Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 19.10.2017



 

       24. Mrz 2014

Sonnenverwöhntes Wanderparadies - der Sommer 2014 in der Almenregion Gitschberg Jochtal

Keine Hektik, kein Stress, keine Termine. Bei einem Urlaub in der Almenregion Gitschberg Jochtal genießt man Sonnenschein pur und kann in die charmante Lebenswelt Südtirols eintauchen. Die entspannenden Urlaubstage werden aktiv  gestaltet, bieten Ruhe und schenken Gelassenheit. Eine Auszeit vom Alltag findet man bei vielerlei sportlichen Aktivitäten, beim Sonnenliegen auf den Almwiesen oder beim gemeinsamen Feiern in der Natur mit Gästen und Einheimischen.

Die kräftige Sonne Südtirols hat es mit der Region Gitschberg Jochtal und ihren vielen kleinen und beschaulichen Gemeinden besonders gut gemeint. Über 280 Sonnentage im Jahr können die Bewohner und Gäste des idyllischen Dorfes Meransen genießen, das malerisch auf einer Panoramaterrasse gelegen ist. Aber auch in den Ortschaften Rodeneck und Vals scheint die Sonne ausgiebig.

Sonne und Sport – ein vielversprechendes Duo

In solch einer sonnendurchströmten Gegend fällt es nicht schwer, sich für Sport an der frischen Luft zu begeistern. Wunderbare Wanderrouten durch die abwechslungsreiche Gegend begeistern Jung und Alt. Egal ob auf den informativen Themenwegen wie dem Milchweg auf die Fanealm, einem einzigartigen Almhüttendorf, anspruchsvollen Bergrouten auf einen der umliegenden Gipfel oder entspanntes Spazieren zu wunderbaren Naturschauplätzen – jeder Wanderer findet hier seine ganz persönliche Lieblingsroute. Wer mit Kleinkindern unterwegs ist, sollte entlang des Pfunderer Höfeweges spazieren. Dieser und andere Wege der Region sind mit Buggys und Kinderwagen befahrbar. Bei einem Besuch der Almenregion Gitschberg Jochtal darf auf keinen Fall der Besuch der Panoramaplattform Gitschberg fehlen. Von den Bergspitzen der Dolomiten schweift der Blick über 500 Gipfel. Atemberaubend ist das Panorama, das sich vom 2.510 Meter hohen Gitschberg eröffnet.

Die Landschaft kann man in der Almenregion Gitschberg Jochtal aber auch auf zwei Rädern erkunden. Beim Mountainbiken entdeckt man die Bergwelt auf zwei Rädern oder man fährt auf den zwei Radwegen, dem Pustertaler Radweg und dem Radweg Brenner-Bozen, durch die Region. Wer sein eigenes Rad lieber zu Hause lässt, der kann sich bequem eines bei den vielen Radverleihstellen in den einzelnen Ortschaften ausborgen oder die kostenlosen Leihräder in Hotels benützen. Als Besitzer der bikemobile Card genießt man einen besonderen Service: Die Radler fahren nur eine Strecke. Nach Hause bringt die Sportler die Bahn oder der Bus inklusive Radtransport.

Ausflüge und Kultur – eine interessante Kombination


Überall in der Almenregion Gitschberg Jochtal trifft man auf die besondere Südtiroler Kultur. Die entspannte Lebensweise schlägt sich in den Speisekarten ebenso wie bei den Veranstaltungen nieder. Regionaltypische Köstlichkeiten wie das Valler Gold, der einzigartige Valler Käse, werden bis heute nach altem Rezept hergestellt. In der Feinkäserei Capriz in Vintl kann man dabei sein, wenn die Milch zum Käse wird und natürlich die vielen feinen Käsesorten vor Ort kosten. Das Lodenmuseum in Obervintl bringt einem die Geschichte der traditionellen Kleidung näher. Bei Kirchtagen und Prozessionen leben die Südtiroler ihre Traditionsverbundenheit und binden Gäste gerne mit ein. Alte Handwerkskunst wie das Trachten Nähen, Tischlern und Filzen wird heute noch betrieben. Bestaunen kann man die Ergebnisse an den vielen Bauern- und Wochenmärkten, wo Einheimische ihre Waren feil bieten.

Zahlreiche Museen und besonders das Schloss Rodenegg sind einen Ausflug wert. Auf der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Burg kann man neben der Architektur und einem herrlichen Ausblick die berühmten, mittelalterlichen Iwein-Fresken bestaunen. Ein Abstecher in die umliegenden Städte wie Brixen, Bruneck, Bozen oder Meran bieten die perfekte Gelegenheit für eine Shoppingtour oder weitere Museumsbesuche.

Entspannt mit der Almencard und der AlmencardPLUS


In der Almenregion Gitschberg Jochtal läuft ein Urlaub ohne überflüssigen Stress ab. Dank der Almencard und der AlmencardPLUS genießen Gäste die vielen kostenlosen Zusatzleistungen. Bei einem Aufenthalt in den teilnehmenden Partnerbetrieben erhalten Urlauber die Vorteilskarten von 29.05.-19.10.2014 kostenlos. Neben der unbegrenzten  Nutzung der Berg- und Seilbahnen der Almenregion, kann man an einem spannenden Rahmenprogramm teilnehmen. Eine Wanderung entlang der Sagenwege, ein Ausflug auf die Panoramagipfelplattform Gitschberg, die Höfewanderung in Pfunders und vieles mehr stehen am Programm. Für Kinder finden von Dienstag bis Freitag spezielle Veranstaltungen statt. So erleben die kleinen Urlauber die Natur in Rodeneck, können bei Kletterkursen, abgestimmt auf Altergruppen, mitmachen oder die Ritterspiele in Mühlbach besuchen.

Bildnachweis: Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de