Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart am 21.05.2018


Jule - Hellsehen & Wahrsagen - Liebe & Partnerschaft - Tarot & Kartenlegen - Medium & Channeling - Beruf & Arbeitsleben

17.05.2018

Die Gartenparty

Tipps für die Organisation

Gemütliche Sitzgruppen, geschützt vor Sonne und leichten Regen

Es ist Frühling – und wie jedes Jahr beginnt mit den wärmeren Temperaturen auch die Gartensaison. Es wird gegrillt, gepflanzt und Sonne getankt und auch für Feste im Freien wird der Garten immer gern genutzt. Im Folgenden haben wir sieben Tipps für die perfekte Gartenparty zusammengetragen.

1. Gute Planung ist das A und O
Wer ausreichend Zeit in die Vorbereitung einer Party investiert, kann sich später entspannt zurücklehnen und das Fest genießen. Soweit die Theorie. Doch wie funktioniert die Praxis? Auch das ist im Grunde ganz simpel: Besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, dass  genug Essen und Getränke für die Gäste da sind. Also lautet die Devise, lieber etwas mehr zu kaufen als zu wenig.

2.    Plan B bereithalten

Dieser Punkt gehört auch zur Vorbereitung einer Gartenparty: Denn auch, wenn es regnet, sollen sich die Gäste wohlfühlen. Deshalb braucht es unbedingt einen Plan B, falls das Wetter die Party buchstäblich ins Wasser fallen lässt. Dafür kann z. B. die heimische Wohnung als Partylocation genutzt werden oder, bei nur leichtem Regen, ein Pavillon oder Zelt helfen. Der lokale Wetterbericht ist zwei bis drei Tage vorher unbedingt im Auge zu behalten.

3.    Individuelle Einladungen gestalten
Schön gestaltete Postkarten eignen sich als Einladungen zur Gartenparty besonders gut. Wer Postkarten günstig drucken lassen will,kann dies online mit wenigen Klicks erledigen. Die Postkarten können individuell gestaltet werden und kommen bloc zum Besteller ins Haus. Dann sind sie nur noch zu verschicken oder persönlich zu verteilen.

4.    Dekoration des Gartens
Eine schöne Party im Garten braucht Dekoration. Besonders attraktiv sieht es aus, wenn sich die Deko in die Umgebung einfügt. In Bäumen hängende Lampions spenden warmes Licht und sind besser geeignet, als helle LED-Strahler. Auch Blumen und Pflanzen auf den Tischen geben einen hübschen Blickfang ab.



Fleisch und Gemüse dürfen bei der Gartenparty nicht fehlen

5.    Grillen oder Buffet?

Das richtige Essen ist bei einer Party entscheidend. Bei einer Gartenparty bietet sich gesundes und geschmackvoll Gegrilltes natürlich an. Allerdings sollte es zusätzlich noch weiteres Essen geben, z. B. Salate, Finger Food und Brot. So finden die Gäste das, was ihnen persönlich zusagt.

6.    Stimmungsvolle Musik

Musik darf auf keiner Party fehlen, auch nicht auf einer Gartenparty. Am einfachsten ist es mit einer Playlist auf dem Smartphone. Die Musik lässt sich einfach über Lautsprecher mit Bluetooth-Verbindung abspielen. Tipp: Die Musik sollte nicht zu laut sein, da sonst möglicherweise wegen Ruhestörung die Polizei gerufen wird. Geschickt ist es, die Nachbarn vorab zu informieren und ihnen abends ein Würstchen vorbei zu bringen, wenn sie nicht ohnehin zur Gartenparty eingeladen sind.

7.    Vorsicht vor Insekten

Insekten sind auf einer Gartenparty ungebetene Gäste. Um das Essen und die Gäste zu schützen, sollten daher bereits im Vorfeld einige Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden. Glasglocken und Netze können als Abdeckung für die Lebensmittel zum Einsatz kommen. Citronellakerzen auf den Tischen halten Mücken fern und Wespenfallen – das sind mit Zuckerwasser oder Essig gefüllte Gläser –schützen vor den stechenden Insekten. Übrigens: Insekten verabscheuen Rauch, also sind Grillpartys generell weniger gefährdet!

Bilder: pixabay.com © Gellinger (CCO Creative Commons)

 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de