Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 24.03.2017



 

       21. Mrz 2014

Wandern auf dem Glücksweg durch Bad Wörishofen

"So allein mit mir, unterwegs auf neuen Wegen, begleitet von der Sonne. Wie einfach konnte ich doch glücklich sein, den Moment genießend...", wie bereits Sebastian Kneipp erleben Erholungssuchende viele dieser Glücks-Momente auf dem neuen Glücksweg im Kneipp-Original Bad Wörishofen. Der etwa fünf Kilometer lange Weg erzählt die Geschichte mystischer und heilender Orte mit Anekdoten und Gedichten rund um das Leben des Pfarrers. Vorbei an der Glücksinsel im Kurpark, erfrischenden Kneippbecken und -brunnen und hundertjährigen Eichen erfahren die Wanderer unterwegs auf dem Barfußweg und in Duft- und Aromagärten das Glück in der Natur. Geführt oder auf eigene Faust finden die Gäste auf dieser Ortsrunde der Wandertrilogie Allgäu ihre "Innere Ordnung" und harmonische Einheit.

"Vergesst mir die Seele nicht" - neben all der medizinischen Vorsorge für den Körper hat Sebastian Kneipp ebenso das seelische Wohl nie aus den Augen verloren. Das Innehalten in der Natur war für ihn bereits in der hektischen Zeit des 19. Jahrhunderts eines der wichtigsten Elemente seiner ganzheitlichen Naturheillehre. So schlängelt sich der Glücksweg direkt vom neuen Bahnhof aus entlang der Kurpromenade mit blühenden Beeten, vorbei am erfrischenden Edelstein-Kneipplauf, der wohltuenden Gradieranlage und dem historischen Vater Kneipp-Brunnen in den 163.000 Quadratmeter großen Kurpark. Durch die Duft- und Heilkräutergärten führt der Weg zur Glücksinsel im Jakobsweiher. Dem Kneipp-Bottich nachempfunden laden hier die neuen "Kommunikationsbänke" zum Verweilen ein. Nach der Auszeit geht es weiter durch die farbenfrohen Rosengärten hin zur Vogelvoliere und hinüber zum Barfußweg, an dem die Füße die Natur erspüren. Ganz nach dem Motto "Schokolade macht glücklich" versüßt der Halt beim Café Schwermer mit seiner über 100-jährigen Tradition handgefertigter Pralinen den Wanderern die Wegstrecke. Entlang des alten Eichenhains warten die "Trilogie-Nadeln" mit vielen Geschichten rund ums Glück auf ihre Leser. Die Tafeln erzählen von "heilender, Jahrhunderte alter Eichenrinde", "großen Herzen", "seelischen Frieden" und dem "Weg zum Glück". Vorbei an der historischen Natur-Kneippanlage bei der ehemaligen "Oberen Mühle" führt der Weg über das Haus "Zum Gugger" zum Kloster und zur Pfarrkirche, bevor der Glücksweg am Kurhaus Bad Wörishofens endet.

Der Glücksweg in Bad Wörishofen ist Teil der Wandertrilogie Allgäu. Im Dreiklang mit der Natur heißt es hier, denn neben den gemütlichen "Wiesengängern" in Bad Wörishofen entdecken Richtung Süden auch die "Wasserläufer" entlang fordernder Flussläufe und die "Himmelsstürmer" in den Alpen das Allgäu auf dem neu angelegten 891 Kilometer langen Verbundwegenetz. Dieses lädt ein zum Staunen und verbindet die Region auf drei Höhenlagen entlang vieler Geschichten miteinander.

Eine geführte Gruppenwanderung entlang des Glückswegs von Bad Wörishofen ist für 66 Euro mit bis zu 35 Personen über die Gäste-Information im Kurhaus Bad Wörishofen telefonisch unter +49-(0)-8247-9933-55 oder unter www.bad-woerishofen.de buchbar. Treffpunkt der etwa zweistündigen Tour ist der Omnibusbahnhof Bad Wörishofen, Buchungen sind bis spätestens eine Woche vor Führung möglich.

Nähere Informationen zum Glücksweg in Bad Wörishofen sowie zur Wandertrilogie Allgäu gibt es in der Gesundheitsstadt Bad Wörishofen bei der Gäste-Information telefonisch unter +49-(0)-8247-9933-55 oder unter www.bad-woerishofen.de.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de