Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Aktiv & Gesund » Gesund am 18.10.2017



 

       13. Januar 2014

Wärme wirkt Wunder

Gesundbleiben in der Winterzeit

Die Tage sind kurz, draußen ist es kalt und nass und wir sind ständig dabei, uns vor der nächsten Erkältung zu bewahren. Im Winter ist es daher ganz wichtig, sich ruhige Wohlfühl-Momente zu schaffen und sich schön warm zu halten.

Ein Besuch in der Therme stärkt die Abwehr

Thermalbaden neu entdecken – das ist die Devise der Emser Therme in Bad Ems. Neben sieben Becken, einer wunderschönen Sauna-Landschaft im Innen- und Außenbereich und einem Wohlfühl-Programm stehen im neuen Wellness-Tempel von Bad Ems auch ganz besondere Gesundheits-Innovationen im Fokus:

• Heimspiel für ein ganz besonderes Salz
Absolut einzigartig und ein Erlebnis für sich ist die Salzinhalation mit dem berühmten Emser Salz, welches in Bad Ems seine Quelle hat. Bei angenehmen 35 Grad gelangt das Natürliche Emser Salz durch die Atmung in die Atemwege und legt sich dort wohltuend auf die Schleimhäute.

• Dampfende Kräuter fürs Wohlbefinden
In der Teetasse hatten viele die wohltuenden Sidroga-Teekräuter schon mal – nun steigt der Dampf nicht mehr nur aus der Tasse auf. Das innovative Dampfbad der Emser Therme nutzt die Original Sidroga Kräuter und schafft bei 45 Grad und 100 Prozent Luftfeuchtigkeit eine einmalige Atmosphäre für die Entspannung.

• Schwungvoll zu mehr Kraft und Energie

Entspannen, aber auch neue Energie sammeln – damit das nicht zu kurz kommt, erwartet den Gast das „FitnessPanorama“ mit einem fantastischen Blick auf die Lahn und die gesamte „ThermenLandschaft“. Eine Kombination aus Cardio- und Krafttraining, ein ausgefeiltes Kursprogramm und ein attraktiver Outdoorbereich sorgen für ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm.

Ingwer Tee gegen die innere Kälte

Ob schneefrei oder nicht: Die Frostbeulen unter uns zittern sich durch die Wintermonate. Selbst im Warmen angekommen, helfen weder kuschelige Wolldecken noch dicke Socken: Man will einfach nicht richtig warm werden. Daher am besten abwarten – und Tee trinken.

• Ingwer - Natürliche Wärmflasche
Ingwer ist wahrscheinlich das vielseitigste aller Gewürze und wird in der ayurvedischen Medizin schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze verwendet. Ingwer fördert das Wohlbefinden und ist vor allem eins: ein echter Wärmespender. Der regelmäßige Genuss von Ingwer Tee (z. B. von Sidroga, in Apotheken) ist daher besonders in den Wintermonaten zu empfehlen. Die ätherischen Öle entfachen eine angenehme und wohltuende Körperwärme.

Sidroga Ingwer ist exklusiv in Apotheken erhältlich.
20 Beutel kosten 3,65 € (UVP)

Sidroga Wellness Ingwer Zitrone ist exklusiv in Apotheken erhältlich.
20 Beutel kosten 3,50 € (UVP)

Schafwolle für kuschelig warme Ohren
Eine steife Brise herrscht, die gefühlte Temperatur geht auf den Nullpunkt zu: Herbststürme und Winterkälte setzen den Ohren zu. Gelangt kalte Luft ins Ohr, ziehen sich die dort befindlichen zarten Gefäße zusammen - und das tut weh. Wenn der Wind in haben.

• Kälteschutz für den Gehörgang
Vorgeformte Ohrstöpsel aus natürlicher Schafwolle (OHROPAX Klimawolle/Windwolle, Apotheke) halten das empfindliche Ohrinnere warm und trocken. Sie lassen sich angenehm und leicht tragen. Das Hörvermögen und die normale Entlüftung des Ohrs werden dabei nicht beeinträchtigt. Mit einem Päckchen der schützenden Stöpsel in der Tasche ist man auch bei kurzfristigen Wetterumschwüngen jederzeit bestens gewappnet.

OHROPAX Klimawolle/Windwolle enthält 12 vorgeformte Wollestöpsel  2,50 € (UVP) in der Apotheke.

Fotos und Quelle: Sidroga



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de