf die Beinvenen! Wieso? Weil die Beinvenenmuskulatur den venösen Blutrückstrom zum Herzen bewältigt und damit den Kreislauf stabil hält.

Trotz Sex kein Kind

In Deutschland bleiben Schätzungen zufolge 15 Prozent der Paare ungewollt kinderlos, damit sind heute bereits 2 Millionen Paare betroffen und die Tendenz ist weiter steigend. Für die meisten von ihnen stellt diese Situation eine große Belastung dar und führt einige Beziehungen auch zum Scheitern.

Die Kräfte der Selbstheilung aktivieren!

80 Prozent der Bevölkerung würden lieber ein pflanzliches als ein synthetisches Medikament nehmen, zeigen Umfragen. Und ebenso viele sind davon überzeugt, dass die Naturheilkunde kein Gegensatz zur Schulmedizin ist. Doch während in Deutschland jährlich an die 9 Milliarden Euro für alternative Therapien und Medikamente ausgegeben werden, herrschen zwischen Natur- und Schulmedizinern noch immer »gegenseitiges Misstrauen«, »Abgrenzung« und »teilweise Ablehnung«, wie das Deutsche Ärzteblatt kritisiert.

 

 

 

Bio- und vegetarische Lebensmittel: Deutsche sind kritisch

(humannews) Jeder zweite Deutsche setzt beim Kauf von Lebensmitteln auf „Bio“ und regionale Herkunft oder nimmt eine bewusste Auswahl aufgrund von Inhaltsstoffen vor. Bereits jeder Zehnte entscheidet sich ausschließlich für Bio-Produkte.

Das Müsliparadoxon - Warum gesund nicht immer gesund ist

Morgens Müsli, mittags Steak mit Salat und abends Gemüsesuppe, das hört sich nach Gesundheit, Vitalität, Leistung und Energie an. Doch das trifft nicht auf alle zu. Warum? Das enthüllt der novo-Test von Immogenics.

Reverse Speech™ - die Sprache der Wahrheit

Rehetobel AR / Schweiz (humannews) Mancher erinnert sich vielleicht noch an die eine oder andere AC/DC- oder Beatles-Platte, die, wenn man sie auf dem Schallplattenteller rückwärts laufen ließ, geheime Botschaften enthielt. Diese Botschaften waren völlig absichtlich erschaffen und in einer zweiten Spur über die erste gelegt, d.h. der Text war von der jeweiligen Band abgesprochen.

Kunden vertrauen ihrer Stammapotheke vor Ort

Bei der Selbstmedikation verlassen sich die Menschen in Deutschland auf wohnortnahe Apotheken. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist es "sehr wichtig" oder "eher wichtig", dass sie sich in der Apotheke um die Ecke mit rezeptfreien Arzneimitteln versorgen können. Das ergab eine repräsentative infas-Umfrage im Auftrag des Deutschen Apothekerverbandes (DAV).

Bewährte Heilkräfte Bockshornklee

Bereits die ägyptischen Pharaonen, die antiken Philosophen sowie Karl der Große, Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp schätzten die Heilkräfte von Bockshornklee. Der so genannte dunkle Senf war schon bei den Griechen und Römern ein bekanntes Heilmittel, das aber lange Zeit in Vergessenheit geriet. Inzwischen feiern diese beide „alten“ Heilpflanzen ihre Wiederentdeckung in der modernen Medizin als hochwirksame Hautauflagen.

Ran an den Speck

Wie Bitterstoffe beim Abnehmen helfen. Millionen Menschen leiden unter Übergewicht beziehungsweise übermäßigem Bauchfett. Sie kennen ja die berühmten Speckröllchen die sich rund um den Bauch befinden?

Dagegen ist ein Kraut gewachsen - das bittere Wildgemüseprodukt Urbitter®-Bio-Granulat von Dr. Pandalis (in der Apotheke) enthält Wegwartenkraut, Löwenzahnkraut, Wild-Artischockenblätter und  Brennesselblätter.  Der Grund: Die Geschmacksrichtung „bitter“ in dem Urbitter®-Bio-Granulat gibt dem menschlichen Organismus die „bitteren“ Signale, die uns vor „Überfütterung“ schützen: durch den bitteren Geschmack entsteht eine Art Ablehnung gegen nachfolgende üppige Speisen.

Keramik Kunststoff Metall Zahnersatz

Zahnersatz soll seinem natürlichen Vorbild gleichen
Patienten können sich für ihren Zahnersatz heute aus einer Vielzahl von Materialien entscheiden. Doch ob Füllung, Onlay oder Krone, Zahnersatz soll möglichst natürlich aussehen. Unverblendete Metalle wie zum Beispiel Goldlegierungen kommen daher für viele Patienten nur bei der Versorgung der hinteren Backenzähne in Frage. Im sichtbaren Bereich wählen Verbraucher dagegen häufig Zahnersatz aus Keramik oder Kunststoff oder lassen ihn entsprechend verblenden.

 

Schwangerschaftsdiabetes

Verbessertes Screening und zeitnahe Behandlung senkt Risiken für Mutter und Kind

Stuttgart – Die Zahl der Schwangeren mit einem Diabetes mellitus ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Die hohen Blutzuckerspiegel machen die Schwangerschaft zu einem Risiko für Mutter und Kind. Eine Früherkennung durch Blutzuckertests wäre möglich. Sie werden in Deutschland jedoch nur selten durchgeführt.
 

Zecken auf Wanderschaft

DAK warnt vor Borrelioseerkrankungen / Süddeutschland ist Hochburg der FSME-Übertragungen

136 Kreise hat das Robert-Koch-Institut für dieses Jahr als FSME-Risikogebiete ausgewiesen - fast alle in Süddeutschland. Doch auch in den nördlichen Regionen ist Vorsicht geboten. DAK-Ärztin Elisabeth Thomas: „Mit ihrem Biss können Zecken einerseits die gefährliche Hirnhautentzündung FSME übertragen.

Die neue Anti-Krebs-Ernährung

Dass etwas so Einfaches wie die tägliche Ernährung bei einer so gefährlichen Krankheit wie Krebs wichtig sein kann, klingt zunächst überraschend. Und doch kann eine veränderte Ernährungsweise eine wichtige Ergänzung zu den konventionellen Therapien darstellen. Dr. Johannes Coy hat eine Entdeckung gemacht, die für alle, die dem Krebs den Kampf angesagt haben, einen Meilenstein darstellt.

  

Mein Kneipp-Buch

Alles, was wir für unsere Gesundheit brauchen, finden wir reichlich in der Natur. Diese Erkenntnis hat schon Pfarrer Sebastian Kneipp vor über 150 Jahren zu den fünf Elementen seines ganzheitlichen Gesundheitskonzeptes geführt: Eine Kombination der natürlichen Heilkräfte von Wasser, gesunder Ernährung, Heilkräutern, Bewegung und seelischer Ausgeglichenheit.

 

 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de