Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Lust und Liebe am 21.10.2018


Jule - Hellsehen & Wahrsagen - Liebe & Partnerschaft - Tarot & Kartenlegen - Medium & Channeling - Beruf & Arbeitsleben

05.04.2018

Das Problem mit der Liebe

"Lust und Liebe" ist der im allgemeinen Sprachgebrauch wohl am weitesten verbreitete Phraseologismus. Neben "Ketchup und Mayo" oder "Ernie und Bert" das wohl ikonischste Duo im deutschen Sprachgebrauch. Doch stehen die beiden Begriffe wirklich in einer Korrelation zueinander? Und wenn ja, wie gestaltet sich der optimale Umgang zur idealen Entwicklung beider Emotionen?

Lust

Mit Lust beschreibt man die intensiv-angenehme Art und Weise des Erlebens, welche sich in den verschiedenen Ebenen der sinnlichen Wahrnehmung ausdrücken kann. Man zählt die Lust allem vorweg als wesentliches Fundament des sexuellen Erlebens. Doch die Lust kann auch beim Essen, beim Sport oder bei dem Schöpfen von Kunst auftreten. Das unterbewusste Streben des Menschen nach dem Erfüllen von unbefriedigten Bedürfnissen ist als Begehren definiert. Der Körper investiert Energie, um die Erzeugung von negativen Lustgefühlen zu erzeugen. Die Wahrnehmung dieser Defizite veranlasst den Organismus, sich der unmittelbaren Stillung zu widmen, wobei als Endprodukt Lust gewonnen wird.

Liebe

Die Liebe hingegen wird als Bezeichnung für stärkste Zuneigung und Wertschätzung definiert. Der Begriff umfasst sowohl die Zuneigung innerhalb einer Familie, als auch die Geistesverwandtschaft in einer Partnerschaft beziehungsweise Freundschaft. Auch das körperliche Begehren gegenüber einer anderen Person – die körperliche Liebe – die es jedoch nicht zwingend auszuleben gilt, um von dem Begriff der Liebe umfasst zu werden. Das Gefühl der Liebe entsteht jedoch meist unabhängig von der beidseitigen Erwiderung und kreiert das Bedürfnis nach Zärtlichkeit, deren Erfüllung das Lustgefühl hervorruft.

Problematisch wird es jedoch, wenn das Gefühl der Liebe die Verhaltensweise des Menschen einschränkt. Besonders in der ersten Phase der Verliebtheit lassen die Schmetterlinge im Bauch frau gerne auf der vielzitierten "Wolke Sieben" schweben. Die rosarote Brille sorgt für ein fast vollständiges Ausblenden aller, nicht dem gewünschten Ideal entsprechender, Attribute und Verhaltensweisen unseres Schwarms. Doch während die Phase der Verliebtheit, die etwa von drei bis hin zu 18 Monaten andauern kann, so ist der Übergang der Verliebtheitsphase in die "Routine" einer Beziehung ein fließender. Was zu Beginn noch als süß oder charmant gilt, entpuppt sich später womöglich als schlimme Eigenart, über die hinwegzusehen mit der Zeit immer schwieriger wird.

Nicht verzweifeln

Egal, wie charmant und perfekt der erste Eindruck von Ihrem ganz persönlichen Prince Charming war, so wird er mit an 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit etwas tun, oder auch nicht tun, was die Illusion des perfekten Partners bröckeln lässt. Sie identifizieren womöglich mehrere Unterschiede im Verhalten, die Selbstzweifel hervorrufen können. Es fällt in dieser Phase der Beziehung erfahrungsgemäß immer leichter, Kritik zu äußern und dies spiegelt sich in einer überdurchschnittlich hohen Trennungsrate wieder. Doch eigentlich gilt es, sich bewusst zu machen, dass das Gefühl der Verliebtheit zwar vorbei ist, doch damit erst der eigentliche Ernst beginnt: Kompromisse müssen eingegangen werden, damit wir unseren Partner so akzeptieren können, wie er ist.

Wie man idealerweise mit den Herren und ihren Eigenarten umzugehen hat, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Schließlich hält sich so gut wie jeder Herr für die personifizierte Krone der Schöpfung. Doch da es nicht immer einfach ist, geschickt durch subtile Hinweise und ohne direkte Konfrontation einen Ausweg aus der prekären Lage zu gestalten, so sucht und findet frau Hilfe in Beziehungsratgebern, wie "Dem 1x1 für Deine Reise ins Herz eines Mannes" oder anderen Kurzanleitungen zum Liebesglück, die zum Download auf Relationship-Communities wie Loving Penguin zur Verfügung stehen.

Bild: ©istock.com/nd3000



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2018 - geniesserinnen.de