Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Bücherregal » Literatur am 26.09.2017



02.03.2016

Spannender Liebesroman nutzt ehelichen Missbrauch als Basis-Thema

Der Hertener Autor Harald Schmidt veröffentlichte nach zwei Kriminalromanen seine dritte Story mit dem Titel DAS GLÜCK KENNT KEIN ERBARMEN. In dieser verarbeitet er das Thema des ehelichen Missbrauchs und die schlimmen Folgen für die betroffenen Frauen. Ein tragischer Liebesroman, der einen Stoff in den Vordergrund stellt, der in erschreckend vielen Ehen ein Thema sein dürfte.

Das Schicksal einer Frau scheint besiegelt, bis sie bei ihrem letzten Ausweg einen älteren Mann trifft, der Hilfsbereitschaft und Freundschaft weit über seine eigenen Bedürfnisse stellt. Er begleitet Nicole bei dem Versuch, sich von dem Martyrium der Ehe zu befreien. Doch die Bestie lässt das Opfer nicht kampflos frei und startet eine Strafaktion. Es beginnt ein langer Leidensweg für beide Protagonisten, voller unvorhersehbarer Wendungen. Eine Achterbahn der Gefühle für den Leser. Keine leichte Kost, doch der anspruchsvolle Inhalt fesselt tränenreich bis zum überraschenden Ende.

Zuvor erschien von dem Autor mit dem berühmten Namen: Aber schön müssen sie sein und Gestohlene Zukunft. Sein Anspruch ist es, keine blutrünstigen Geschichten zu schreiben. Sie beinhalten jedoch neben der erwarteten Spannung stets eine große Portion Sozialkritik. Alle Bücher erhalten Sie als Taschenbuch und als eBook.

Nähere Infos zu den bisherigen und künftigen Werken erhalten Sie auf der Homepage www.haraldschmidt-ebooks.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de