Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 22.09.2017



01.03.2016

Wenn die Rosen blühen

... ins Rosendorf nach Südtirol


Wann ist die beste Zeit, nach Südtirol zu reisen? Immer! Doch die allerschönste Zeit beginnt im Rosendorf Nals, wenn die Königin der Blumen ihre Blütenbracht entfaltet. Dann brechen auch im Boutiquehotel "Zum Rosenbaum" rosige Zeiten an.

Das kleine, feine Refugium ist eng mit dem Thema Rosen verbunden. Ein Rosenstock, der sich an der Hauswand entlang rankt, gab ihm einst seinen Namen. Das ist lange her, denn das gastliche Haus hat Tradition. Und dazu gehören untrennbar die Rosen.

In den Monaten Mai und Juni stehen sie in voller Blüte und das Hotelteam sorgt dafür, dass den Gästen regelmäßig rosige Überraschungen blühen. Ob Rosenseife oder Rosenöl - als kleine Aufmerksamkeit in den schicken Bädern und im Saunaparadies - oder Rosen auf dem Teller und im Glas - im Rahmen des liebevoll inszenierten Menüs am Abend - jeder Tag ist ein Fest für die Sinne.

Wie auf Rosen gebettet


Und selbst nachts begleitet die Rose die Gäste. Ob sie das kleine Rosenzimmer, den gemütlichen Rosentraum oder die Rosen Suite buchen - das ist Geschmackssache. Doch nicht nur zu Rosenzeit darf man sich hier wie auf Rosen gebettet fühlen. Überall spürt man die liebevolle Hinwendung der Gastgeberin Marion Pristinger. Die junge Frau hat das gut bestellte Haus von den Eltern übernommen und gemeinsam mit ihrem Mann Alberto zu einem kleinen Paradies für Urlauber, die das Besondere suchen, gemacht.

Das Boutiquehotel "Zum Rosenbaum" hat 22 Zimmer und Suiten, einen lauschigen Garten, einen kleinen Pool und eine Wellnessetage mit zwei Saunen. Das Haus der 4-Sterne-Kategorie ist Ausgangspunkt für Wanderungen, Fahrradtouren, Kultur-Trips und unvergessliche Wein-Erlebnisse. Auch Hochzeitspaare sind verliebt in den Rosenbaum. Eine Nacht inkl. Genießer Halbpension ist ab EUR 93,- zu haben. 

 

Die zielsichere Handschrift des Architekten Alberto Micheletti hat  Raum gelassen für viele Erinnerungen, die sich um den Rosenbaum ranken. So ist die Geschichte des Hauses immer präsent und sorgt dafür, dass sich die kleine (Rosen)Insel bei aller Modernität wohltuend abhebt von den Mitbewerbern. "Das sind wir - und wir stecken halt einfach in allen Details mit drin", sagt Marion Pristinger. Die Geschichte ihres Rosenbaums erzählt sie gerne - es ist eine Erfolgsgeschichte, die im Zeichen der Rose steht.

Nals liegt im Unterland, am Eingang zu Südtiroler Weinstraße. Nach Bozen und nach Meran sind es jeweils 14 Kilometer.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de