Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Mode am 24.09.2017



 

       3. Mai 2015

Wer ist Modelegende - Kenzo Takada?

Der japanische Mode- und Produktdesigner Kenzo Takada wurde am 27. Februar 1939 bei Himeji, Japan, geboren. Sein Wunsch sich der Mode zu widmen, fiel dem damals jungen Kenzo Takada recht schwer, da er in eine sehr traditionelle Familie hineingeboren wurde. Dennoch folgte er seiner Leidenschaft und begann 1958 im Alter von 19 Jahren als erster männlicher Student an der Bunka Fukusō Gakuin (engl. Bunka Fashion College), einer der bekanntesten und renommiertesten Modeschulen in Tokio, Modedesign zu studieren.

Nach erfolgreichem Abschluss siedelte Takada 1964 nach Marseille um, wo er bis heute lebt. Leider waren die Franzosen nicht sehr erfreut über die Anwesenheit ausländischer Designer und der Mode, die sie zeigten. Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten in Paris eröffnete er 1970 in der Galerie Vivienne eine Modeboutique namens Jungle Jap und präsentierte im selben Jahr seine erste große Modenschau. Die Modezeitschrift Elle lichtete eine Kreation, die in der Show gezeigt wurde, auf ihrem Titelblatt ab und so erzielte der Designer schließlich mit seinen Entwürfen aus bunten Ethno-Prints den großen Durchbruch.
 
Es folgten weitere erfolgreiche Jahre und 1988 wurde sogar neben einer Herrenmoden-Linie auch eine Duft-Linie lanciert. Der wohl bekannteste Duft ist KENZO. 1993 verkaufte er seine Marke für 482 Millionen Franc (ca. 70 Mio. Euro) an den französischen Luxusgüterkonzern LVMH, blieb dem Unternehmen jedoch weiterhin als Chefdesigner treu.

Im Alter von 60 Jahren gab Takada seinen endgültigen Rücktritt aus der Modewelt bekannt, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen und zu reisen.
 
2004 präsentierte Takada überraschend sein neues Label Gokan Kobo (dt. Atelier der fünf Sinne), das 2006 in Takada by Kenzo Takada umbenannt wurde. Unter dem Markennamen entstanden Wohnaccessoires wie Bettwäsche und Geschirr, aber auch Damenbekleidung und Bademoden wurden darunter vertrieben. Aufgrund des mäßigen Erfolgs wurde die Marke jedoch ein Jahr später wieder eingestellt. Da der Designer jedoch noch lange nicht an den bevorstehenden Ruhestand denkt, sorgt er immer wieder für neue Überraschungen
 
Die Designer Humberto Leon und Carol Lim, die aktuell das Label Kenzo führen, bringen durch ihre neuen und frischen Designs ein It-Piece nach dem anderen auf den Markt. Dabei bleiben sie dem Stil Kenzos wie gewohnt mit wilder und bunter Farbenpracht und den sportlichen Einflüssen treu. Durch den regelrechten Hype ist die Marke Kenzo zu neuem Leben erwacht.
 
Verschiedene Stil- und Materialmixe sowie bunte Farben, Muster und Schnitte treffen bei Kenzo aufeinander. Angehaucht und durch Reisen inspiriert erfindet sich der Designer mit seinen Entwürfen immer wieder neu. Ihm gelang es als erstem japanischem Designer einen Look zu kreieren, der Stilelemente verschiedener Länder und Kulturen vereint. Seine opulenten und großzügigen Schnitte mit Blumenprints zaubern sogar den Models im Hause Kenzo ein Lächeln ins Gesicht.

Modezitat:
"It pleases me when people say I have influence."

Quelle: fashionpress
Bild: 360b / shutterstock.com



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de