Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Aktiv am 23.11.2017



24.04.2017

Schmerz raus – Bewegung rein

Mit Doloplant dem Schmerz entgegen wirken

Pfefferminz © Valentina Proskurina / Shutterstock.com

Durch die zunehmende Veralterung unserer Gesellschaft und die „Unbeweglichkeit“ der jungen Generation sind Erkrankungen des Bewegungsapparates und degenerative Veränderungen unserer Skelettmuskulatur vorprogrammiert. Diese schmerzhaften Veränderungen gab es in früheren Zeiten genauso, aber man schob es auf die schwere körperliche Arbeit, die zu leisten war. Des weiteren wurden diese Veränderungen nicht so wahr genommen, da die Menschen nicht so alt geworden sind.


„Wir verdienen unser Geld in der heutigen Zeit meist im sitzen, zehn Stunden sitzende Tätigkeit und Abends dann extrem mit sportlichen Tätigkeiten sich zu verausgaben, sind nicht unbedingt die beste Tätigkeit um sein Übergewicht zu senken. Übergewichtige Menschen neigen zu Problemen mit den Gelenken wie Hüfte, Knöchel- und Kniegelenke, da diese durch das Gewicht stark belastet werden, so Dr. Martin Dietmaier (Inhaber Ärztliche Privatpraxis für konservative muskuloskelettale Medizin, Regensburg). „Genauso ist Sport in hohem Maße nicht gerade förderlich für die Gesundheit, sondern eher schädigend.

Eucalyptus © The Art Friday / Shutterstock.com

Wir Menschen neigen oft dazu, getreu dem Motto: Viel hilf viel!

Doch stimmt das wirklich? Symptomatische Beschwerden entstehen ja nicht aus dem Bauch heraus. Meist kommt der Schmerz aus einer Gelenkblockade. Schmerzgenerator sind die veränderte Muskulatur nach längeren Sitzperioden. Schmerzen werden unter anderem auch erzeugt um den Patienten zu schonen, damit dieser noch mehr in der Schonhaltung bleibt um die betroffenen Gelenke zu schonen, so Dr. med. Traugott Ullrich, General Manager Marketing&Sales, Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG.

Wichtig ist für den Betroffenen die genaue Anamnese bei der Gesprächsführung um die Lokalisation und den Schmerzgrad genau zu definieren. Die gründliche Untersuchung sollte dabei an erster Stelle stehen, bevor bildgebende Verfahren angewandt werden. Eine Scherztherapie sollte sofort und unmittelbar erfolgen. Oft werden Schmerzmittel genommen ohne diese in der Dosierung richtig anzuwenden. So schlagen Nebenwirkungen in der Langzeittherapie sich nieder. Leider ist die Mortalitätsrate durch Missbrauch mit Analgetika im vierstelligen Bereich. Nieren- und Leberschäden vorprogrammiert.


Doch woher kommen Schmerzen?

Muskel- und Gelenkbeschwerden kennt fast jeder. Meist schmerzen die Muskeln im Rücken. Die Schmerzen kommen nicht – wie die meisten Menschen meinen – von einer Blockade des Gelenks oder der Gelenkbeschaffenheit. Die Muskulatur kontrahiert als Sicherungsmaßnahme und stabilisiert die betroffene Struktur und dies umso kräftiger, je weniger die Muskulatur schon im entspannten Modus diese Sicherungsfunktion wahrnimmt. Ein schwacher Muskelmantel des Rückens greift stärker ein, um die Wirbelsäule zu stabilisieren und verkrampft schneller. Der Teufelskreis Schmerz – Verspannung – Schmerz beginnt. Gereizte Schmerzfühler erhöhen reflektorisch die Muskelspannung und führen zu schmerzhaften Dauerkontraktionen. Schmerzhafte Muskelverspannungen führen in den zweiten Teufelskreis: Schmerz – Entzündung – Schmerz. Andauernder Muskelschmerz kann neurogene Entzündungen auslösen, den Muskel überempfindlich machen und den Schmerz verstärken. Gegen diese Teufelskreise müssen rasch und gezielt schmerzlindernde, entzündungshemmende und muskelentspannende therapeutische Maßnahmen gerichtet werden.



Rosmarin © Muellek Josef / Shutterstock.com

Die drei Wirkstoffe im neuen Doloplant® bei Muskel- und Gelenkschmerzen sind genau darauf abgestimmt. Pfefferminzöl lindert rasch die Schmerzen. Sein Hauptbestandteil Menthol aktiviert Kälterezeptoren auf der Haut, der Kältereiz blockiert im Rückenmark die Weiterleitung von Schmerzreizen. Campher und Borneol aus Rosmarinöl fördern die Durchblutung der Muskulatur und diese entspannt. Cineol aus Eucalyptus- und Rosmarinöl hemmt Entzündungen, ohne ihre positiven Wirkungen auf die körpereigene Regeneration zu unterdrücken.

Die pflanzlichen Wirkstoffe in Doloplant® werden rasch über die Haut aufgenommen und sind daher tiefenwirksam, wo der Schmerz entsteht. Sie sind gut verträglich und breit akzeptiert. Dies ist besonders bedeutsam, wenn die Anwender unter chronischen Muskel- und Gelenkschmerzen leiden und daher eine längerfristige Anwendung benötigen.

Doloplant®, die Grüne gegen den Schmerz, kann durch seine 3-fach Wirkstoffkombination aus Pfefferminzöl, Eucalyptusöl und Rosmarinöl mit deren Hauptwirkungen Schmerzlinderung, Entzündungshemmung und Entspannung dazu beitragen, dass Betroffene schneller wieder in Bewegung kommen.   Wir finden eine effektive und gezielte Bewegungstherapie bei längeren Sitzperioden während der Arbeitszeit helfen schon präventiv um Muskelschmerzen und Verkrampfungen vorzubeugen.

Leichte Bewegungs-Übungen, die in den Pausen während der Arbeit gemacht werden können, unterstützen unsere Beweglichkeit und fördern unsere Leistungsfähigkeit.

Das neue Doloplant® eignet sich hervorragend für die lokale Schmerztherapie, weil es 3 hochdosierte ätherische Öle mit unterschiedlichem Wirkspektrum ideal kombiniert und dadurch schmerzstillend, entzündungshemmend und entspannend wirkt. Ein weiterer Vorteil dieser Kombination ist sicher auch in der guten lokalen Verträglichkeit zu sehen.

Doloplant® bei Muskel- und Gelenkbeschwerden.
Wirkstoffe:¨Pfefferminzöl, Eucalyptusöl, Rosmarinöl
Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung rheumatischer Beschwerden und Muskelschmerzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG-Karlsruhe

Text: Andrea Stein
Foto Doloplant © Dr. Willmar Schwabe



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de