Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 25.11.2017



 

       31. August 2015

Sardiniens edle Kurven mit dem Motorrad erkunden

Das Resort & SPA Le Dune ist das ideale Urlaubsdomizil für passionierte Biker

Kurvenreiche Straßen, griffiger Asphalt, nur wenig Verkehr und der unvergleichliche Ausblick auf das smaragdfarbene Mittelmeer und felsige Küsten. Für Motorradliebhaber ist es eigentlich unmöglich einer Tour durch Nordsardinien zu widerstehen. Im Resort & SPA Le Dune, der Delphina Hotels & Resorts, können passionierte Motorradfahrer ihre große Liebe daher gleich mitnehmen und im Hotel sicher unterstellen. Umfassenden Service und verschiedenes Zubehör gibt es direkt im Hotel.

Biker, die mit dem Flugzeug anreisen haben die Möglichkeit im Resort Le Dune ein Motorrad anzumieten. Hier arbeiten die Delphina Hotels & Resorts mit Motorent Sardinia zusammen, die viele moderne, hochwertige Bikes in Ihrem Angebot haben. Zudem ist das Resort & SPA Le Dune, der Delphina Hotels & Resorts das einzige Hotel Sardiniens mit einer BMW Motorrad Station. Damit der Koffer für den Sardinien Urlaub nicht allzu schwer wird,  wird natürlich auch die komplette Ausrüstung für den perfekten Motorrad-Urlaub verliehen.

Die Vielfalt Nordsardiniens entdecken

Von Italien ist Sardinien ein ganzes Stück entfernt – und das ist nicht nur geografisch gemeint. Die Sarden selbst bezeichnen ihre Insel gern als eigenen kleinen Kontinent, und damit haben sie gar nicht so unrecht: Sardinien bietet eine solche Vielfalt an Landschaften und Küsten, Wäldern und fast wüstenartigen Gebieten, Hochebenen und tiefen Tälern, feinsandigen Stränden und felsigen Buchten – ein eigener Kosmos in sich, den es zu erkunden gilt. Das Resort & SPA Le Dune ist dafür der perfekte Ausganspunkt.

Das Team des Resort & SPA Le Dune organisiert professionelle Touren zwischen Küste und Hinterland, zu bekannten Highlights der Insel und versteckten Schönheiten voller Geschichte und typisch sardischer Tradition. So kann man zum Beispiel auch die Insel La Maddalena von Palau aus mit der Fähre erreichen. Von dort aus erreicht man über eine Brücke die Insel Caprera. Auch der berühmte Bärenfelsen bei Palau ist einen Ausflug wert, denn von hier aus genießt man einen herrlichen Panorama-Blick.

Sehenswert ist auch eine Strecke zur Isola Rossa, auf der man wunderschöne Ausblicke auf die namensgebenden rosa schimmernden Felsformationen und auf feuerrote Sonnenuntergänge genießen kann. Auch der kleine Ort Aggius mit seinen verschiedenen Museen und der bizarren Landschaft „Valle della Luna” ist eine Reise wert.  Den Ort Santa Teresa Gallura und Capo Testa kann man mit genügend Pferdestärken unter der Haube auch schnell erreichen. Auf dem Weg in das belebte Porto Cervo, entlang der schimmernden Costa Smeralda kann man noch einmal den wunderbaren Ausblick auf das klare sardische Meer genießen. Nordsardinien bietet unzählige, spannende Routen für jeden Anspruch.

Resort & SPA Le Dune – fünf Hotels zwischen Dünen und Ozean

Nach einem aufregenden Tag auf den kurvigen Straßen Sardiniens bietet das Resort & SPA Le Dune Entspannung für alle Sinne. Es ist eines der am besten ausgestatteten Resorts in ganz Sardinien. Fünf Hotels, zehn Restaurants, sechs Pools und Bars in einem 280.000 Quadratmeter großen Park am Meer: Das sind die Dimensionen des Resort & SPA Le Dune. Weinberge und jahrhundertealte Wacholderbäume umgeben die Vier- und Vier-Sterne-Superior-Domizile. Sanddünen und der Acht-Kilometer-Strand von Badesi – einer der schönsten auf Sardinien – gehören ebenfalls zu Kulisse.

Mitten in den Dünen liegt das Wellness Centre „Le Sabine Spa” mit perfekter Ausstattung und großem Spa-Menü voll traumhafter Treatments. Ebenso vielfältig zeigt sich das Restaurantangebot des Resorts: Vom reinen Kinderrestaurant über die original sardische Küche, Pizza & Pasta bis hin zum Strand-Lokal reicht die Auswahl der Halb- und Vollpensions-Restaurants. Gegen Aufpreis stehen weitere Optionen zur Wahl – vom exklusiven Fischlokal bis hin zum indischen Spezialitätenrestaurant.

Delphina Hotels & Resorts: Das Meer stets im Blick

Die Delphina Hotels & Resorts haben sich eine der schönsten Gegenden Sardiniens ausgesucht: die Gallura. Hoch im Norden, am Fuße des Monte Limbara, breitet sich diese üppig grüne Gegend aus, eine Region mit Korkeichwäldern und wildwürzig duftender Macchia, mit den eindrucksvollsten Gigantengräbern der Insel und unverfälscht ländlich geprägter Küche, mit unzähligen Buchten, Stränden und vorgelagerten Inselchen und einem atemberaubenden Meer in allen Schattierungen von Blau und Türkis. Gäste der Delphina Hotels & Resorts haben das Meer nicht nur stets im Blick.

Mit dem umfangreichen Angebot an Wassersportarten tauchen Wasserratten ganz nach ihren Vorlieben ein, in das nasse Element. Jeden Tag ein anderer Strand, Schnorcheln im glasklaren Meer, spannende Tauchgänge, Hochseeangeln, selbst ein Segelboot chartern und vieles mehr. Je nach Lage und Größe der Anlage variiert das Angebot im Detail.

Informationen über www.delphinahotels.de sowie auf den Websites der einzelnen Hotels und Resorts.

Quelle: Wilde & Partner / Delphina Hotels und Resorts



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de