Neu auf geniesserinnen.de:


             Webseite durchsuchen

             

 

Werbung

 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Schlau » Karriere am 20.06.2019


Werbung


28.12.2017

Zeitarbeit - Fluch oder Segen?

Nichts wird aktuell so heiß diskutiert wie das Thema der Zeitarbeit

Sie steht immer wieder in der Kritik: die Zeitarbeit oder auch Arbeitnehmerüberlassung. Zurecht? Viele Zeitarbeitnehmer in Deutschland kommen durch sie aus der Erwerbslosigkeit. In diesem Sinne kann die Zeitarbeit für Arbeitnehmer als Sprungbrett in die Erwerbstätigkeit dienen.

Diesen Leitgedanken hat sich die Firma PS PERSONALSERVICE  zu eigen gemacht, indem sie viele Jobs vermittelt, bei denen es nicht um die klassische Zeitarbeit geht. In diesem Sinne versteht sich die Personalvermittlung als Karrieresprungbrett für Bewerber und verhilft gleichzeitig Unternehmen zu wirtschaftlichem Erfolg.

Zeitarbeit als interessante und gewinnbringende Alternative

Zeitarbeit im klassischen Sinne beschreibt eine zeitweilige Arbeitnehmerüberlassung von einer Zeitarbeitsfirma an ein externes Unternehmen. Dieses erhält für die Stundendienstleistungen im eigenen Betrieb eine Rechnung von der jeweiligen Zeitarbeitsfirma zur Zahlung. In diesem Zuge wird zwischen dem Industrieunternehmen und der Zeitarbeitsgesellschaft ein Arbeitnehmerüberlassungsvertrag geschlossen, wobei gewisse Fürsorgepflichten zu beachten sind.

Zeitarbeit ist vor allem für Unternehmen interessant, in denen direkte Produktionstätigkeiten stattfinden und die mit saisonalen Schwankungen bzw. Nachfragespitzen konfrontiert sind. Dies betrifft z.B. Betriebe, die einem Nachfrageverhalten unterworfen oder die stark von Kunden oder Lieferantenpartnern abhängig sind. Darüber hinaus befinden sich entsprechende Firmen häufig in einem sehr starken Kostenwettbewerb und beschäftigen Abteilungen, deren eigene Kapazitäten zeitweise sehr stark ausgelastet sind.

Oft gefragt: Was spricht für, was gegen das Modell der Zeitarbeit?

Zeitarbeit wird in der öffentlichen Wahrnehmung oft sehr widersprüchlich gesehen. Zum einen kann sie ein Sprungbrett für Arbeitssuchende und wenig qualifizierte Menschen sein. Auch ein schnellerer Wiedereinstieg für Mitarbeiter wird geboten. Berufseinsteiger können breite Erfahrungen sammeln und Kontakte zu namhaften Unternehmen knüpfen. Generell ist Zeitarbeit ein relativ sicherer Arbeitsplatz, da der Arbeitnehmer nicht nur an einen einzelnen Arbeitgeber gebunden ist. Aus Arbeitgebersicht können relativ schnell neue Mitarbeiter gefunden werden. Dadurch werden konjunkturelle Schwankungen leichter ausgeglichen.

Gegen das Modell der Arbeitnehmerüberlassung spricht, dass oftmals mehr oder weniger eigenwillige Deals zwischen der Arbeitsagentur und dem Personaldienstleister geschlossen werden. Darüber hinaus werden die Zeitarbeitnehmer oft nur als Hilfsarbeiter für Handlangertätigkeiten eingesetzt und in vielen Bereichen ausgebeutet. Auch der hohe Druck durch die Konkurrenzsituation kann sich negativ auf den Arbeitnehmer auswirken. Mit dem häufigen Personalwechsel gehen zudem viel Unruhe sowie Wissensverluste einher. Daher setzt PS PERSONALSERVICE nicht auf das klassische Modell der Zeitarbeit, sondern legt bei der Personalvermittlung großen Wert darauf, dass die Integration von Mitarbeitern in friedlicher Dualität mit dem Bestandspersonal erfolgt. Mitarbeiter werden entsprechend ihrer Stärken in adäquaten Unternehmen eingesetzt, um die Grundlage für eine erfolgreiche und gewinnbringende Zusammenarbeit mit dem bestehenden Personal zu legen. Das übergeordnete Ziel besteht dementsprechend darin, Leiharbeiter nicht nur kurzfristig zu vermitteln, sondern diese in ein langfristiges Arbeitsverhältnis zu überführen.

Quelle: PS Personalservice



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


Werbung


 

 
 
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
genussmaenner.de
go for baby
instock.de - der börsendienst
marketingmensch
fotomensch berlin
Secret Whisper
Unter der Lupe
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2019 - geniesserinnen.de